wer hatte die ängste vor der Schwangerschaft?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Keiner kann in Deutschland zu einer Abtreibung gezwungen werden. Es kann einer Frau höchstens geraten werden abzutreiben, wenn festgestellt wird, dass es schwerstbehindert zur Welt kommen würde, aber letztendlich liegt die Entscheidung, ob eine Abtreibung stattfindet oder nicht, immer bei der Frau selber.

Eine ärztliche Überwachung ist bei jeder Schwangerschaft wichtig, aber vor allem bei Spätgebärenden, zu denen du gehörst, ist eine engmaschige Überwachung besonders wichtig. Als Spätgebärende wird jede Frau bezeichnet, die ihr erstes Kind nach dem 35.Lebensjahr bekommt. Leider kommt es in dem Alter häufiger zu Behinderungen des Kindes und zu Komplikationen während der Schwangerschaft. Deshalb solltest du unbedingt regelmäßig zum Arzt gehen, wenn dir etwas daran liegt, ein gesundes Kind zur Welt zu bringen.

Und nochmal: niemand kann dich zu einer Abtreibung zwingen, das ist immer deine eigene Entscheidung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anhand deines schlechten Deutsch , schätze ich das du einfach zu schlecht deutsch sprichst und die Ärzte nicht richtig verstanden hast?
Oder das die Schwangerschaft damals von nicht deutschen Ärzten betreut wurden.

Fakt ist jedenfalls in Deutschland wird NIEMAND gezwungen sein Kind abzutreiben. Da hat das letzte Wort IMMER die Mutter.

Im übrigen bist du mit 41 durchaus im Bereich der Risikoschwangerschaften. Muß nicht sein, kann aber.
Entsprechend dessen ist es gerade in deinem Alter wichtig dich während der Schwangerschaft von einem Arzt betreuen zu lassen.

Such dir einen Arzt, schau ob du selbigem Vertrauen kannst und dann denk nochmal über eine Schwangerschaft nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
11.11.2016, 17:51

Oh Gott, daran habe ich noch gar nicht gedacht!

0

Warst Du bei verschiedenen Ärzten?
Warum hast Du dich zur Abtreibung überreden bzw. wie Du sagst zwingen lassen?
Jede Schwangerschaft bildet ein hohes Risiko für die Frau. Kenne "junge Frauen die Probleme hatten und auch ältere die keine Probleme hatten.
Denke dass man das nicht verallgemeinern sollte.
Kenne auch jemanden die sich überreden ließ weil sie etwas älter (35) war eine Fruchtwasser-Untersuchung zu machen. Leider wurde das Baby bei dieser Untersuchung verletzt, wäre gesund zur Welt gekommen wenn das nicht passiert wäre.(lt Gutachten)
Würde ich auch nicht machen.
Versuch es einfach einschließlich Dir viel Glück.
LG Shiraz 3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na ja - jung mit 41 als erste Schwangerschaft ist schon relativ -

gehe zu einem anderen Arzt und laß die Routine untersuchungen machen - ansonsten gibt es auch so einen Verein, der Frauen unterstützt , die ihr Baby bekommen wollen -

die heissen:  Alfa "allegemeines Lebensrecht für alle", lass dich dort mal informieren, was du noch für Möglichkeiten hast                                                   um auch seelisch und mental unterstützt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist sicher nicht gesund wenn du meinst, dass Ärzte, während einer Untersuchung, dein Baby abtreiben.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blitz68
12.11.2016, 15:18

das ist nicht ganz so hlfreich , finde ich

0

Was möchtest Du wissen?