Wer hat mehr Rechte in einem Mehrfamilienhaus wenn Eigentümer oder Mieter zusammen leben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wir haben folgendes Problem. Wir wohnen in einem 6 Familiehaus. Davon einige Mieter und andere Eigentümer. Es ist alles soweit ok aber leider hat der 2 Wohnungen über uns eine alte  defekte Klo Spülung und seit 3 Wochen können wir nicht eine Nacht mehr durch schlafen. Habe  die Familie schon darauf angesprochen aber das ist Ihnen wohl egal. Was kann ich tun? Denn es gibt ja auch eine Nachtruhe. Meine Vermieterin meint , dass man denen nicht vorschreiben kann  wie oft sie auf Toilette gehen oder was für eine Klo Spülung Sie haben.Es geht uns  nicht um die
Nutzung sondern um den Lärm der Spülung und dazu kommt das Sie bis zu 6 mal noch nach spülen müssen.

Beschwert Euch bei Eurem Vertragspartner. Schreibt genau auf wann und wie oft die Spülung die Nachtruhe stört.

Reagiert die Vermieterin nicht wäre evtl. eine Mietminderung möglich.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
15.02.2016, 12:51

Nach gängiger Rechtsprechung darf der Nachbar auch nachts so oft aufs Klo, wie er will bzw. muss.

Den behaupteten Defekt müsste der Fragesteller nachweisen, was er mangels Kenntnis der tatsächlichen Gegebenheiten in der Wohnung des Nachbarn nicht kann.

0

Eine laute Klospülung muss nicht zwingend defekt sein. Meist ist nicht die Spülung selbst sondern der Wasserfluss im Fallrohr zu hören.

Daher gehe ich mal davon aus, es handelt sich um ein älteres Haus, in dem noch keine schallgedämmten Rohre verbaut sind.

Du kannst deinem Nachbarn nicht verbieten, aufs Klo zu gehen. Du kannst ihm auch nicht vorschreiben, wie oft bzw. wann er gehen darf und wann nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fragestellung ist so merkwürdig, dass man gar nicht weiterlesen möchte.

Der Vermieter hat immer das Recht zu vermieten. Der Mieter hat dieses Recht nicht.

Was die Geräuschkulisse einer Klospülung betrifft, da haben hier Mieter und Vermieter das gleiche Recht sich gestört zu fühlen, subjektiv du als Mieter hast allerdings es mehr Teilhabe am Toilettendonner. Die Dämpfung des Abwasserflussgeräusches kann durchaus durch Ersatz der Spüleinrichtung und Einsatz geräuschgedämmter Fallrohre erreicht werden. Diese Modernisierung hätte leider der Vermieter zu tragen, der wohl dazu keine Lust verspürt. Du darfst aber ausziehen nach ordentlicher Kündigung - ein Recht des Mieters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, um was es geht. Jeder hat Rechte und Pflichten. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yetiator
15.02.2016, 12:04

Wer mehr Rechte hat ? In Gewicht oder in Volumen ?

0
Kommentar von BestMoralAnwalt
15.02.2016, 12:05

An den Fragesteller:  Werde doch einfach mal konkreter. Je mehr Details, desto besser kann dir geholfen werden.

2
Kommentar von Bonsai77
15.02.2016, 12:05

Wir haben folgendes Problem. Wir wohnen in einem 6 Familiehaus. Davon einige Mieter und andere Eigentümer. Es ist alles soweit ok aber leider hat der 2 Wohnungen über uns eine alte  defekte Klo Spülung und seit 3 Wochen können wir nicht eine Nacht mehr durch schlafen. Habe  die Familie schon darauf angesprochen aber das ist Ihnen wohl egal. Was kann ich tun? Denn es gibt ja auch eine Nachtruhe. Meine Vermieterin meint , dass man denen nicht vorschreiben kann  wie oft sie auf Toilette gehen oder was für eine Klo Spülung Sie haben.Es geht uns  nicht um die Nutzung sondern um den Lärm der Spülung und dazu kommt das Sie bis zu 6 mal noch nach spülen müssen.


1

der vermieter natürlich

er kann den mieter kündigen, der mieter dne vermieter nicht

wenn nur ein mieter und der vermieter unter einem dach wohnen, kann man den mieter sogar grundlos kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
15.02.2016, 12:07

Es ist kein Zweifamilienhaus, wenn ich das richtig verstehe. lg

1
Kommentar von albatros
15.02.2016, 12:22

Es steht geschrieben: Mehrfamilienhaus, ein Zweifamilienhaus ist eine andere Kategorie.

1

Was möchtest Du wissen?