Wer hat Erfahrungen mit Laser-Therapie gegen Migräne gemacht?

4 Antworten

Hallo zusammen, auch ich habe vor 4 Monaten die Augenlaserakupunktur gemacht. Danach hatte ich über 1 Woche so starke Schmerzen, ich dachte ich packs nicht mehr. Die Anfälle sind häufiger und unterm Strich hat es mir nichts gebracht außer das ich 1500.- los bin. Auf E-Mail kommt keine Antwort, das finde ich frech. Wobei er sagte man könne jederzeit Kontakt aufnehmen. Es ist auch keine Harmonie dort zu spüren in der Praxis. Die Untersuchung war gründlich, aber Dr. Höh ist sehr von sich und seiner Methode überzeugt. Wenn man aber nun noch schlechter dran ist wie vorher, und noch 1500.- los hat, ist man schon arg enttäuscht darüber. Dann bin ich wohl eine von den 30% wo nix hilft. Er sagte, man könne auch noch ein zweites mal oder drittes mal Lasern lassen, aber ich hab kein VERTRAUEN mehr in das ganze., zumal man ja auch keine Antwort bekommt. Und zum Thema Kopfschmerzinsel, ich lese da keinen einzigen Beitrag über Leute wo es nicht geklappt hat und das sagt mir auch schon alles. Im Grund gehts doch nur um das Geld, denn wenn ein Arzt wirklich seriös ist, dann läßt er von sich hören. Ich persönlich würde diese Tortour nicht nochmal machen und auch nicht empfehlen. Man sollte sich auch bewußt sein, das wenn es nicht klappt, die Kohle in Sand gesetzt wurde, wie Dr. Höh so schön sagte. Also im Klartext muss sich jeder bewusst sein, das die Laserakupunktur hilft und das Geld gut ausgegeben wurde oder sie hilft nicht und das Geld ist weg, ganz einfach. Und auch sollte man sich im Klaren sein, es ist mit Stress verbunden, also sprich die Anreise,Hotel,Untersuchungen,Op.....

Hallo, ich habe die Laserbehandlung bei Dr. Hoeh 2011 gemacht. *Es hat furchtbar wehgetan, obwohl es scheinbar gar nicht wehtut. *Das Personal ist nur schnell, aber nicht nett. * Es hat überhaupt nichts geholfen, im Gegenteil ich hatte danach ca. 2 Monate Dauerkopfschmerz. Danach hab ich Hr. Hoeh vorgerechnet, was mich der Arbeitsausfall gekostet hat, und hab ihm eindeutig klargemacht, das ich die Laserbehandlung nicht bezahlen werde. Eigentlich müsste er bezahlen, denn er behauptet, es gäbe (außer Lichtempfindlichkeit) keine Nebenwirkungen, Das stimmt nicht. Ich hab seitdem Augenkratzen, er hat mir die Augen eindeutig zu stark gelasert, bzw. dadurch verbrannt. Man sieht zwar gleich wie vorher, aber es brennt und kratzt, vor allem an der frischen Luft. Die Augenärzte stecken übrigens alle unter einer Decke, denn es wollte mir keiner bestätigen, dass da was schiefgelaufen ist.

Ich bin sehr skeptisch über die Methode in der Karlsruher Augenklinik Höh. Bei zwei Personen im Bekanntenkreis brachte die Therapie nichts, außer 4stelligen Kosten.

Ablaufschema: Mut machen, gut zureden und von exorbitanten Erfolgen berichten, mehrfaches Nachbessern versprechen, 1.Mal erfolglos behandeln, 2.Mal erfolglos behandeln und dann wurden sie lästig und schnell per 3-Wort-Mail abgespeist.

Was möchtest Du wissen?