Wer hat sich das mit der Uhrenumstellung...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es war/ist ein absoluter Fehlschlag - angedacht von einfachen Gemütern, die sich ausrechneten: Wenn die Sonne früher aufgeht, stellen wir die Uhr eine Stunde zurück und alles ist paletti. Nunja, eben für die einfachen (um nicht zu sagen einfachsten) Gemüter: Denn keiner dachte daran, dass z.B. Vieh - Kühe, Schafe, Schweine etc. - absolut uninteressiert daran waren/sind - und trotzdem zur "normalen" Zeit gefüttert/gemolken werden wollen.

Denn keiner dachte daran, dass die "Stunde Strom" die wir angeblich des abends sparen, des morgens mehr ausgegeben/verbraucht wird.

Denn keiner dachte daran, dass diese Umstellung nur am Papier funktioniert - aber in der Praxis eben leider nicht. Ergibt: die Stromkosten "verschieben" sich nur, heben sich aber nicht auf, für die Landwirte ergibt sich keinerlei Veränderung - nur es gibt einige Züge auf einigen Bahnhöfen, die eine Stunde lang stillstehen.

danke für den Stern!

1

Benjamin Franklin hat die Sommerzeit vorgeschlagen um den Verbrauch von Kerzen zu minimieren. Und auch aus dem gleichen Grund wurde sie später eingeführt, nämlich um Energie zu sparen.

Hab ich mich auch oft gefragt, da es ja nachweißlich keine Energie einspart. Außerdem macht die Umstellung den Menschen eher mehr stress, weil sie ihren Schlaf umstellen müssen.

Ich bin fürs abschaffen

Ich wäre auch dafür, dass die Uhrenumstellung abgeschafft wird.

0

war zum energiesparen gedacht und letzten endes kostet es mehr als es einspart durch die uhrenumstellerei! leider ist man zu träge, um die bestimmung wieder aufzuheben!

Lies dir doch einmal die Seite "Sommerzeit" in Wikipedia durch.

Eigentlich bringt das garnichts..... das wurde von Politikern entschlosssen um die Wirtschaft "angeblich" zu verbessern..... ich habe davon aber noch nichts wirklich gemerkt

mfg

Was möchtest Du wissen?