wer hat schuld?

10 Antworten

ausserdem nicht die nötige befähigung soviele bäume abzuholzen.

Dann musst Du halt diese Befähigung in entsprechenden Kursen erlernen oder jemand beauftragen, der das kann.

Wie die anderen schon geschrieben haben, musst du Deinen Bestand regelmässig kontrollieren. Fällt ein gesunder Baum bei Sturm um - dann ist das halt so und niemand kann Dir einen Vorwurf machen. Ist der Baum aber schon morsch oder krank und fällt um, wird man Dir da einen Strick draus drehen

echt jetzt? sind alles fichten. ca 80-100 jahre alt. :-(

0
@tobias981

Naja, dann gehst Du halt 3 x im Jahr durch deinen Wald, schaust dir die Bäume, und Äste genau an und dokumentierst das am besten noch mit Fotos.

Sind alle Bäume gesund, ist es OK. Fällt Dir einer auf der krank ist (Käferbefall oder was auch immer) muss der halt weg, wenn die Gefahr besteht dass er auf die Straße fällt.

0
@tobias981

Fichten sind im Moment dabei, reihenweise umzufallen. Da solltest du einmal einen Experten beauftragen, die zu kontrollieren.

0
@DerHans

ja, ich weiss, im nachbargrundstück war letztes jahr käferholz. das wurde komplett gerodet. habe halt angst, dass die bäume bei mir nicht so standfest sind, weil sie ja im windschatten der nachbarnbäume gewachsen sind. käfer ist auch drin. äste sind iwie kahl. das problem ist nur, ich habe dort keinen lagerplatz. das holz könnte nicht abtransportiert werden. lg tobi

0
@tobias981

Falls jemand geschädigt wird interessiert den (oder dessen Krankenkasse) nicht, warum du die Gefahren nicht beseitigt hast. Du bist haftbar.

0
@DerHans

selbst wenn ich wollte kann ich nicht abholzen (lassen?), da kein lagerplatz da ist. ausserdem ist der wald seit ca. 100 jahren in familienbesitz. also möchte ich da nichts machen. lg tobi

0
@tobias981

Was dun "möchtest", interessiert im Schadensfall aber niemanden.

0
@DerHans

ja, ich lass es einfach auf mich zukommen. ist halt schicksal. lg tobi

0
@tobias981

Wenn du dir das leisten kannst...

Allerdings wenn du die Gefahr VORSÄTZLICH ignorierst, kommt auch noch das Strafrecht infrage.

0
@DerHans

ich blende die gedanken dass was passieren könnte einfach konsequent aus. denke, das ist das beste. lg tobi

0

Du hast die Verkehrssicherungspflicht für deine Bäume. Das bedeutet, dass du dafür zu sorgen musst, dass das Risiko, das von den Bäumen ausgeht, minimiert wird - soweit das eben angemessen ist. Bei Bäumen an der Straße bedeutet das nicht, dass du die alle abholzen musst, sondern dass du den Bestand regelmäßig kontrollieren musst. Ist dabei ein Baum gefährdet, dann musst du ihn fällen, sonst nicht.

Wenn du das nicht machst und ein Baum fällt auf die Straße, dann kann es passieren, dass du dafür haftest, wenn man bei der Untersuchung des Baumes darauf kommt, dass du das hättest wissen müssen. Wenn du aber nachweisen kannst, dass die Bäume regelmäßig kontrollliert worden sind und du die entsprechenden Maßnahmen ergriffen hast (tote oder gefährdete Äste herausgeschnitten, kranke Bäume entfernt etc.) und es passiert trotzdem etwas, dann bist du nicht haftbar, DANN ist das höhere Gewalt.

oh mann. ich will nicht in den wald!!!!!!!!!!!!!

0
@tobias981

Üblicherweise lässt man die Kontrolle auch einmal jährlich (die Häufigkeit hängt auch davon ab, was für eine Straße das ist) von einem Baumschützer machen, dann ist man auf der sicheren Seite. Und im Wald ist das auch wieder eine andere Sache, hier geht es ja "nur" um die Bäume, die eventuell auf die Straße fallen könnten.

0

Wenn ein gesunder Baum bei einem Sturm umfällt, dann ist das höhere Gewalt und dafür haftet niemand. Anders sieht es aus, wenn der Baum erkennbar morsch war. Dann hättest du die Gefahr im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht sofort beim Erkennen der Gefahr beseitigen müssen. Bist du dieser Pflicht nicht nachgekommen und es kommt jemand dadurch zu Schaden, bist du haftbar.

kann ich mir nicht vorstellen. lg tobi

0
@tobias981

Dann schau im BGB nach. Da ist alles geregelt. Das Nachlesen und kundig machen ersetzt alle Vorstellungen und Vermutungen

0

wenn du nachweislich die bäume kontrollierst und kein schadhafter egal durch was dabei ist,ist es höhere gewalt.deshalb hat man auch eine haftpflichtversicherung für alle fälle

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Als Waldeigner hast du die Verkehrssicherungspflicht. Das heißt, du musst mögliche Gefahren im Vorfeld ausschließen.

Einen offensichtlich morschen Baum hättest du also bereits vorsorglich entfernen lassen müssen.

Was möchtest Du wissen?