Wer hat Probleme mit 3D Kino?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

dieses "3d" ist der größte mist .. das ist "technik" von  1980.. da hat sich jemand den leitspruchzu herzen genommen "das meiste geld verdient man mit der dummheit anderer" .. kein wunder dass du kopfschmerzen hast, deine  augen werden genötigt zwei verschiedene perspektiven zeitgleich zu verarbeiten, auf die dauer schädigt das die augen.. aber dumme schafe springen halt auf jeden zug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiklasRi
01.02.2016, 12:11

Das musst du jetzt genauer erklären... Meine beiden Augen haben auch zwei Perspektiven. So funktioniert räumliches sehen lmao

0
Kommentar von MasterChristian
11.04.2016, 11:45

Die Technik ist sogar noch viel älter als 1980: https://de.wikipedia.org/wiki/3D-Film

Das Problem ist und bleibt das gleiche: Die Leinwand an sich ist flach, das 3D wird nur durch Sinnestäuschung verursacht. Hier mal eine Erklärung die ich dazu gefunden habe.

Im 3d-Kino müssen sich die Augen relativ zueinander so bewegen, als
wären die betrachteten Gegenstände unterschiedlich weit entfernt
(Konvergenz). Das Auge (die Linse) muss jedoch immer auf die Leinwand
fokussieren, die in konstanter Entfernung vor dem Betrachter angebracht
ist. Und das ist es, was vielen Menschen Kopfschmerzen bereitet.

0

Ja, Du dürftest dann wohl eine Brille benötigen. Oft sind zwei Augenstärken Schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja IMMER ! Deswegen hasse ich 3D filme wie die pests, augenschmerzen + übelkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die doppelten 3d Szenen kommen von den Kinos welche teilweise echt alte bzw.  schlechte Ausrüstung haben.  

Das mit den brennenden Augen und Übelkeit sind aber nutzerbedingt. Das selbe Problem hat meine schwester welcher wir eine 2d Brille besorgt haben (https://www.getdigital.de/2D-Brille.html).

Die Funktionieren so dass statt wie bei einer 3d Brille (zwei unterschiedliche Gläser) auf beiden Seiten die selben Gläser sind. Dadurch wird auf beiden Seiten das selbe Bild durchgelassen, es ist also 2d.

Das ist zwar ne blöde Lösung weil man ja dennoch für 3d zahlt aber besser als in getrennte Kinos zu gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf die Technik an. Leider schreibst du nichts dazu. Was an deinen Augen schlecht sein soll, schreibst du ebenfalls nicht. Hast du eine Brille und nimmst sie zum 3D ab und benutzt die 3D-Brille ohne deine eigene Sehhilfe?

Shutterbrillen im Kino gibt es manchmal und die sind übel. Bei rein vertikaler oder horizonaler Unterscheidung reicht es, allein den Kopf mit der Brille etwas schief zu halten um Doppelbilder zu sehen. Das Brennen kann daher kommen, dass du bei 3D zu wenig blinzelst und zu angestrengt schaust, eventuell fokussieren willst. Übelkeit entsteht im Hirn, aber davon schriebst du ja nichts.

Bei einem guten Kino mit guter Technik ist 3D inzwischen recht brauchbar, auch wenn ich persönlich das nicht so mag und mich davon lieber fernhalte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiklasRi
01.02.2016, 12:09

shutterbrillen im Kino? Wo haste denn das gesehen xD

0
Kommentar von vanMaik78
01.02.2016, 12:24

Sorry, hab nicht dran gedacht. Ich trage keine Brille. Und es war keine Shutter Brille sondern eine Polfilter-Brille.

0

Was möchtest Du wissen?