wer hat erfahrungen und welche mit dem SolCourant von Normatherm?

9 Antworten

Wir heizen unser gesamtes Haus 125 m² mit dem Sol Courant. Das warme Wasser wird auch mit dem Kaminofen erwärmt. Dazu stehen noch 1600 l Pufferspeicher zu verfügung. Wenn es nicht super kalt ist reicht es den Ofen am Nachmittag an zu machen und morgens über die Steuerung zu heizen. Der wasserführende Kaminofen ist super solide verarbeitet. Zwei Punkte sind etwas nachteilig. Zum einen bildet sich leicht Ruß auf der Sichtscheibe (hängt aber von der Luftzufuhr und der Holzmenge ab) zum andere kann beim Holznachlegen etwas Rauch austreten. Wir haben ein Abgasthermometer im Abgasrohr, wenn die Abgastemperatur unter 120° C gefallen ist hilft es den Aschekasten kurz raus zu ziehen. Sonst funktioniert der Ofen super und das Haus ist gleichmäßig warm. Sehr empfehlendswert.

Hallo, bei mir arbeitet der SolCourant sehr gut, insbesondere ist die Heizleistung wirklich super da mein Haus sich schon nach dem Anfeuern nach einer Zeit von ca. 1/2 h sehr schnell aufwärmt. Ich konnte im letzten Winter so durch den Einsatz von Holz insgesamt ca. 1900 l Öl einsparen. Die Verbrennung ist sehr gut geregelt und die Asche hellgrau, genau so wie es sein soll ohne schwarze Kohleanteile. Die Probleme die Oscar hatte sind wohl auf einen falschen Anschluss an einen Pufferspeicher zurückzuführen. Der Hersteller empfiehlt auch, den SolCourant direkt an die Heizungsanlage und eben nicht direkt an einen Speicher anzuschließen. Nach Info meines Installateurs ist es ein sehr verbreiterter Fehler, dass Pufferspeicher so angeschlossen werden, dass sie ständig von der Heizungsanlage aufgeheizt sind. Dann kann der Speicher aber keine zusätzliche Wärme mehr von einer Holzheizung aufnehmen. Wenn der Speicher schon von der Heizungsanlage voll aufgeheizt wurde, kann der SolCourant ja nicht noch weiter den Speicher füllen und dadurch kann dann auch die Verbrennung nicht mehr richtig geregelt werden. Auch ich fand es finanziell interessant, dass beim SolCourant eine sonst notwendige Rücklauftemperaturanhebung komplett entfallen kann. Ich fand es auch gut, dass der Hersteller auf seiner Homepage ausführliche Tipps zum Betrieb und zur Installation gibt. Diese Tipps sollte sich auch der Installateur unbedingt vor der Installation durchlesen damit gleich alles richtig klappt. Auch hebt er sich durch sein zusätzliches Kochfeld angenehm von den sonstigen Kaminöfen doch gut ab, was aber natürlich ein Geschmacksfarge ist. Schön fand ich es auch, dass das Rauchgas vom SolCourant nicht jährlich vom Schornsteinfeger gemessen werden muss. Das spart wiederum Geld. Also, ich bin sehr zufrieden und kann den SolCourant weiterempfehlen.

Ich melde mich nach 4 Jahren mal wieder. Ich hab den SolCourant nun über 5 Jahre in Betrieb und bin immer noch super mit der Heizleistung zufrieden. Er hat sich amortisiert und ich empfehle ihn gern weiter! Meine Resümee ist, dass er wie alle technische Geräte ab und an etwas Pflege benötigt. - Da wäre das jährliche Reinigen der Wände von Ascheablagerungen damit der Wirkungsgrad hoch bleibt (die Asche isoliert ja sonst). - Es ist der Wasserstand zu kontrollieren und ggf. etwas Wasser wieder aufzufüllen. Das geht übrigens über den Auffüllschlauch einfach mit einem Wassergießer. (Ofen muss hierfür natürlich nicht in Betrieb sein). Nur eine Dichtung musste in den Jahren erneuert werden, die wurde mir von normatherm nach telefonischem Zuruf einfach und direkt zugeschickt - alles kein Problem ;)

Wie bekomme ich meine Wärme vom Kaminofen weg?

Hallo ich habe einen wasserführenden eingemauerten Holzkaminofen mit 25KW (etwa 20Kw in den Puffer und 5Kw in den Raum). Der Kamin steht in der Ecke meines Wohnzimmers (etwa 45m² mit etwa 2,25m Deckenhöhe).

Hinter dem Kaminofen staut sich förmlich die Hitze, gemessen habe ich oftmals 90 Grad. Leider dauert es ewigkeiten, bis diese Wärme auch mal hinten an der anderen Ecke des Wohnzimmers (da steht die Couch) ankommt. Meine Frage ist, wie bekomme ich diese gestaute Wärme nach dahinten.

Ich habe es mit Stromlosen Ventilatoren probiert, dieser funktioniert nur teilweise auf dem Kamin, da mein Kaminofen ja wasserführend ist. Auf dem Ofenrohr war es ganz gut, aber das Rohr entwickelt zu viel Hitze und er ist kaputt gegangen. Ich habe es mit einem normalen Rohrventilator/Rohrlüfter probiert, dieser ist aber auch nach kürzester Zeit kaputt gegangen. Ich denke zu viel Hitze. Am besten wäre ein Deckenventilator, aber diese sind alle nicht hitzebeständig.. zumindest finde ich keinen. Hat jemand eine Idee? Ich danke!!

...zur Frage

Its es wichtig den Ofen vor zuheizen?

Ist es bei der Tiefkühlpizza wichtig den Ofen vorzuheizen?

...zur Frage

Normaler Ofen vs Mini Backofen ?

Hi Leute, ich habe mir vor paar Monaten einen Ofen gekauft, jedoch ist es kein „richtiger“ Ofen, Ich habe gemerkt das bei diesem Ofen oft der Teig (ich backe Brötchen) noch nicht ganz durch ist..

Nun frage ich mich ob solch ein Ofen sich von normalen Ofen Unterscheidet ? (Habe mal ein Orginal Bild von meinem Ofen mit bei gefügt )

...zur Frage

Heizungswasser bzw Druck verschwindet-aber wohin?

4-Familienhaus: der Druck in der Heizungsanlage sinkt innerhalb von 1 Tag von 1,4 auf 0,6 bar ab. Ich kann aber kein Leck etc. entdecken. habe jetzt schon 2,3 mal nachgefüllt kein Wasseraustritt erkennbar. Wo sollte ich suchen, was kann der Grund sein ? Kann ich die Suche irgendwie eingrenzen wenn der Druck bei 0,6 bar stehen bleibt? (wassersäule=Höhe im Gebäude??) Danke.

...zur Frage

Aus mein Ofen kommt stinkender Qualm und wenn der Ofen im Zimmer unter mir an ist, stinkt es sehr stark aus dem Ofenrohr und ich hab deshalb Kreislaufprobleme?

Ich habe einen Ofen und wenn ich einschüre kommt Qualm vom Ofen oben raus und es stinkt die ganze Zeit. Der OFen ist schon älter und steht schon da seit wir eingezogen sind. Noch dazu ist das Ofenrohr verrostet und der Ofen ist innen an den Wänden etwas zerbröckelt. Wenn im Raum neben bzw. unter mir der Ofen benutzt wird, stinkt es bei mir nach Qualm und verbranntem. Mir wird davon immer schwindelig und ich muss das Fenster öffnen.

Im ganzen Haus sind leider keine Heizungen und wir sind auf die Öfen angewiesen. Geld für einen neuen Ofen habe ich nicht.

Was soll ich dagegen machen??

...zur Frage

Alternative zu Nachtspeicherheizung! 2-Fam.Haus BJ1987.

Hallo. Wir überlegen, ein 2-Fam.Haus (je 90m2) aus dem BJ 1987 mit einer Nachtspeicherheizung zu kaufen. Nun muß diese natürlich raus, da die Stromkosten enorm sind. Die Fenster sindkeine Niedrigenergiefenster sondern doppelt verglaste. Die Wärmedämmung fehlt am Dach (unter Dachplatten). An der Fasade ist eine neue Wärmedämmung nur an den "kalten" Seiten aufgebracht. Im Keller steht der Nachtspeicherboiler. Auf dem Dach ist eine große PV-Anlage. (Kein Platz mehr für Sonnenkollektoren). Im EG leben 2 Personen (beide berufstätig) Im OG (wird vermietet) ebenfalls 2 Personen.

Frage:

Eine neue Öl-Zentralheizung (oder Gas) ist wohl zu aufwendig (Rohre fehlen ja etc.). Erdwärme oder Luftwärmepumpe ist zu kostspielig. Pellets auch.

Was ist von dieser Kombination zu halten? Heizung: Je Stockwerk ein zentraler Pelletsofen und je Zimmer eine zusätzliche Infrarotheizung. (Montage schnell, Investion nicht zu hoch). Warmwasser: Unter Spüle und im Bad ein Durchlauferhitzer.

Oder gibt es bessere Alternativen.

PS: Natürlich sollte sich die Investion irgendwann mal rechnen. Deshalb keine komplette Sanierung in eine Zentralheizung...

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?