Wer hat Erfahrungen mit Wunschkaiserschnitten und sind diese in Deutschland erlaubt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ja die sind erlaubt, aber man sollte es nicht unbedingt direkt "Wunsch"Kaiserschnitt nennen. Wenn du mit deinem FA darüber sprichst, sag ihm du möchtest einen Kaiserschnitt aus folgenden Gründen... Du wirst ja sicherlich Gründe haben. Selbst Angst ist eine Indikation. In manchen Regionen ist es schwieriger einen WKS zu bekommen und in manchen leichter. Aber selbst im Gesetz steht, dass dich niemand zu einer normalen Geburt zwingen darf. Bestehe auf dein Recht. Wenn ein Frauenarzt oder ein Krankenhaus den WKS ablehnt, geh ich das nächste. Eins wird den KS sicherlich durchführen.

Ich hatte auch einen WKS und es war die absolut richtige Entscheidung. Im Juli werde ich mich wieder für einen WKS entscheiden. Ich sehe darin einfach mehr Vorteile, als in einer spontan Geburt.

Es ist zudem viel sicherer fürs Kind. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Weniger Sterbefälle ab der 38ten SSW und geplante Kaiserschnittkinder haben deutlich weniger Stress bei der Geburt und sind dadurch die gelasseneren Babys, weniger Schreibabys. Verletzungen wie Knochenbrüche, Nervenschädigungen und natürlich Sauerstoffmangel ist bei einem KS völlig auszuschließen.

Für die Mutter ist der geplante Kaiserschnitt heut zu Tage genauso sicher wie die spontane Geburt, obwohl es eine OP ist. Die Sterblichkeit ist gleich niedrig. Und lieber eine Narbe am Unterbauch als im Intimbereich. Narbe hat man eh auch bei einer spontan Geburt zu ca. 70%. Und mit Inkontinenz und Organsenkungen im späteren Leben ist auch nicht zu spaßen.

Wenn du noch mehr Infos möchtest, einfach fragen!

LG

Hi, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ja ich hab tatsächlich mehrere Gründe für den Kaiserschnitt, an erster Stelle ist mein kaputter Rücken, ich hatte mit 12 einen Unfall und seit dem hinten im Rücken einen eingeklemmten Nerv, der mir immer wieder höllische Schmerzen bereitet( auch schon während der Schwangerschaft). Meine Meinung hat sich bisher nicht verändert ich möchte einen KS da mir die Gefahr einfach für mich und mein Kind zu groß ist das der Rücken während der Geburt dazwischen kommt

0

Habe kürzlich eine Sendung mit dieser Thematik gesehen. Kaiserschnitt auf Wunsch gibt es, aber man möchte die Zahl senken, weil eine normale Geburt eben eine normale Geburt ist und bleibt. Nur bei Gefahr für Mutter und Kind sollte Kaiserschnitt gemacht werden. Es ist ein nicht ganz ungefährlicher Eingriff und sollte deshalb nur in Ausnahmesituationen durchgeführt werden.

Klar ist der Eingriff nicht ungefährlich, aber doch sehr sehr sicher und eine natürliche Geburt ist ebenfalls ein nicht ungefährliches Ereignis. Beides hat Risiken.

Man muss jedenfalls klar unter WKS und Not-KS unterscheiden! Das sind zwei paar verschiedene Schuhe.

Wie gesagt laut der aktuellsten Statistiken ist ein geplanter KS für die Mutter genauso sicher wie bei einer spontan Geburt und fürs Kind ist der geplante KS ab 38SSW sogar ein wenig sicherer als die spontan Geburt.

Spontan Verfechter möchten die Zahl der WKS senken, aber sonst hat da niemand Interesse dran. Wobei es auch gerade mal 2-3% deutschlandweit sind. Was möchte man an so einer kleinen Zahl noch senken?

0

Ich hatte selbst einen... aber der Arzt im Krankenhaus wollte nen trifftigen Grund. Ich habe nen Bandscheibenvorfall und zeitweise sehr starke Rückenschmerzen. Ich hatte einfach Angst, dass ich es nicht durch halte stundenlang in den Wehen da nieder zu liegen. Kaja sollte am 10. Dez. 2010 geboren werden (errechneter Termin) und wurde am 02. Dez. geholt.

Ich bin zwar noch relativ jung hatte aber auch, durch einen Unfall verursacht, einen leichten Bandscheibenvorfall, und bis heute einen Nerv eingeklemmt, wodurch ich immer wieder Schmerzen habe wenn ich mich schlecht Bewege. Ich habe mir aber nie Gedanken darum gemacht, dass mir das bei einer natürlichen Geburt noch zusätzlich zusetzen würde:(....

0
@Jessyha

Ich hab ja zusätzlich noch nen schiefes Becken... der Arzt hatte zwar keine Bedenken, aber mir war es lieber. Auch dieses Märchen, dass das Kind dann keine Bindung zur Mutter aufbauen kann... ist absoluter Humbuk!!!

1
@MamavonKaja

Das ist sowieso quatsch. Meine Schwiegermutter hatte 2 Kaiserschnitte und Sie hat ein tolles Verhältnis zu Ihren Kindern. Das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?