Wer hat schon mal mit Erfolg einen Nachbarn aus dem Haus bekommen, weil dieser dich tyranisiert?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vergiss den Typen. Ignorier ihn, versuch dir Abhilfe zu schaffen, wo es geht. Bei Lärm Kopfhörer, zum Schlafen Ohrenstöpsel. Irgendwann verliert der schon den Spaß. Eigentlich ist ja der der arme ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisa4567r
08.02.2017, 12:47

da bin ich auch gerade angelangt - danke für die unterstützung - ich werde sonst noch krank...habe herzstiche bekommen - von tinnitus ganz zu schweigen. ja ich seh das mal hier als herausforderung ;) und wie sagt man so schön: Hass erzeugt Gegenhass. Und es zerfrisst einen dann selbst.

0

Da der Vermieter bei diesen Auseinandersetzungen ja höchst wahrscheinlich nicht anwesend war, steht für ihn Behauptung gegen Behauptung.

Der "Kläger" hat also die Anschuldigungen rechtssicher zu BEWEISEN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisa4567r
08.02.2017, 12:24

Vielen Dank! Die Polizei war Zeige.habe leider von der Anzeige abgesehen...weil ich Angst vor meiner Nachbarin habe ....sie hat mir mal indirekt gedroht..

0

Das geht ganz einfach:

  • Wohnung Suchen
  • Umzug planen
  • und selbst ausziehen

Alles andere ist nur mehr Ärger, Der Klügere gibt nach. Sei einfach Klüger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisa4567r
08.02.2017, 12:25

Ja so wird es wohl sein- aber gerecht  ist das nicht...

0
Kommentar von nerd4you
08.02.2017, 15:06

Nein ist es nicht. Alles andere ist aber schlimmer

1

Ausziehen ist der Weg des geringsten Widerstandes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?