Wer hat höheres Ansehen. Ingenieur oder Wissenschaftler?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Wissenschaftler 100%
Ingenieur 0%

14 Antworten

Wer genießt höheres Ansehen, ein Betriebswirt oder ein Angestellter im mittleren Management?

Du vergleichst eine berufliche Tätigkeit mit einer akademischen Ausbildung, die zu genau dieser Tätigkeit führen kann. 

Kommt ganz darauf an wo man das betrachtet, an ner Uni ist der Wissenschaftler höher angesehen, in dem Unternehmen vielleicht eher der Ingenieur. 

Im Endeffekt kommt es sowieso drauf an was geleistet wird und nicht welchen Berufstitel man hat.

Derjenige, der etwas taugt und Leistungen vorweisen kann.

Es gibt taugliche und untaugliche Ingenieure und ebenso taugliche und untaugliche Wissenschaftler.

Du hättest ebenso etwa fragen können:  Wer hat höheres Ansehen, Hotelbesitzer oder Chorleiter ? 

Auch Ingenieure sind Wissenschaftler, weshalb man ja auch Ingenieurswissenschaften studiert.

weder noch....

die ingineure, die z.B. an der Planung von Megawolkenkratzern beteiligt sind, genießen mehr ansehen, als ein Wissenschaftler, der z.B. an der verbesserung von Kopfschmerztabletten forscht.

oder umgekehrt ist ein Wissenschaftler, der z.B. ein mittel gegen Krebs oder Aids entwickelt, angesehener als ein Ingineur, der sich z.B. mit der (weiter) entwicklung von Fernsehgeräten beschäftigt.

ich muss hier deutlich sagen, dass keiner der kollegen irgendwie unwichtig wäre oder so, aber es sind eben die projekte die man so umsetzt, an denen das ansehen gemssen wird.

lg, anna

Ich kann es nur für ein bedeutendes wissenschaftliches Forschungsinstitut beantworten. Dort arbeiten Chemiker und Physiker an der Nuklearforschung. Zusammen mit Diplomingenieuren, die das aufbauen müssen, was sich die Wissenschaftler so vorstellen.

Dort gibt es eine deutliche Zweiklassengesellschaft. Die Wissenschaftler und die Praktiker.  Die essen zwar in derselben Kantine, aber die Ingenieure sind "Leute zweiter Wahl."

Ich arbeite auch an einem solchen Institut. Und meist wissen wir gar nicht, wer auf dem Papier Ingenieur ist und wer Experimentalphysiker, weil wir alle mehr oder weniger das gleiche machen, und den gleichen Wissensstand haben. 

0

Moin.

Keiner von beiden. 

Wenn man sich das sogenannte Trio Infernale der Entwicklung mal genauer anschaut, sieht man dass Wissenschaftler, Ökonom und Ingeneur alle gleich wichtig sind.

LG

Nein, Wissenschaftler stehen meilenweit über dem Ökonom. Was für eine Frechheit zu behaupten, dass ein Ökonom auch nur annähernd gleichwertige Arbeit leistet.

0
@Auswurf

Als ich noch als Ingenieur gearbeitet habe, kursierte unter uns Kollegen der Spruch: "Die Ingenieure sind die Kamele, auf denen die Kaufleute (Ökonomen) zum Erfolg reiten."

Vermutlich gehören auch die Wissenschaftler in dieser Beziehung zu den "Kamelen".

1
Wissenschaftler

Im Allgemeinen hat der Wissenschaftler das höhere Ansehen, weil wir Menschen immer im Hinterkopf stehen haben, dass der Ingenieur nicht viel macht, außer das ein oder andere Gerät zu entwickeln

Total gegenteilig steht dazu der Wissenschaftler, er tut viel für die Menschheit entdeckt und entwickelt Materealien, macht komplexe Experimente und befasst sich mit allen möglichen Wissenschaften.

Fazit: der Wissenschaftler hat gesellschaftlich das höhere ansehen.

auch wenn das vielleicht nicht der Wahrheit entsprechen sollte.

weil wir Menschen immer im Hinterkopf stehen haben, dass der Ingenieur nicht viel macht, außer das ein oder andere Gerät zu entwickeln

Sorry, aber du hast ja keine Ahnung. Und glücklicherweise gibt es auch ganz andere Hinterköpfe.

Total gegenteilig steht dazu der Wissenschaftler, er tut viel für die Menschheit entdeckt und entwickelt Materialien, macht komplexe Experimente und befasst sich mit allen möglichen Wissenschaften.

Ein einzelner Wissenschaftler arbeitet in der Regel in seinem eigenen relativ engen Fachbereich - mit Kontakten zu benachbarten Bereichen. Große wissenschaftliche Durchbrüche gelingen nur wenigen - die anderen mühen sich ab, auf Teufel komm raus Papers zu veröffentlichen, was aber oft auch kläglich scheitert. Die Wissenschaftler, die (zusammen mit vielen Ingenieuren) z.B. die Atombombe, die Wasserstoffbombe und viele neue Waffensysteme entwickelten, haben dies ebenfalls (wenigstens in ihrer Sicht) "für die Menschheit" getan - aber wollte "die Menschheit" diese Entwicklungen wirklich ? 

1
@rumar

Das weiß ich doch! Hättest du den Text ganz gelesen und nicht nur Fehler gesucht währe dir vielleicht aufgefallen das er sich auf die ALLGEMEINE MEINUNG bezieht!

0
Wissenschaftler
  • Im allgemeinen erfordert eine Naturwissenschaft das längere und schwierigere Studium und weniger Personen sind dazu geeignet. Viele Wissenschaftler tragen Doktortitel und haben ein deutlich umfangsreicheres Wissen und Bildung. Forschung bedeutet, das Wissen der Menschheit zu erweitern, ganz neue Ideen zu haben und so zum Allgemeinwohl beizutragen.
  • Ingenieure sind anwendungsorientiert und nutzen vorhandenes Wissen für praktische Umsetzungen, fast immer ausgerichtet auf Profit.Ein gibt keinen Nutzen für die Menschheit, sondern für den jeweiligen Auftraggeber.

Diese Antwort ist ebenso falsch wie die Frage.

Du weißt nicht, was die Begriffe aussagen und erst Recht nicht, wie ein Studium aussieht. Es gibt die Naturwissenschaften und die Ingenieurswissenschaften - so heißen die Disziplinen.

Ein Studium ist keine Bastelbude, eine Promotion wird nicht verschenkt, und Skrupellosigkeit ist der Ausbildung zum Ingenieur völlig fremd, im Gegenteil!

Mit Verlaub - das ist völliger Unsinn, was du hier schreibst und zeugt von null Ahnung.

2
@Doktorelektrik

Deine Angriffe unterhalb der Gürtellinie sind einfach nicht in Ordnung.

Die Frage ist Ansehen ist legitim, egal was du davon hältst.Natürlich darf man über Reputation und Ansehen von verschiedenen Berufen eine Meinung haben und genau nach der wurde gefragt.

Persönlich bin ich der festen Überzeugung, dass rein statistisch in der Bevölkerung der Naturwissenschaftler ein höheren Ansehen genießt als ein Ingenieur. Ist einfach meine Meinung und die darf ich haben.

0

Chemiker: Fünf Jahre Studium, ca. 3-5Jahre Promotion. 

Physiker:  Fünf Jahre Studium, ca. 3-5Jahre Promotion.

Ingenieur:  Fünf Jahre Studium, ca. 3-5Jahre Promotion.

1
@Bernte

...ist gehässig, ich weiß, aber dennoch juckt es bei der Ergänzung:

Medizin: Fünf Jahre Studium "all inclusive", Promotion vor dem Physikum üblich.... --> null Zusatzzeit, von wegen "Beweis des selbstständigen wissenschaftlichen Arbeitens" .....Da ist ein Diplom der o.a. Fächer umfangreicher als die medizinische Dissertation!

Meine Hochachtung gilt also weniger der Ausbildung der Mediziner als deren Beruf. DA haben sie meine volle Anerkennung!


 

0
@Bernte

Der Anteil Promovierter ist bei Ingenieurwissenschaften drastisch geringer als bei Chemiker. Das solltest du auch wissen, oder?

0
@Kajjo

Und dir ist bewusst, dass nur ein Bruchteil der Chemiker und Physiker als Wissenschaftler arbeiten?

0
@Bernte

Das ist so nicht richtig. Ein Großteil arbeitet nicht in der Forschung, aber sie sind per definitionem dennoch Wissenschaftler. 

Es geht bei dieser Frage doch nicht darum, welcher Beruf absolut wertvoller ist, sondern darum, wie das Ansehen in der Bevölkerung ist. Und da gehe ich jede Wetter ein, dass der Wissenschaftler angesehener ist als der Ingenieur. Ist einfach so. Hast du denn da wirklich eine andere Meinung bezüglich der Reputation in der Durchschnittsbevölkerung?

0
@Kajjo

Die Definition der Wikipedia sagt da was anderes.

Aber was die eigentliche Frage angeht (und das habe ich zugegebenermaßen etwas aus den Augen verloren) hast du sicherlich recht, das verbreitete gesellschaftliche Bild eines Wissenschaftlers entspricht wahrscheinlich einer Person, die eine Naturwissenschaft studiert hat und wahnsinnig intelligent ist, während Ingenieure eher so Bastler sind. 

0

Ganz klar: Die Klofrau, die dem Ingenieur und dem Wissenschaftler das WC sauberhält, und die Pflegehelferin, die ihnen den Hintern putzt, wenn sie mitten in ihrem hochangesehenen Werk der Gehirnschlag getroffen hat.

^^" naja

0

Das ist eine ausgesprochen dämliche Frage, Entschuldigung!

Es heißt nicht umsonst "Ingenieurwissenschaften".

Was bezweckst du - außer Provokation - mit einer derartigen Fragestellung?

So beleidigst du sämtliche Ingenieure, in dem du es als Alternative darstellst.

Was ist denn ein Wissenschaftler ?🤦🏻‍♀️ Die frage ist wie was ist besser ein Tier oder Hund ?

Also ich bin eindeutig für den Hund, weil er das Stöckchen holen kann. Tiere sind so unrein.

0
Wissenschaftler

Meine Meinung

Das wäre ein Vergleich zwischen Äppeln und Birnen. Also Unsinn.

Äpfel und Birnen kann man sehr wohl und sinnvoll vergleichen. Mich stört diese fehlerhafte Metapher immer wieder.

1

Unsinnige Redensart. Wer Äppel und Birnen nicht vergleicht, der kann sie gar nicht auseinanderhalten.

1

Was möchtest Du wissen?