Wer hat Nebenwirkungen bei HerzASS ratiopharm festgestellt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gibts einen konkreten Hintergrund zu der Frage? Wie jedes Medikament hat ASS (acetylsalicylsäure) gewisse Nebenwirkungen, die in der Packungsbeilage aufgeführt werden müssen. Es ist Aufgabe eines Arztes zu entscheiden, ob die Hauptwirkungirkung des Medikaments seinen Einsatz trotz möglicher Nebenwirkungen rechtfertigt. Man sollte sich aber von den Beipackzetteln nicht unbedingt Angst machen lassen. Es finden klinische Studien statt um die Nebenwirkungen zu ermitteln. wenn während der Studie einer der Probanten Hustet oder durchfall bekommt, dann steht das nachher im Beipackzettel. Es muss aber nicht mit dem Medikament in Verbindung stehen. Sind nebenwirkungen zu gravierend oder häiuffig bekommt das Medikament ausserdem keine Zulassung. ASS ist ausserdem ein Wirkstoff, der seit ewigkeiten bekannt ist und nur sehr geringe Nebenwirkungen aufweist.

Es gibt eine ganze Reihe von möglichen Nebenwirkungen bei diesen " Thrombozytenaggregationshemmern" zu denen die Acetylsalicylsäure gehört. Sie müssen alle im sog. Beipackzettel vermerkt sein. Am häufigsten sind Magenbeschweren bis hin zu Geschwüren und Magenblutungen. Um diese zu vermeiden empfehle ich das Aspirin-protect in der 100mg Dosierung. Das wird erst im Darm aufgelöst und lässt den Magen "in Ruhe".

Das ist Acetylsalicylsäure, wie Aspirin. Gibt selten Nebenwirkungen, aber manche vertragen es nicht, weil es für den Magen nicht gut verträglich ist. Es kommt aber auf die Dosis an. Als Schmerzmittel öfters genommen, kann es problemeatisch werden, würde ich nicht tun. Als Blutverdünnungsmittel in kleinen Mengen gibt es selten Nebenwirkungen. Wenn doch kann man ein andere ähnliches Neben, z. B. Apsirin Protect, das ist besser verträglich.

Was passiert, wenn man mehr als eine Schmerztablette nacheinander schluckt?

Was passiert / was sind die Nebenwirkungen, wenn man 3 oder 4 Schmerztabletten ( IBU-ratiopharm 400 mg ) schluckt? Oder passiert da dann gar nichts?

...zur Frage

gibt es nebenwirkungen nach einnahme von influenzinum c200?

Ich habe den Verdacht, dass ich nach der Einnahme von einem Röhrchen Influenzinum C200 Nebenwirkungen wie starke Kopfschmerzen, Schwächegefühl und leichte Übelkeit habe. Ist das möglich?

...zur Frage

Was ist Salbutamol-ratiopharm N Dosieraerosol?

Was ist Salbutamol-ratiopharm N Dosieraerosol? Was bewirkt es? Wofür braucht man es?

...zur Frage

Bei mir wurde Epilepsie festgestellt und mir wur wuirde Topiramat verordnet, leider habe ich sehr große Probleme mit den Nebenwirkungen, wer kann mir helfen?

...zur Frage

Levofloxacin

Mein Arzt hat mir von ratiopharm Levofloxacin 500mg Filmtabletten verschrieben bei Wikipedia habe ich über gravirende Nebenwirkungen gelesen soll ich die nehmen?? Oder doch lieber andere??

Nebenwirkungen Wie bei allen Fluorchinolonen können auch bei Levofloxacin unerwünschte Wirkungen auftreten. Selten kann es zur Achillessehnenruptur kommen. Dies betrifft eher ältere Personen und Patienten, die Corticoide einnehmen. Erklärt wird das mit einer erhöhten Expression von Matrix-Metalloproteasen, welche die Festigkeit der Sehnen vermindern.[6][7] Häufigste Nebenwirkungen sind erhöhte Leberenzymwerte sowie Übelkeit und Durchfall.

Darüber hinaus wurde in einer Studie des kanadischen Child and Family Research Institute festgestellt, dass die orale Gabe von Fluorchinolonen mit einem statistisch um das 4,5fache erhöhten Risiko einer Netzhautablösung während der Behandlung einhergeht. Das Risiko verschwindet sofort wieder nach Beendigung der Medikation. Als Pathomechanismus werden ähnliche Störungen im Kollagen- und Bindegewebe des Glaskörpers vermutet, wie sie auch den beobachteten Sehnenrupturen zugrunde liegen.[8][9]

Im September 2012 verschickte der Hersteller des Originalpräparates Sanofi einen Rote-Hand-Brief zu Indikationseinschränkungen, neue schwerwiegende Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung von Levofloxacin Filmtabletten und Infusionslösung.[10] Unter den beschriebenen Nebenerscheinungen werden auch solche genannt, vor denen bereits früher gewarnt wurde [11] [12].

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat auf Empfehlung des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) die Indikation für das Antibiotikum Levofloxacin eingeschränkt. Das CHMP hatte Levofloxacin im Mai 2012 als Reserveantibiotikum eingestuft. Die zugelassenen Indikationen sind akute bakterielle Sinusitis, akute Exazerbation einer chronischen Bronchitis, ambulant erworbene Pneumonie sowie komplizierte Haut- und Weichteilinfektionen. Der Einsatz ist hier aber künftig streng auf Situationen einzuschränken, in denen „andere Antibiotika, die für die initiale Behandlung der entsprechenden Infektionen üblicherweise empfohlen werden, als nicht indiziert erachtet werden“ [13].

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?