wer hatt besser Chancen die Wahl zu gewinnen trump oder Clinton und warum?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo bijiapeme,

Die Frage ist schwer zu beantworten.

Unser normaler Menschenverstand sagt uns, dass Clinton klar vorn liegt. Allerdings ist es schwer zusagen,  wie die Amerikaner ticken. Nach dem was man hier in den deutschen Medien so mit bekommt, insbesondere die TV-Duelle, dürfte jeder Deutsche,  wenn es denn eine Deutsche Wahl wäre, für beide nicht stimmen und müsste auf neue Kandidaten drängen. Allerdings durch all die respektlosen Aussagen,  die ausländer- und frauenfeindlichen Aussagen, liegt Trump sehr stark im Hintertreffen,  obwohl er eine recht "schwache" politische Gegnerin hat, denn Hillary Clinton bietet auch so einige Angriffspunkte. Ich meine wenn man es mal direkt ausspricht haben die US-Amerikaner die Wahl zwischen einem größenwahnsinnigen, rassistischem A****loch und einer Frau (wohl bemerkt sehen viele Amerikaner lieber einen männlichen Präsidenten), die schon lange recht wirkungslos in Regierungskreisen agiert und obendrein all die Eskapaden ihres Ehemannes wort- und klaglos hingenommen hat. Da sehe ich persönlich H.Clintons größte Schwäche, ihr bereits von Trump angesprochenes mangelndes Durchsetzungsvermögen.

Letztenendes ist es dennoch schwer zu prognostizieren, da bei den Amerikanern der Wahlkampf nur noch zu einem öffentlichen Beliebtheitswettbewerb avanciert ist und der Hauptwert nicht unbedingt den politischen Inhalten beigemessen wird.

Prognosen sind daher schwierig...

Ich meine wer hätte gedacht,  dass gerade einmal gut 70 Jahre nach dem 2. Weltkrieg eine teilweise radikal rechte Partei in Deutschland in einigen Bundesländern über 20% erreichen könnte, nur weil die zurzeit regierende Koalition in einigen Schwerpunkten schlecht arbeitet. Die Dummheit der Menschen kann ungeahnte Ausmaße annehmen.

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spielt eigentlich keine Rolle , ob er oder sie.

Die USA wird von versteckten bekannten Finanzmächtigen im Hintergrund  regiert. Die weiterhin das Weltmonopol als Ziel haben und Europa hängt mit an der Angel.

Was bie beiden veranstaltet haben in ihren sogenannten TV Wahlkämpfen  waren  Lachnummern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anbei eine Übersicht über alle Prognosen aller Umfrageinstitutionen in den USA. In allen Prognosen hat Clinton mehr als die 270 Wahlmänner, die man braucht, um Präsidentin zu werden. Trump liegt in allen Prognosen unter 200.  Bis zu 100 Wahlmännerstimmen werden in den Prignosen als noch nicht entschieden angesehen.

Trump ist chancenlos.

umfrgen stand 26. oktober - (Wahlen, US)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Magazin berichtete außerdem, Trumps Team gebe für eigene Umfragen

und Erhebungen pro Woche 100 000 Dollar (rund 92 000 Euro) aus. Die

Ergebnisse seien deckungsgleich mit denen, die den Republikaner seit

einigen Wochen auf der Verliererstraße sehen. Trumps Mannschaft habe

demnach eingeräumt, dass man verlieren werde.

Bloomberg Magazine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Clinton führt momentan deutlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?