Wer hat schon alles seinen Fernseher abgeschafft und wie geht es euch damit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hab "meinen" Fernseher zwar nicht abgeschafft, da ich erst 15 bin und die anderen Familienmitglieder ihn benutzen,
aber ich habe ich seit einer Ewigkeit nicht mehr angerührt ( seit 2012/13 ?)..

Ich schätze mal, dass Menschen sich nicht von ihrem Fernseher trennen können, weil da ihre Lieblingssendung läuft oder sie einfach permanent Langweile haben und das Teil einfach schon zu ihrem Alltag gehört..

Kinder heutzutage sind fett, weil sie entweder kein Sport machen, zu viel fressen oder einfach eine Krankheit haben (nicht böse gemeint) ..

Mich stört das Leben ohne Fernseher nicht besonders, da ich Neuigkeiten entweder durchs Internet oder über mein Radio (hab nen Radiowecker 👅) mitbekomme ..

Ich habe meinen Fernseher noch, seit 3 Monaten aber einfach nicht die Zeit / den Nerv das Kabel von der Schüssel rein zu legen weil ich dafür erst durch die Hauswand bohren muss...wofür ich Papas Schlagbohrer brauche und einen Steinbohrer kaufen muss der lang genug ist^^

Ab und zu denke ich "so, jetzt ne Stunde einfach hinhauen, Hirn aus und hurra", das endet aus Mangel an TV halt bei Büchern und Youtube. Oder DVDs seitdem ich sie wieder ausgepackt hab. Mein Bücherverbrauch ist in den Monaten so gestiegen das ich bald nicht mehr weiß was ich noch lesen soll: alles im Regal kenne ich entweder schon zu gut oder hab es grade nochmal durch ;)

Meine Eltern hatten (natürlich) auch ein Fernsehgerät, dick war trotzdem keiner von uns 3 Geschwistern, im Gegenteil war ich immer zu dünn. Vielleicht weil wir nur abends schauen durften. Genau so hält es jetzt meine Schwester mit ihren 4 Jungs und mein Bruder mit seiner Kleinen. Ich hab keine Kinder, nur nen Hund und ihr ist egal ob ich nur so auf der Couch sitze und kuschel oder mit Programm^^

Irgendwann hätte ich schon gerne wieder den Anschluss liegen, das hat aber keine Priorität.


Ich habe ihn nicht abgeschafft.

-Ich hatte nie einen.

Ich habe persönlich keine Erfahrung damit, möchte meine "Flimmerkiste" auch nicht abschaffen.

Aber ein Bekannter von mir hat seit  ( ja wirklich) 24 Jahren keinen Fernseher. Er sagt er vermißt nichts,er fühlt sich wohl. Er hört Radio, liest viel, lebt also nicht hinterm Mond.Manchmal gehts auch ins Kino. Für ihn funkioniert's.

Kommentar von TopGesundheit
20.11.2016, 13:37

Ja das geht mir auch so. Und die wirklich wichtigen Dinge erfährt man sowieso. Schaue mir nach wie vor gerne gute Filme an. Selbst die Kinder sind sehr viel kreativer geworden und spielen fröhlicher als vorher. 

0

Was möchtest Du wissen?