Wer hat sich für andere geopfert?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Klar ist Jesus das brühmteste Beispiel...

Aber auch Bonhoeffer kehrte nach Deutschland zurück obwohl er um die Gefahr wusste, ganz ähnlich erging es seinen Mitverschwörern um Stauffenberg, die ebend entschieden, dass es wert war, für seine Überzeugung zu sterben...

Mir fällt - wieder Mal - Gandhi ein, der in den Hungerstreik ging um die Unruhen zwischen Hindus und Moslems zuu beenden, er war bereit für seine Überzeugung zu sterben...

Generell ist das Phänomen nicht unüblich, wenn man nur mal überlegt wieviele Polizisten, Feuerwehrleute oder Ärzte sich für andere Menschen bereits geopfert haben und dies auch weiterhin tun. Viele Mütter geben Ihren Kindern bei Hungerkatastrophen das letzte Stück Brot oder den letzten Schluck Wasser.

Ich wäre übrigens auch bereit zum Wohle meiner Kinder oder Frau mein Leben zu riskieren, dass ist irgendwie in unseren Verhaltensmustern als Altruismus gespeichert, das wird z.B. auch bei einer Schiffskatastrophe deutlich wo man Frauen und Kinder zuerst rettet...

Sajonara 08.10.2010, 12:24

als weiteres "Opfer" sei auch Carl v. Ossietzky zu nennen, der NS-Deutschland nicht verließ, obwohl er wusste das er mit seiner Meinung im KZ landen wird und Freunde ihm ausdrücklich anrieten, das Land zu verlassen,..

0

ja, jesus christus hat sich, wie vorher im judentum (altentestament nachzulesen) ein männliches ersttier ,z.b schaf-lamm, ohne fehl geopfert werden musste, dass dadurch die sünden vom menschen abgewaschen wurden,(symbolisch &,...? exegeten vor!!)-- und das musste jedes jahr an einem tag, dem sog. joM?ki-pur- =versöhnungstag, =GROSSER VERSÖHNUNGSTAG=FEIERTAG=FESTTAG, geopfert werden. JESUS CHR. ist zum dauer-"gültigen" opferlamm geworden, hat sich als solches für uns andere menschen geopfert. du sagst du suchst menschen,die sich für andere opferten, er war auch-mensch, aber nur er kann/konnte dies übernehmen, da es ein opferlamm, unbefleckt, ohne sünde,vorher ein lämmchen ohne jegl. fehler sein musste. (symbolebenen!!)

jesus christus - war auch menschnsch nicht ausschliesslich mea- und hat sich als OPFER für uns geopfert....

diogenes stimmt nicht, der hat einfahc nur bescheiden gelebt ;)

Maximilian Kolbe, ein katholischer Priester, ließ sich im KZ freiwillig für einen evangelischen (!) Amtsbruder zum Hungertod verurteilen.

ich hab das Bier von meinem Kumpel(dass er nicht mehr trinken konnte) ausgetrunken.zählt das auch?

Jesus sagte bei seiner Gefangennahme: "Wenn ich es bin, den ihr sucht, so lasst diese (die Jünger) gehen."

Ich hab mich meiner Frau hingegeben.(Geopfert)

Jesus, wenn er existiert hat ;)

SwieSascha 07.10.2010, 15:29

natürlich hat er existiert! nur frage ist, ob er wirklich das Lamm gottes ist(was ich staaaaaaaark bezweifle)

0

Was möchtest Du wissen?