Wer hat Erfahrungen mit Reklamationen von Reisen wegen Mängel und wie viel Geld sollte man fordern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

nach meiner Einschätzung liegt in der Tat ein nicht unerheblicher Mangel vor. Du solltest natürlich es so schildern, wie du es hier auch getan hast. Am besten mit einer protekollarischen Auflistung, wann welcher Schaden war, wann die Reiseleitung jeweils informiert worden ist und natürlich auch die Nichtreaktion der Reiseleitung. Dann natürlich auch Bilder dabei legen.

Ich bin kein Fachmann, aber ich würde es mit 25% vom Reisepreis versuchen. Es gibt so viele Urteile im Bereich Reiserecht, dass es schwierig ist einzuschätzen, wieviel Minderung euch zu stehen. Aber lieber höher ansetzen, kürzen tun die eh.

LG vom Polarfuchs

Das ist eigentlich eine Sache für einen Rechtsanwalt, der sich vermutlich nach der Frankfurter Liste bzw. Tabelle (googlen) richten wird!

Aber selber könnt ihre diese Liste auch als Richtschnur nehmen und ruhig etwas dicker auftragen. Dann weiß der Reiseveranstalter, dass ihr etwas Ahnung habt.

http://www.rechtspraxis.de/frankfurt.htm

test445 27.06.2011, 19:17

Ja das stimmt. Leider habe ich selbst keine Rechtschutzversicherung. Aber mein Freund und der war mit. Nur die Reise lief über mich. Ich hoffe, dass das dann trotzdem gehen würde?

0

Sorry ich meinte Es erfolgte jedoch keine Ankündigung vom Personal oder Einverständnis durch uns.

Was möchtest Du wissen?