Wer hat schon mal eine Prostataoperation gehabt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

diese op ist keinesweg ein routine-eingriff, wer das behauptet, weiss nichts über die realität - kommt immer aufden psa-wert an, je niedriger desto schonender kann operiert werden, immer aber wird der samenleiter durchtrennt, d.h. kein ejakulat mehr, die harnblase wird umplaziert, viele leiden hinterher an langwieriger inkontinenz, - bei niedrigem psa-wert gibt es mittlerweile chirurgen, die die nerven (ca. 50 gebündelt) erhalten können, sodass eine erektion hinterher wieder möglich wird. gruss. J.

Diese OP ist ein Routineeingriff. Und wie es hinterher mit dem Sex ist, kann man im Voraus nicht sagen. Normalerweise klappt es wieder gut.

Es gibt kein Ejakulat mehr man kann also keine Kinder zeugen.

0

Hab ich mit 67 auch nicht vor

Was möchtest Du wissen?