Wer hat Erfahrungen mit Zahnimplantaten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich selber habe auch 2 Implantate. Schmerzhaft ist dass eigentlich nicht. Nach der OP nur gleich Schmerzmittel nehmen und ordentlich kühlen. Dann ist alles am nächsten Tag vergessen. Die Behandlung dauert pro Implantat ca. 3 Monate. Und ich denke dass du nicht gleich alle 3 auf einmal machen lässt. Also dauert es sehr lange. Die Kosten belaufen sich pro Implantat so auf ca. 1250 EUR. Als nicht gerade günstig. Aber du kannst nach dem Einstzen sofort drauf los essen was du willst. Ein weiter Vorteil ist, dass nur der betroffene Zahn erstetzt wird und nicht wie bei einer Prothese die Nachbarzähne beschliffen werden müssen

Die Behandlung ist nicht schlimmer, als ein normaler Eingriff beim Zahnarzt. Du bekommst immer eine ausreichende Lokalanästhesie. Danach ist es wie bei jedem chirurgischem Eingriff wichtig gut zu kühlen! Die Kosten sind allerdings sehr hoch, kommt darauf an,schätze pro Implantat zwischen 1500 und 2500 €. Die Behandlungsdauer der einzelnen Sitzungen ist auch zu bedenken. Viele Vortermine und Nachtermine für die Prothetische Versorgung.

danke für die ausführliche Antwort. lg Gabriela

0

Ich habe für mein Backenzahnimplantat 2500 Euro selbst gezahlt, die Kasse hat zusätzlich noch 450 Euro gezahlt. Das Einsetzen mit Knochenaufbau war nach 5 Tagen mit starken Schmerzmitteln gegessen-10 Tage Krankenschein, dass Öffnen für den Zahnfleischformer nach 4 Monaten waren nochmal 8 Tage Krankenschein. Auch Auszuhalten. Nun hab ich die Krone draufbekommen und hab seit 4 Tagen starke Schmerzen. Bin in Behandlung und werde wohl nach dem WE Antibiotika bekommen, weil keine Besserung eintritt. Ursache ist unklar, Impi sitzt fest, kein Eiter im Kiefer. Also mit Komplikationen muss man auch rechnen, wenn man sich für sowas entscheidet. Aber ich halte durch- will das Implantat unbedingt behalten...war ja auch teuer genug :-( Hoffe, das alles gut wird. Ich vertraue auf meinen Zahnarzt.

B e v o r Du die Behandlung vom Arzt beginnen läßt, laß Dir einen Heil-und Kostenplan erstellen und gehe damit zur Krankenkasse. Die rechnen Dir Deine Selbstkosten aus und sagen gleich, was sie für Dich übernehmen.Wichtig ist Dein Zahnarztkontrollbuch.Dafür gibt es extra Geld(in Form von Punkten für die Behandlung) wird so für Dich billiger.

Wohne in Österreich und hier gibt es so ein Bonusheft leider nicht. Mir ist gesagt worden, bei Implantaten zahlt die Kasse nichts.

0

Ich kenne einige Leute mit Implantaten und kann Dir sagen dass niemand es als schmerzhaft empfunden hat. Danach Eis auflegen und immer tauschen, dann gibt es nicht einmal eine Schwellung. Das Implantieren dauert ca 1 - 2 Stunden, die Kosten sind je nach Arzt unterschiedlich. Hole mehrere Offerte ein.

Bisschen Zeit musst du schon mitbringen. Aber sehr schmerzhaft ist das nicht. Ich hatte vorher auch Schi..., aber war halb so schlimm. Kostenfrage - kann man schlecht sagen, dass kommt auch auf die Preise an, die das Dentallabor hat. Das schwankt erheblich. Ich habe drei (im Verbund) und habe etwas über 1.000 EUR bezahlt. Kasse gibt nur ganz wenig zu, wenn überhaupt.

Für 3 Implantate hast du 1000€ gezählt wo ? :) stehe auch kurz vor 2 Implantaten nur hab net soviel geld

0

Lasse Dir von verschiedenen Zahnärzten Kostenvoranschläge machen. Es sind mindestens 3 Sitzungen erforderlich, die anstrengend, aber nicht schmerzhaft sind, wenn Betäubungsspritzen gesetzt werden. Die Implantate lohnen den Aufwand, lasse aber gleich magnetische Implantate machen, damit die Dritten Halt haben.

Hallo Yuly42, muss man den Kostenvoranschlag bezahlen, wenn man diesen bei verschiedenen Zahnärzten machen lässt ?

0

Was möchtest Du wissen?