Wer hat mehr Menschen umgebracht, Gott oder Teufel?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Das fliegende Spaghettimonster ist das wahre Böse 54%
Gott hat in all seiner Güte mehr Menschen auf dem Gewissen 38%
Der böse Teufel hat mehr Menschen getötet 8%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man es so angeht, muss man doch feststellen, dass Gott alle Menschen umbringt, denn er lässt sie ja ausnahmslos sterben ;-))

...und holt zum "ewigen" Leben zu sich bzw. lässt sie im "Untergeschoss" verkohlen! :-)

1
Daher frag ich mich, wer im alten Testament mehr Menschen getötet hat.

Ein Teufel kommt im Alten Testament nicht vor, lediglich Satan wird an gerade mal drei Stellen genannt (1Chr 21,1, Sach 3,1f, Hiob 1-2). In Hiob 1 ist er auch nur indirekt (vgl. Hi 42,11) für den Tod der Knechte (durch Feinde und "Feuer Gottes") und der 7 Söhne und 3 Töchter Hiobs verantwortlich.

Aber die Hiobnovelle ist nur eine Erzählung, wie auch die Sintfluterzählung und die Plagenerzählung. So gesehen kommen sowohl Gott als auch "Teufel" beide auf 0.

Gott hat in all seiner Güte mehr Menschen auf dem Gewissen

Kommentar von playswithwolves am 17. Oktober 2009

Nach allgemeinen Berechnungen hat Gott mindestens 2.130.398 Menschen getötet oder unmittelbar einen Tötungsauftrag erlassen. Wenn man dagegen hält, dass Satan nur 10 Menschen umgebracht hat - und dies auch noch mit Einverständnis Gottes -, sollte man, wenn überhaupt, lieber die Nähe Satans suchen ...

Im Detail:

Die Gesamtzahl ist unmöglich genau zu ermitteln. Wieviele Menschen hat Gott in der Sintflut ertränkt? Wieviele in Sodom und Gomorrha verbrannt? Wieviele erstgeborene Ägypter hat er getötet?

Mitunter werden genaue Zahle der von Gott Ermordeten in der Bibel benannt. In einigen Fällen werden, obwohl sie sich ebenfalls unter den Opfer befanden, Frauen und Kinder nicht explizit erwähnt und können nicht erfasst werden.

Wohlgemerkt, diese Zahlen umfassen nur die Taten, die vom Herrn direkt ausgeführt oder unmittelbar befohlen wurden. Die sonstigen in der Bibel erwähnten Morde und Tötungsdelikte sind hier nicht aufgelistet.

Opfer Gottes

1: Lots Weib, weil sie Rücksicht zeigte (1. Moses 19:26)

1: Er, weil er böse vor dem Herrn war (1. Moses 38:7)

1: Onan, wegen eines Coitus interruptus (1. Moses 38:10)

3.000: Israeliten, wegen zuchtlosen Tanzens um ein Goldenes Kalb (2. Moses 32:27-28)

2: Nadab und Abihu, wegen eines Räucheropfers, das dem Herrn fremd war (3. Moses 10:1-3, 4. Moses 3:4, 4. Moses 26:61)

1: Ein ägyptisch-israelitisches Mischlingskind, wegen Lästern des Namens des Herrn (3. Moses 24:10-23)

1: Ein Mann, wegen Holzsammelns am Sabbat (4. Moses 15:32-36)

x + 12: Korach, Datans und Abiram nebst Angehörigen, wegen Aufruhrs gegen Moses (4. Moses 16:27)

250: Gemeindevorsteher, wegen Aufruhrs gegen Moses (4. Moses 16:35, 4. Moses 26:10)

14.700: Mitglieder der israelitischen Gemeinde, wegen Aufruhrs gegen Moses (4. Moses 17:14)

24.000: Israeliten, wegen Hurerei mit Moabiterinnen (4. Moses 25:9)

6: Ewi, Rekem, Zur, Hur und Reba (die fünf Könige der Midianiter) sowie Bileam, wegen Rachsucht der Israeliten (4. Moses 31:8)

32: Midianiter, als Opfergabe an den Herrn (4. Moses 31:40)

x + 5: Achan nebst Söhnen und Töchtern, wegen Diebstahls (Josua 7:10-12, Josua 7:24-26)

12.000: Die gesamte Bevölkerung der Stadt Ai, weil der Herr es einfach so wollte (Josua 8:1-25)

10.000: Kanaaniter und Perisiter, weil der Herr es einfach so wollte (Richter 1:4)

1: Eglon, den König der Moabiter, wegen Wankelmütigkeit des Herrn (Richter 3:12-22)

10.000: Moabiter, weil der Herr es so wollte (Richter 3:8-29)

120.000: Midianiter, weil der Herr es so wollte (Richter 7:2-22, Richter 8:10)

30: Bewohner der Stadt Aschkelon, weil der Geist des Herrn über Simson geriet (Richter 14:19)

1.000: Philister, weil der Geist des Herrn über Simson geriet (Richter 15:14-15)

3.000: Philister, indem Simson Gott um Unterstützung bei seinem Selbmordattentat bat (Richter 16::27-30)

50.100: Benjaminiter, weil sie die Bewohner der Stadt Gibea nicht den Israeliten übergeben wollten (Richter 20:35-37, Richter 20:44-46)

70: Jechonjas Söhne, weil sie sich nicht mit den Leuten von Bet-Schemesch freuten, als sie die Lade des Herrn sahen (1. Samuel 6:19)

20: Philister, weil der Herr sie in die Hände Israels gegeben hat (1. Samuel 14:12)

1: Agag (König von Amalek), nachdem er von Saul nur lebendig gefangenen genommen worden, was dem Herrn nicht genügte (1. Samuel 15:32-33)

1: Nabal, weil er David gegenüber nicht genügend Respekt zollte (1. Samuel 25:38)

1: Usa, weil er die Lade vor dem Entgleiten rettete (2. Samuel 6:6-7, 1. Chronik 13:9-10)

1: Der Sohn Davids und Batseba, weil David Batsebas Ehemann einem Todeskommando zuteilte (2. Samuel 12:14-18)

7: Söhne und Enkel Sauls, weil Saul die Gibeoniter getötet hat (2. Samuel 21:6-9)

70.000: Israeliten und Judäer, weil David - auf Geheiss des Herrn - eine Volkszählung durchführen ließ (2. Samuel 24:15, 1. Chronik 21:14)

Das Volk aber und das Königreich, das dem König von Babel, Nebukadnezar, nicht untertan sein will und das seinen Nacken nicht unter das Joch des Königs von Babel beugt, das will ich heimsuchen mit Schwert, Hunger und Pest, spricht der HERR, bis ich sie durch seine Hand umbringe. (Jeremia 27,8-9)

1: Ein Prophet, weil er die Lüge eines anderen Propheten glaubte (1. Könige 13:1-26)

100.000: Aramäer, weil ... der Herr, wie so häufig, auf Seiten der Israeliten war (1. Könige 20:28-29)

42 Kinder von Bären zerreißen lassen: Und er ging hinauf nach Bethel. Und als er den Weg hinanging, kamen kleine Knaben zur Stadt heraus und verspotteten ihn und sprachen zu ihm: Kahlkopf, komm herauf! Kahlkopf, komm herauf! Und er wandte sich um, und als er sie sah, verfluchte er sie im Namen des HERRN. Da kamen zwei Bären aus dem Walde und zerrissen zweiundvierzig von den Kindern. 2.Kön 2,23-24

42 Mann getötet, da gott sich von ihnen abgewendet hatte: So erkennt denn, daß kein Wort des HERRN auf die Erde gefallen ist, das der HERR geredet hat gegen das Haus Ahab. Der HERR hat getan, wie er geredet hat durch seinen Knecht Elia. So erschlug Jehu alle Übriggebliebenen vom Hause Ahab in Jesreel, alle seine Großen, seine Verwandten und seine Priester, bis nicht ein einziger übrigblieb. Und Jehu machte sich auf und zog auf Samaria zu. Aber als er unterwegs nach Bet-Eked der Hirten kam, da traf Jehu die Brüder Ahasjas, des Königs von Juda, und sprach: Wer seid ihr? Sie sprachen: Wir sind Brüder Ahasjas und ziehen hin, um die Söhne des Königs und die Söhne der Königinmutter zu grüßen. Er aber sprach: Ergreift sie lebendig! Und sie ergriffen sie lebendig und töteten sie bei dem Brunnen von Bet-Eked, zweiundvierzig Mann, und er ließ nicht einen einzigen von ihnen übrig. 2.Kön 10,10-14

27.000: Amamäer, weil ... der Herr immer noch auf Seiten der Israeliten war (1. Könige 20:30)

1: Ein Mann, weil er einen Prophetenjünger nicht (!) schlug (1. Könige 20:35-36)

1: Ahasja, weil er den falschen Gott nach seinen Genesungsaussichten befragen wollte (2. Könige1:2-4, 2. Könige 1:17)

102: Soldaten, weil Elia nicht zum König kommen will (2. Könige 1:9-12)

42: Knaben, weil sie Elias Kahlkopf verspotteten (2. Könige 2:23-24)

1: Isebel, weil ...? (2. Könige 9:33-37)

x + 2: Gastarbeiter, weil sie den Herrn nicht fürchteten (2. Könige 17:25-26)

185.000: Schlafende assyrische Soldate, weil der Herr die Stadt Jerusalem beschirmte (2. Könige 19:35, 2. Chronik 32:21, Jesaja 37:36)

1: Saul, weil er eine Wahrsagerin befragte (1. Chronik 10:13-14)

500.000: Israeliten, weil ... der Herr diesmal nicht auf Seiten der Israeliten war (2. Chronik 13:15-17)

1: Jerobeam, weil der Herr ihn schlagen wollte (2. Chronik 13:20)

1.000.000: Kuschiter, weil ... der Herr wieder auf Seiten der Israeliten war (2. Chronik 14:9-14)

1: Joram, weil er den Herrn verlassen hatte (2. Chronik 21:14-19)

1: Hesekiels Frau, weil der Herr wollte, dass Hesekiel keine Zeichen von Trauer zeigt (Hesekiel 24:15-18)

-------------------------------------------------------------------------------------

selber schuld, wenn die nicht gehorchen!

Ich denke Gott, der Teufel ist für die Bestrafung zuständig. Jeder beschuldigt bzw. nutzt den Teufel als Ausrede. Er verleitet nicht sondern bestraft.

Wen meinst Du mit dem Teufel ... soltest Du Luzifer meinen, den hat Gott ja geschaffen und damit gehen seine Toten indirekt auch auf Gottes Konto, den wer Allwissend ist weis auch was der Knabe anstellen wird^^

Was möchtest Du wissen?