Wer hat schon mal im Freien übernachtet und kann seine Erfahrungen schildern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oft.

Was genau möchtest du wissen?

Im Freien mit Zelt? Im Freien ohne Zelt? Mit Schlafsack ohne Zelt? Ohne Schlafsack ohne Zelt?

Mit Zelt empfinde ich nicht als "im Freien".

Ohne Zelt mit Schlafsack ist gemütlich, soange es nicht regnet. Deshalb habe ich bei solchen Situationen immer eine Art Dach genutzt, etwa, indem ich mich unter einen Baum oder ein Gebüsch legte.

Im Freien ohne Schlafsack ist so eine Sache. Es wird auch im Sommer kalt.  Ist mir paarmal passiert, da habe ich dann eine möglichst windgeschützte Stelle gesucht, irgendwo eine Erhöhung als Windschutz oder so etwas, wo ich mich dann gegen legen konnte.Aber auch dann habe ich mir aus irgendwas ein Minimum an Schutz konstruiert, und wenn es nur ein paar Äste waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Zelt?

Ganz easy, Feuerstelle zum Schutz vor Bären Wölfe und anderen kojoten, den frisch gefangen Alaska Seelachs aus der Dose übers Feuer, Folienkartoffel, Insektenschutz ein Messer und Freude dabei.

Es ist ein sehr geiles Gefühl ein Teil der Natur zu sein, schade das wildcampen in Deutschland verboten ist, sonst würde ich es öfter machen... Manchmal hab ich auch so ein paranoides Gefühl gehabt haha aber das ist normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von healey
03.03.2017, 00:18

Wenn es bei uns verboten ist, dann mach es heimlich. Solange Du nicht erwischt wirst kann dir nichts passieren.

1

Ich. Ja, sehr cool. Aber man sollte sich warm einpacken. Abends ist es echt kalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von healey
03.03.2017, 00:15

Wenn die Übernachtung z. B. im Hochsommer stattfindet dann muss man sich nicht unbedingt warm einpacken.

1

Was möchtest Du wissen?