wer hat haus vollfinanziert?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe voll finanziert. Zahle nur 570,- Euro monatlich, da ich ein sogenanntes Cap-Darlehen habe. Ist voll variabel, daher jetzt günstig, weil Zinsen niedrig. Effektivzins 3,2 %. Man kann es jederzeit in ein Darlehen mit 5- 10- jährige Zinsbindung festschreiben, falls die Zinsen wieder steigen. Einfach mal bei Deutsche Bank nachfragen.

Hallo Avellano! DArf ich Fragen, wie hoch euer Einkommen beim Abschluss der Finanzierung war?

0

Haben wir - als wir anfingen zu zahlen, waren es knapp 1.200 DM pro Monat. Später, nachdem wir schon einiges getilgt hatten, wurden die Raten geringer. Weil wir einen (von insgesamt drei Krediten) so genannten variablen Kredit hatten, konnten wir immer zusätzlich was abzahlen. Ganz zum Schluss zahlten wir noch ca. 350,- EUR (unser Eigenkapital lag bei 30.000 DM).

Derzeit ist zwar der Zins für Baufinanzierungen noch sehr günstig. Für 100.000 € Darlehen zahlt man bei 1% Tilgung zwischen 450 und 550 € monatlich an Rate. Das Geld für die Kaufnebenkosten sollte man jedoch schon haben (etwa 10 % vom Kaufpreis, da Banken seit der Finanzkriese meist die Nebenkosten nicht mehr finanzieren.

Haus gekauft --> Notar alle Schulden vom Verkäufer bezahlt und plötzlich will noch eine Bank Geld damit ich im Grundbuchstehen kann... Was passiert jetzt??

Also ich habe ein Haus gekauft bin ganz normal zum Notar ... Habe alle Schulden vom Verkäufer bezahlt + das restliche Geld hat er selbst bekommen ... jetzt wo ich im Grundbuch eingetragen werden müsste sagt der Notar :  die Bank hat einen Fehler gemacht es gibt noch eine Bank die Rechte auf das Grundstück hat .. Die müssen erst abtreten damit ich im Grundbuch stehen kann ...?
Was in noch jetzt tun ?
Was könnte schlimmsten falls passieren ?
Wer hat Schuld ?
Ich habe alle gemacht wie jeder andere Bürger es machen würden.

...zur Frage

Sparda Bank - Finanzierung Haus - Gibt es Haken?

Hallo,

 

wir möchten unser Haus gerne über die Sparda - Bank finanzieren. Die haben mit Abstand den besten ZIns.

Hat jemand Erfahrungen mit der Sparda-Bank? Gibt es irgendwelche Haken, die wir bis jetzt noch nicht kennen.

Bis jetzt wissen wir nur, dass wir

- ein Girokonto mit Gehaltszahlung dort einrichten müssen

- und einen Geschäftsanteil i.H.v. 52,-- € bezahlen müssen

- und 150 € um das Haus zu schätzen.

Weiß jemand, ob da sonst noch versteckte Gebühren etc. kommen können?

 

Über Hilfe sind wir sehr dankbar!!!!

...zur Frage

Darf die Bank bei Zwangsversteigerung mitbieten, wenn kein anderer mehr bietet?

Hallo es gibt ha bei immobilien zwangsversteigerungen die 70 und 50% regel. Wenn die Immobilie nach 2 terminen nicht verkauft wird fällt diese ja weg. Kann den die Bank oder sonst wer noch was dagegen machen. Also z.b haus hat laut gutachten wert von 200000 und ich biete 10000 und kein anderer bietet mit, darf die bank dann mitbieten?

...zur Frage

Zwangsversteigerung Haus.Vorher Ausziehen?

In meinem Bekanntenkreis gibt es folgenden Fall: Haus in der Zwangsversteigerung und jetzt haben sie ne Wohnung und wollen Ausziehen. Das Haus gehört der Bank es findet sich aber kein Käufer. Müssen die nicht drin bleiben um den Wert laut Gutachten zu erhalten? Den wer Zahlt die laufenden Nebenkosten?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Kann man ohne Eigenkapital ein Haus kaufen? Gibt es trotzdem die Möglichkeit einen Kredit dafür aufzunehmen und ihn monatlich vom Einkommen zu tilgen.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?