Wer hat usenext und welche erfahrung hat er damit gemacht?

7 Antworten

Man oh Man hättet ihr euch ein wenig über das Usenet informiert wüstet ihr wohin ihr gehen müsstet, aber sicher nicht zu Usenext, bin seit 5 Jahren im Usenet unterwegs, aber würde sicher zu keinen Deutsche Provider wechseln, das non plus ultra bleibt weiterhin Giganews, die längste Vorhaltezeit, alle Daten nahezu komplett, aber das hat natürlich seinen Preis...

Bin seit über einem Jahr bei USENEXT und habe derzeit auch das Paket 80GB für 9 Monate (d.h.720GB) für knapp 90€ gebucht. Sind 80GB aufgebraucht kann man das nächste Paket aktivieren. Sind die 720GB bereits z.B. nach 6 Monaten aufgebraucht kann man mit FREEDOWNLOAD mit verminderter Geschwindigkeit 2000Kbits/s weiterdownloaden, kündigen oder ein neues (auch anderes) Paket neu buchen. Die Downloads laufen fast mit DSL-Geschwindigkeit. (Providerabhängig) (Ich habe eine 16000 Leitung, meine Downloadrate liegt bei USENEXT bei 10000 -12000 Kbits /s also gut 1MB/s. Somit dauert der Download eines Filmes ca. 1,2 GB ca. 1200sec oder 20 Minuten) Um Downvolumen zu sparen kann man den Rechner auch nachts bei kostenlosem FREEDOWNLOAD mit nur 2000KB/s laufen lassen. Habe zu Beginn einen wirklich KOSTENLOSEN 14-tägigen Testzugang bei USENEXT und FIRSTLOAD gebucht. Habe mich für USENEXT entschieden, da mich die bessere NEWSREADER -Software (zum Suchen und Downloaden) und vorallem der bessere erstklassige, hilfsbereite 24h Telefonsupport von USENEXT aus München von 18h-9h und komplette am Wochenende für 6 cent/min überzeugte. (Die haben mich damals als Anfnger nicht hängen lassen) Für weitere Hilfe gibt es ein sehr gutes USENEXT-Forum Im USENET ist fast alles zu finden: Filme, Musik, Software, E-Books und .... wie soll es auch anders sein die sogenante "Erotik". Da meine Kinder auch den USENEXT-Newsreader benutzen lassen sich diese "Erotkgruppen" auch deaktivieren und erst durch Passworteingabe aktivieren (Wer es braucht...). Klar sollte auch sein, das es grundsätzlich verboten ist urheberrechtliches Material herunterzuladen. Ich habe aber den Einduck, dass sich niemand darum kümmert. Trotzdem ist Voricht geboten!!! Abschließend ist zu Sagen, dass der USENET-Provider USENEXT (Firmensitz in England und München) und ich denke auch FIRSTLOAD ( Fimensitz ARABISCH EMIRATE bzw Schweiz) absolut seriös sind.

Wie ich nun gesehen habe kann man das ganze auch mit der usenext flatrate testen, kann ich das auch problemlos kündigen? Gefunde habe ich das hier http://www.usenet-infos.de/usenext-test.html nur weiß ich nicht ob das mit usenet alles so seriös ist und mit der Flatrate?

Also ich bin seit langem zufriedener Kunde und kann dir sagen, dass eine fristgerechte Kündigung problem von statten geht...am besten online oder Supportformular. E-Mail klappt net...ist ne Noreplyadresse

0
@Frosty

sollte natürlich problemlos heissen ;)

0
@Frosty

von wegen; Ich habe nachdem Ich dieses "Angebot" in anspruch genommen hatte sofort am gleichen Tag gekündigt und man hat trotzdem Geld von mein Konto abgebucht für ein "JAHRESVERTRAG"!!! Hallo?? Ichz habe das Geld natürlich rückbuchen lassen und auf meine Kündigungsfrist angewiesen (angeblich hatten sie meine Kündigung nicht) das ist mir egal Ich zahle das nicht Ich habe zig Mahnungen von Usenext bekommen aber bis jetzt ist nichts passiert!! Das ist eine Betrügerische Organisation , von wegen seriös!! aber muss jeder selber wissen!! Ich rate jedenfalls davon ab!!

0

Was möchtest Du wissen?