Wer hat schon Erfahrungen mit einem Gelkamin?

7 Antworten

Ich habe diesen "Kamin" seit einigen Jahren...und bin mit dieser Alternative voll zufrieden ! Eins sollte und muß man immer beachten : FEUER ist gefährlich- also ein umsichtiger Umgang absolut zwingend ! Klar, es knistert nicht und es riecht nicht nach Holz...aber es erzeugt WÄRME..und sogar soviel das mein Besuch sich über die "Hitze" beschwert ;) Da ich tagsüber arbeite mache ich im Herbst/ WINTER(!) gegen 18 Uhr an...er brennt ( dank Zusatzscheiben) bis ca 23 Uhr.... Durch die Metallscheiben auf den Brennkammern reduziere ich die Intensität der Flamme und somit verlängert sich die Brenndauer....auch die Wärme ist nicht mehr ganz so heftig ;) Nur zur Deko ???? Auf keinen Fall---- Und das es nicht so ist wie bei einem echten Kamin...ist ja wohl selbstverständlich ;))) Alles hat Vor und Nachteile---- Aber für mich ist es ein Alternative mit der ich und meine Kids sich Wohlfühlen !!!

Ich war in einem Laden(Sredzkistr. Berlin), der die Teile verkauft. Also, ich finde die Dinger totschick und als Dekoration und als "Gimmick" wirklich nett.Sie heizen sogar ganz ordentlich. Aber, und da hat demosthenes natürlich recht, es fehlt das Sinnliche, das Habtische. Außerdem sind sie sooo billig nicht. Alle so um die 1000 Euro. Der Brennstoff kostet so um die 15 Euro und bietet Feuer für ca. 8 Stunden. Bei Ebay stehen Gel-Öfen für viel weniger drin, sehen aber auch entsprechend aus. Also, es ist ein schönes Dekorationsgegenstand, der unkompliziert und schnell und ohne Kaminanschluß angebracht werden und für so manche Überraschung bei Besuch sorgen kann. Ein echter Ofen- oder Kaminersatz ist es nicht.

Hallo, der allergrößte Nachteil liegt sicherlich da drin, dass die Verbrennungsrückstände und solche sind sicher vorhanden, im Raum bleiben. Also wenn sichergestellt ist, dass der Raum immer offene Fenster gg hat, dann ja, ansonsten für Heizzwecke m. E. vollkommen ungeeignet, wegen der Gefahr, eine CO-, oder CO2- Vergiftung zu bekommen... Das steht meist in der Bedienungsanleitung, sehr geschönt, in etwa so drinnen: Darf nur in Räumen mit ausreichender Belüftung/Luftwechselrate aufgestellt werden..... Katalytöfen würde in etwa der gleichen Gegend ansiedeln...

Hallo, informiert Euch vor dem Kauf ob so ein Gelkamin auch für die Verwendung mit Bioalkohol geeignet ist. Dann entfällt Geruchsbelastung, das Reinigen der Dosen und die Rußbildung. Aber Vorsicht, die meisten billigen Modelle (oft in Online-Auktionshäusern zu finden) eignen sich nicht dafür weil der Brennraum meist nicht mit einem hochwertigen Einbrennlack versehen ist. Bei der Bioalkoholverbrennung entsteht nämlich eine höhere Verbrennungstemperatur (= Wärme im Raum). Wer mehr Infos braucht schaut bei uns unter decofire.de.

Im Prinzip hat das mit einem Kamin nichts zu tun - ausser der äusseren Form.

Hier brennen bis zu drei überdimensionierte "Teelichter", die man nachfüllen kann.

Auch wenn man die Lichter mit Holzscheiten "drum herum" dekoriert, wird es weder knistern, noch nach brennendem Holz riechen.

Was möchtest Du wissen?