Wer hatte schon mal eine Embolie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einer Knochenhautentzündung gibt es nichts zu Operieren - sie können Dir ja schlecht das Steißbein rausnehmen. Was hast Du denn genau? Eine chronische Steißbeinfistel oder eine Analthrombose mit Beteiligung der knöchernen Umgebung? Bei chronischen Entzündungen würde ich zu einer Homöopathin gehen - das wäre mein erster Weg. So entsteht eine Embolie, hat mit hohem Fieber überhaupt nichts zu tun

http://symptomat.de/Embolie

Warst Du schon mal bei einem Proktologen? Was hat der denn gesagt? Kein normaler Arzt lässt Patienten mit einer Knochenhautenzündung raumlaufen, normalerweise kommt man da ins Krankenhaus. Und wie gesagt - eine homöopathische Behandlung wäre eine gute Alternative, vorausgesetzt, dass hier nicht erstmal Antibiotika eingesetzt werden muss. lg Lilo

Kommentar von kaya66
04.12.2015, 00:49

Danke Lilo für Deine Antwort. Bei mir ist es ein wenig anders: Hatte '88 nen Unfall. Habe mit ca. 5500 Litern brennendem Kerosin geduscht. Mir ist ein Hubschrauber um die Ohren geflogen. Dabei habe ich schwerste Verbrennungen erlitten. Ein Knochen war so schwer in Mitleidenschaft gezogen,das ein Stück heraus genommen werden musste. Im Anschluss erklärte mir der Arzt, daß, würde ich das zum abheilen bekomme ich zunächst gewonnen hätte. ZUNÄCHST! Das es damit später Ärger geben würde war klar. Jetzt ist es soweit. Die Ärzte haben mich aufgegeben. Muß seit Wochen Antibiotika nehmen.

Einzige Möglichkeit diese Geschichte in Schach zu halten. Was passiert., wenn ich ständig dieses Zeug einnehme ...! L. G.

0

Die Chronische Knochenenzündung ist natürlich ärgerlich, aber keine Angst: Man stirbt nicht dran 🤗! Wenn du irgendwann mal hohes Fieber bekommst, gibt es ja heutzutage Antibiotika! Schon mal gehört? Das Zeugst hilft echt gut!  Bei einer Temperatur unter 40 Grad schafft der Körper das alleine. Eine Embolie bekommt man dadurch nicht.

Was möchtest Du wissen?