Wer hat Recht wegen Jugend Recht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es findet Jugendstrafrecht Anwendung. Da ist natürlich Jugendstrafe (Knast) irgendwann denkbar. Aber nicht bei Ersttätern und bei Diebstahl. Sozialstunden sind wahrscheinlicher. Geldstrafen dagegen ziemlich ausgeschlossen, weil die gegenüber Personen ohne eigenes Einkommen nicht verhängt werden (da man damit man effektiv nur die Eltern bestrafen würde).

Zuerst einmal ist davon auszugehen das der  Ladenbetreiber Anzeige erstattet. Viele Märkte möchte eine "Bearbeitungsgebühr. Und zudem erfolgt i.d.R. auch ein einjähriges Hausverbot.

Bei einem Ersttäter wird das Verfahren möglicherweise noch eingestellt , ansonsten dürften einige Sozialstunden abzuleisten sein. Eine Geldstrafe entfällt, da 17 jährige meist noch nicht über eigenes Einkommen verfügen.

Bei mehrfachen Straftaten, wird es dann wohl zu einem Jugendarrest und irgendwann zu einer Bewährungs- oder auch Haftstrafe kommen.

Beim ersten Mal würde gar nichts passieren. Entweder weil der Markt keinen Strafantrag stellt oder das Verfahren eingestellt wird. Geldstrafen gibt es im Jugendstrafrecht nicht. Im schlimmsten Fall eine Arbeitsauflage. Daneben würde es aber vermutlich ein Hausverbot durch den Markt geben und es fällt eine Vertragsstrafe an.

Hängen da nicht immer so Zettel aus "Jeder Diebstahl wird zur Anzeige gebracht"?
Ich würde mal vermuten, dass die wirklich jeden Ladendieb bei der Polizei anzeigen, zwecks Abschreckung :)

0
@Doesig

Wenn man das 20 mal gemacht hat und 15 Verfahren davon eingestellt wurden, dann verliert man schnell die Lust daran.

0

Es gibt 17 Jahre alten Wodka? Igitt!

Für Deine erste Straftat kämst wahrscheinlich mit einer Verwarnung davon, wenn den Alkohol zurückgibst.

Mit jedem weiteren Mal, bei dem Du erwischt wirst, wird das Strafmaß ein wenig höher.

Bei unserer, durchaus auch laschen Justiz, gibt's beim ersten Mal eine Bewährung, Sozialstunden und vielleicht eine Geldstrafe.

Lasch ist unsere Justiz, weil sie das gerne auch im zweiten, dritten und vierten Fall so handhabt, anstatt mal einen Paukenschlag zu setzen, der nachhaltiger wirkt, als das pädagogische Gesäusel.

Im Jugenstrafrecht gibt es keine Geldstrafen.

0
@marit123456

Kann nicht schon sein, ist so. Aber wozu muss man schon etwas wissen, wenn man denn eine Meinung hat.

0

Ihr werdet nicht in den Jugendknast kommen. Ihr werdet ein Gerichtsverfahren erleben und Strafstunden im öffentlichen Interesse ableisten. Dazu kommt Hausverbot im Laden, eine Geldstrafe und vielleicht sogar ein Pflichtbesuch beim Psychater...viel Spaß;)

Im Jugendstrafrecht gibt es keine Geldstrafen.

1

Ich würde die Durchführung einer Straftat nicht davon abhängig machen, wie ich dafür bestraft werde. Klauen ist falsch! Also lasst es!

In den Knast kommt man wegen so etwas als Ersttäter sicher nicht - es sei denn man bezahlt die Geldstrafe nicht oder leistet die auferlegten Sozialstunden nicht ab. Möglich auch, dass es gar keine strafrechtlichen Folgen gibt und das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt wird. Allerdings können zivilrechtlich noch Folgen auf den verhinderten Dieb zukommen: Hausverbot und Fangprämie durch den Ladeninhaber.

Im Jugendstrafrecht gibt es keine Geldstrafen.

0
@AalFred2

Es kann allerdings sein, das der Jugendliche einen Geldbetrag an eine gemeinnützige einrichtung zahlen muss. 

0

Und wenn man seine Auflagen nicht erfüllt, kommt man maximal in den Jugendarrest - nicht in den "Knast", also die Haftanstalt.

0

Plant man eine Tat und wägt die Konsequenzen ab?

Das kommt sicher auf das Vorstrafenregister an...

Seid ihr erwischt worden?

Was möchtest Du wissen?