Wer hat schonmal einen Klosteraufenthalt mit Schweige-Meditationen verbracht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, ich hab das schon 2x gemacht und habe mir seitdem vorgenommen, einmal im Jahr eine Woche zu schweigen - es kommt unglaublich viel zum Vorschein, was sonst im Alltag zugemüllt wird.

Ich mach immer die Schweigewochen bei den Leuten von "inveniam" (einer Organisation von evangelischen Pastoren), die finden in Aumühle bei Hamburg statt. Unter www.inveniam.eu kriegt man noch mehr Infos.

Wie gesagt, es ist für mich unheimlich heilsam, so dass ich das jetzt jährlich mache.

Klosteraufenthalt in diesem Leben noch nicht´, obwohl es da sicher ganz gute gibt. Retreat in Schweigen ja. Seit vielen Jahren gönne ich mir jedes Wochenende ein stilles Meditationswochenende.Und soweit es die Zeit erlaubt, auch längerere Retreats. Das längste waren 3 Wochen am Stück.

Ich kann alles nur sehr empfehlen, schon allein, weil du dich mit der Frage danach beschäftigst. Wenn die Frage aus deinem Innern kommt, ist der Wunsch und auch die Bereitschaft da... der Rest findet sich dann. Es ist sehr wohltuend, nicht immer nur angenehm, aber jedes mal hat man ein Stück mehr die innere Wahrheit entdeckt oder sich ihr gestellt. Das tut gut. Weil es eben nicht immer angenehm ist, würde ich tatsächlich nur rundum betreute Retreats empfehlen, in denen wenig Möglichkeit für alle Arten von Ausweichtechniken besteht.Denn die sind bei jedem da.

Alleine ein Retreat machen geht nur, wenn man bereits Übung und vorallem die nötige Disziplin für klare Meditationszeiten und keinerlei Ablenkung aufbringt. Habe ich auch schon durch, aber es ist auf eine gewisse Art viel schwerer.

Zu empfehlen sind: Meditation im Kloster, buddhistische Meditationszentren (obwohl ich die Anleitungen oft etwas "moralisch" empfinde), und am ganzheitlichsten und modernsten finde ich die Retreats, in denen sowohl stille als auch aktive Meditationen mit eingeflochten sind wie z.B. hier: http://www.oshomanjusha.de/programm/01stille_meditation.htm.

Ich habe das noch nie vollzogen, war noch nie in Exerzitien.Ich hatte aber schon oft den Wunsch und habe mich kundig gemacht.Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine befristete Zeit ohne Alles viel bringt.Ein Jahr vielleicht, eine Woche sicherlich nicht.

Was möchtest Du wissen?