Wer hat schon einmal ein Rittermahl mitgemacht?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das schon 2x mitgemacht. Beide Arten waren sehr unterschiedlich:
In Kiel ( Kieler Woche im Ratskeller ) in gehobener Atmosphäre mit einfachen Bestecken und mehreren Gängen. Dazu Minnegesang und andere kulturelle Einlagen aus früheren Tagen. Etwas für den anspruchsvollen Geschmack in Ausgehkleidung und guter Stimmung.
Ganz anders in Emsthal-Sand ( SW von Kassel ). Da mußte man schon trinkfest und guter Laune sein; in Freizeitkleidung. Wir wurden alle eingekleidet mit unterschiedlichen Kopfbedeckungen und Tischtuch als Servietten; und ab gings in ein Extrazimmer pro Gruppe mit rustikalen Tischen und Bänken, ein großer Kamin mit Ferkel am Spieß richtig urig. Das einzige Besteck war ein Dolch mit Holzbrett. Jeder hat sich am Ferkel selbst bedient, Getränke gab's nur in Krügen, als Nachtisch Rote Grütze mit Holzlöffel. Unterhaltung und gute (übermütige) Laune haben wir selbst gesorgt.
Abgesehen davon wie der Raum und wir aussahen, war es ein unerhörtes Erlebnis.
Eine nachträgliche Frage über unser Benehmen und Auftreten, wurde beantwortet : "Sie waren doch noch harmlos. Da geht's teilweise schlimmer zu."
Die anfängliche Zurückhaltung ließ mit jedem Krug Bier oder Wein bei Männlein und Weiblein Stunde für Stunde nach.
Ja, wie lange sowas dauert? Ich finde, man sollte viel Zeit mitbringen, um genußvoll und in Ruhe schlemmen zu können. Bei solch Abend wird jeder Tisch / Raum nur einmal besetzt.

Ich habe jetzt schon an über 100 Gelagen teilgenommen, zum Teil auch mit organisiert. Ich habe meist mein Besteck dabei... mein Gefolge tut es mir nach... und da wo die Hand einfacher wäre, wird die Hand genommen. Es gibt einfach nichts Schöneres...

Habe über Rittermahl-Portal.de Schloss Auerbach gefunden, das war super. Der Herold hat alles gegeben, inklusive Giftprobe. das Essen hat sehr gut geschmeckt, alle Getränke waren mit drin.

wieviel kostet ein 50ccm Führerschein in Baden Württemberg?

wieviel kostet ein 50ccm Führerschein in Baden Württemberg?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Palast, Burg und Schloss?

...zur Frage

Mittelalterlische Städte im Rheinland

Meine Freunde meinten ich solle mal die Städte im Rheinland besuchen weil es dort unzählige von mittelalterlichen Städten gibt. Doch ich weis selber nicht welche von den unzähligen Städten einmal eine mittelalterliche Burg/Stadt war! Könnt ihr mir sagen welche besonderen Städte mit mittelalterlichen Burgen oder Hintergründe es gibt?

Die Hauptstadt Mainz ist mir auf jeden Fall Aufgefallen.

...zur Frage

Zimmermädchen gehalt bei teilzeit?

Wieviel verdient man ungefähr als Zimmermädchen Teilzeit in Baden-Württemberg

...zur Frage

Gehalt einer gelernten Industriekauffrau in BW

Weiß jemand von euch, wieviel Bruttolohn einer Industriekauffrau nach der Ausbildung in Baden-Württemberg zu stehen?

...zur Frage

Fragen zum Mittelalter, welche alle zu meinem Buch gehören?

Also ich bin gerade dabei ein neues Buch anzufangen, brauche dazu noch ein paar Infos. Vielleicht könnt ihr mir ja bei einem oder anderem helfen: -Wenn man (kurz nach dem Mittelalter, also so ca. 16/17 Jahrhundert) mit einem Schwert durchbohrt wurde und keine wichtigen Organe beschädigt wurden, konnte man dann überleben? -Wie hoch war die Wahrscheinlichkeit, dass man es konnte? -Wie wurde medizinisch Vorgegangen? -Wie lange dauerte die Vollständige Heilung? -Was gab es damals schon alles für Ausrüstungen für das Pferd? -Was gab es alles für Todesstrafen? -Was musste man getan haben um zum Tode zu verurteilt werden? (Geht das auch, wenn man nur einem Befehl des Königs nicht befolgt?) -Wurden im Krieg auch andere Burgen/Länder um Hilfe gebeten? -Was aßen Ritter/Soldaten/Krieger usw. Auf irgendwelchen Reisen? -Welche Bezeichnung eignet sich, von den vorigen Beispielen, am ehesten? -Gab es Ritter nur im Mittelalter? -Welche Pferderassen waren für den Krieg beliebt? -Was gab es alles für Waffen? -Und zu guter Letzt noch eure Meinung: Ginge es wenn eine Frau Herrführer wäre? Denn ja ich weiß, dass das früher nicht so war, aber es ist ja auch nur ein Buch und in anderen Büchern kommen ja auch so Dinge wie Vampiere, Monster, Feen ... vor.

So das wars. Hoffe ihr könnt mir wenigstens ein bisschen helfen. Und weil man ein paar Fragen nur beantworten kann, wenn man den Inhalt des Buches weiß, schreibe ich den auch noch dazu: Also eine Burg wird von Kreaturen angegriffen, weshalb sie sich dazu entschließen, eine andere Burg um Hilfe zu bitten. Natürlich hilft die andere Burg ihnen dann auch. Und genau hier kommt dann der weiblich Herrführer vor, der der anderen Burg auch hilft. Also kämpfen sie gegen die Kreaturen, verlieren und flüchten. Dann kommen andere von der Burg, die zur Hilfe kam, und wollen das ihre Kämpfer wieder zurück kommen. Die weibliche Herrführerin widersetzt sich und zieht wieder in den Krieg...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?