Wer hat schon mal Ranitidin eingenommen? habt ihr es gut vertragen? Hat es geholfen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wirkt leider bei mir nur 12 Stunden , deswegen nehme ich immer Omeprazol

Aber ich bekomme starke Schmerzen nach der Einnahme von Pantoprazol bzw. Omeprazol

0
@triniti

Hab ich nie gehabt , bei beiden nicht . Ich benutze Ranitidin nur , wenn ich Omeprazol vergessen habe einzunehmen.

0

Pantoprazol hat bei mir heftigste Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und auch Schwindelgefühle. Steht auch so im Waschzettel. Ranitidin hatte ich auch schon mal, hat aber seine Wirkung verloren. Ich nehme jetzt Pariet bei Bedarf. Ist aber Verschreibungspflichtig. Mir hilft es. Gute Besserung!

Gastritis Typ C wegen Gallereflux.?

Mein Problem steht schon in der Überschrift! Also ich,w, bin 16 Jahre alt und leide seit ca 8 Monaten an ständigen Magenproblemen. Geplagt von täglicher Übelkeit über Magenschmerzen bis hin zur Abgeschlagenheit. Erbrechen musste ich gottseidank nie. Wie ich nach meiner Gastroskopie erfahren habe, hat sich aufgrund eines Gallereflux eine Gastritis Typ C gebildet. Ich habe schon alles mögliche probiert, was nur am Anfang gut geholfen hat, aber dann nicht mehr. Es ist sehr anstrengend, weil kaum ein Tag vergeht an dem sich keine Symptome zeigen.

Wer von euch hat auch einen Gallereflux bzw. was macht ihr dagegen? Könnte der Gallereflux auch von einem eingeklemmten bzw. gereizten Nervus vagus sein?

Danke im voraus! Lg

...zur Frage

Wie lange dauert so eine Gastritis?

Hallo erstmal :) Ich habe seit Sonntag eine Gastritis und solche übelkeit die ganze zeit über. Magenschmerzen hatte ich in den ersten Tagen. Dann bekam ich totales Sodbrennen und Übelkeit schon die ganze zeit über. Leichte Kopfschmerzen.. Jedenfalls weiß ich nicht, wie ich im Unterricht sitzen soll, soll ich meinen Körper anspannen, soll ich mich lockern - und wenn ich mich lockere übergebe ich mich dann? Halte es kaum aus.. Und hab nochdazu blähungen und heute meine Tage bekommen Bin 15 jahre alt... Habt ihr vllt ein paar Tipps? Liebe Grüße :)

...zur Frage

Wie bekomme ich eine chronische gastritis los?

Hallo ich habe ein ganz großes Problem.

ich bin 17 Jahre alt weiblich und habe gastritis (magenschleimhautentzündunh) seit circa 3 Jahren. Am Anfang war es noch nicht so schlimm aber in der 10 Klasse war ich nurnoch am fehlen und wenn ich jetzt im Septemper meine Lehre anfange, möchte ich nicht fehlen sonst bin ich direkt draussen. ich spüre starke Übelkeit aß mir das Wasser im Mund schon zusammen läuft und einen leichten magendruck. kein Sodbrennen. aber die Übelkeit macht mich einfach nur fertig. das schränkt mein Leben richtig ein. ich habe schon eine Magen Spiegelung hinter mir und kein Arzt macht was. nur iberogast vomex oder diese säurestopp Tabletten omeprazol oder pantoprazol. Hilft nichts. ich will nicht mehr weg gehen weil ich Angst hab das mir wieder kotz übel ist. Ich bin immer kurz vor dem spucken aber dann doch nicht. das ist schlimm für mich und ich habe jetzt alle Prüfungen um in der Hoffnung das es der Stress war. war es aber wohl nicht. schonkost habe ich auch ausprobiert , hat nichts gebracht. Jetzt suche ich was was hilft. ich möchte nichts mehr mit Freunden machen , weder Bahn Auto noch zug fahren mit der Angst das mir schlecht wird wegen der gastritis

Ich bitte um Hilfe und hoffe es kann mir einer helfen. PS meine Mama sagt heilpraktiker wären zu teuer.

wie sieht es mit einer Klinik aus ?

...zur Frage

Magenschmerzen nach Kaffee trinken?

Ich habe vorhin ein Kaffee getrunken. Zuerst war alles okay doch dann habe ich Magenkrämpfe , Sodbrennen bekommen und mir wurde schlecht. Ich war kurz davor zu brechen. Woher kommt das? Kann ich kein Kaffee vertragen? Ist mein Magen kaputt?

...zur Frage

Erfahrung mit Gastritis/Magenschleimhautentzündung?

Ich habe seit 5 Tagen Magenschmerzen, mir ist ständig schlecht,leichtes Sodbrennen und habe jetzt Pantoprazol verschrieben bekommen. Meine Frage, habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit einer Magenschleimhautentzündung wie zb. welche Symptome hattet ihr oder wie lange hat es gebraucht bis eine Besserung eintrat? Danke :)

...zur Frage

Ist es sehr schlimm, wenn ich jetzt Pantoprazol auf Dauer nehmen würde (Nebenwirkungen & Allgemeines)?

Ich hatte 2013 knapp ein Jahr lang eine Magenentzündung (Gastritis). 2014, nach der 2. Magenspiegelung, hieß es, ich solle noch eine Woche Pantoprazol nehmen, dann wäre alles wieder gut. Gesagt, getan. Im August 2016, machte ich ein ca. dreiwöchiges Praktikum und verspürte da immer ein Druck im Bauchbereich. Auch davor hatte ich immer den Druck, lies mich aber nicht durchchecken.

Im März 2017 bekam ich wieder einen Magenspiegelungstermin. Es wurde wieder eine Magenentzündung festgestellt. Ich solle 4 Wochen Pantoprazol nehmen, hieß es. Nach dem Absetzen schien es zumindest nach den ersten Tag wieder gut zugehen. Nach kurzer Zeit wieder diesen Druck im Bauch, verbunden mit bisschen Blähungen, trotzdem sehr unangenehm.

Allerdings hatte ich noch Pantoprazol im Haus, da man mir zuviel verschrieb. Also nehme ich jetzt schon seit ca. 3 Tage wieder Pantoprazol (20 mg früh und 20 mg Abend) und die Blähungen sind nach der dritten Einnahme wieder verschwunden. Also lässt sich daraus schlussfolgern, dass, logischerweise, der Magen wieder Probleme schafft.

Ehrlich gesagt habe ich die Schnauze voll und dabei rege ich mich überhaupt nicht auf und habe trotzdem dauerhafte Gastritis mit kurzen Unterbrechungen. Aber mir sind Blähungen zu unangenehm, daher bin ich froh, dass mir Pantoprazol half.

Nun zu meiner Fragestellung: Ich trinke kein Alkohol, nahm noch nie die Pille, rauche nichts und nehme auch sonst keine Schmerzmittel o. Ä. Kann ich daher auch dauerhaft Pantoprazol nehmen und was wären die Folgen bzw. Kann es zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden kommen?

Es wäre schön, wenn Leute die sich mit das Thema gut auseinandergesetzt haben und auch (angehende) Ärzte sich die Zeit nehmen, mir zu antworten. Gerne auch Leute aus den Gesundheitsbereich bzw. sonstige Experten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?