Wer hat Erfahrungen mit Karpaltunnelsyndrom, welche alternativen Behandlungsmethoden haben außer OP geholfen, welche Medikamente sind schmerzlindernd?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wahrscheinlich? Man geht davon aus?

Die Nervenleitgeschwindigkeitsmessung ist eigentlich aussagekräftig, so dass klar sein sollte, ob ein CTS besteht oder nicht.

Bei einem echten CTS (also durch die Messung bestätigt) hilft nichts anderes. Letztlich bleibt nur die operative Behandlung. Das ist aber wirklich keine Katastrophe, dauert eine halbe Stunde und ist nach 10 Tagen nicht mehr zu spüren. 

Die OP ist auch eine dauerhafte Lösung. 

Symptomatisch behandeln kannst du  (bis zur OP, oder bis es nicht mehr geht) mit Lagerungsschiene für nachts und Schmerzmitteln. Auch Schmirakulix aller Art. Alle diese Maßnahmen haben eins gemeinsam: Sie behandeln die Auswirkungen für eine gewisse Zeit, beheben aber nicht die Ursache. 

Irgendwann fällt dir Zeug aus den Händen, die Finger kribbeln, die Schmerzen werden stärker. Spätestens dann solltest du einen OP- Termin ausmachen. Es besteht die Gefahr von dauerhaften Nervenschäden. 

Wenn du meine Meinung hören möchtest: Wenn die Diagnose gesichert ist: OP- Termin, Augen zu und durch. Es wirklich nicht schlimm. Und hinterher ist es gut. 

Nele

67

Wahrscheinlich? Man geht davon aus?

Die Ärzte sind sich sichert, aber aus eigener Erfahrung weiß, dass sie nicht immer recht haben.

Bei einem echten CTS (also durch die Messung bestätigt)

Messung bestätigt.

Das Problem ist, ich hatte schon mal einen Bandscheibenvorfall im Halswirbel der erfolgreich operiert wurde. Jedoch sind da jetzt auch Verengungen. Ich muss noch abklären ob das die Ursche sein kann.

Schmerzmitteln.

Welche?

Auch Schmirakulix aller Art.

Empfehlungen?

Alle diese Maßnahmen haben eins gemeinsam: Sie behandeln die Auswirkungen für eine gewisse Zeit, beheben aber nicht die Ursache. 

Ja das ist mir klar. Doch ich war schon mal jahrelang zu zu Hause wegen diverser gesundheitlicher Probleme.

Jetzt habe ich gerade eine Umschulung gemacht und arbeite seit über einem Jahr in einer Zeitarbeitsfirma; habe jetzt gerade die Chance im April/Mai vom Entleiher übernommen zu werden.

Wenn ich jetzt ausfalle, dann kann ich mir das abschminken.

Sollte es unerträglich werden, dann werde ich mich trotzdem operieren lassen.

0
21
@johnnymcmuff

Deine Bedenken sind nachvollziehbar. Wenn du diese einmalige Chance hast, übernommen zu werden, muss die OP natürlich warten. Je nach Tätigkeit bist du nach 1 Woche (Büro) bis 2 Wochen wieder voll einsatzfähig. 

Manchmal wird ein CTS rasant schlechter, manchmal dauert es Monate bis Jahre, bis eine OP unumgänglich wird. Wie das bei dir ist, weiß ich nicht. 

Die Messungen sind so genau, dass man sagen kann, ob die Engstelle der Carpaltunnel ist oder die Halswirbelsäule. Wenn die Messung ein CTS bestätigt hat, dann ist die Engstelle der Carpaltunnel. Also Entwarnung für die HWS. 

Wg. der Medikamente bitte in der Apotheke nachfragen. Meine Empfehlung ist kein ärtzl. Rat!!! Frei kaufen kannst du Ibuprofen (Ibu 400) und Diclofenac. Beides kannst du bei Schmerzen nehmen. Die Höchstdosis findest du im Beipackzettel. Bei beiden Mitteln pass bitte auf deinen Magen auf, bd. sind nicht magenfreundlich. Ebenfalls frei zu kaufen gibt es Panthozol (oder Panthoprazol 20mg). Sie dienen als Magenschutz. Ich würde sie dazu nehmen. Beide Medis haben zusätzlich auch entzündungshemmende Wirkung, was sich günstig auf die Hand auswirkt. 

Salben kannst du Doc Schmerzgel, Voltaren oder etwas mit demselben Wirkstoff nehmen (Diclofenac). Hier weiß die Apotheke besser Bescheid. Wenn du das nachts aufträgst und eine Folie über die Salbe wickelst, zieht alles in die Haut ein. Wenn du keine Schiene verordnet bekommen hast, kannst du dir mit selbstklebenden Binden helfen. Sie stabilisieren ganz gut, sind aber leider nur einmalig verwendbar- und dafür teuer. 

Alles Gute für dich, deine Hand und deinen Job!!!!

Nele

1

Ich wurde operiert, nachdem nichts anderes mehr half. Das ist jetzt fast vierzig Jahre her und seitdem habe ich nie wieder diesbezügliche Beschwerden gehabt. Ist keine große Sache und ganz sicher besser, als noch monatelang irgendwelche Dinge auszuprobieren, die möglicherweise doch nicht helfen.

Den Nerven fehlt es an Kalium.

34

Hey WosIsLos

Bei einem CtS ist den Nerven das Kalium völlig wurscht-die Ursache ist eine völlig andere. 

0

Cystinsteine

Hallo, ein Bekannter leidet leider unter dieser Erbkrankheit und ich wollte fragen, wie man es behandelt?

Kann man mit Medikamente irgendwie die Cystinsteine loswerden? Oder ist eine OP nötig?

Wenn es nur mit OP behandelbar ist, wo kann man eine Operation in Deutschland dafür durchführen?

(Bitte keine Zitate von Wikipedia, denn da konnte mir nicht geholfen werden)

...zur Frage

Hat jemand schon mal seine Depressionen mit Meditation, Hypnose und ähnlichem bekämpfen können?

Erst einmal ein liebes Hallo an die Community. Zu meiner Person.... Ich bin männlich und 29 Jahre alt. Ich leide seit etwa 5 Jahren an immer wiederkehrende Depressionen und Ängsten. In den 5 Jahren habe ich mehrere Klinik Aufenthalte und Therapien hinter mir die gut geholfen haben aber leider nicht auf Dauer.

Desweiteren habe ich sehr viele Medikamente ausprobiert aber nie haben sie auf Dauer geholfen. Daher meine Frage... Hat jemand Erfahrungen mit Depressionen und konnte sie durch Meditation,Hypnose etc. Bekämpfen oder die Symptome lindern? Ich habe nämlich langsam die Hoffnung und das Vertrauen in Therapien und Medikamente verloren. Wenn mir jemand von seinen Erfahrungen erzählen möchte oder mir Tipps geben kann wäre ich dafür sehr dankbar :)

...zur Frage

Ist das ein Karpaltunnelsyndrom?

Seit vielen Monaten erwache ich jeden Morgen mit einer schmerzenden Hand. Sie fühlt sich an, als ob sie in Beton gegossen wäre und lässt sich entsprechend schwer bewegen. Jede Bewegung löst einen geradezu brennenden Schmerz aus. Am stärksten ist er in/um den Mittelfinger, welcher auch fast keine Kraft hat. Wenn ich dann mit der Arbeit beginne, verschwindet der Schmerz relativ schnell, nur der Mittelfinger hat nicht mehr die selbe Kraft wie früher.

Nun habe ich einen längeren Ärztemarathon hinter mir: Handchirurg, Röntgen, MRI, Neurologe, das volle Programm. Aber keiner findet etwas, ausser dem Neurologen, der auf "atypisches Karpaltunnelsyndrom" tippt. Die Strommessungen an den Nerven haben das gezeigt. Ich habe dann Krankengymnastik gemacht, das war aber ganz verkehrt, davon wurden die Beschwerden nur stärker. Nun bin ich für die Operation vorgemerkt, Ende Januar soll ich unters Messer.

Das an und für sich stört mich nicht. In meinem Beruf arbeitet man sehr stark mit den Händen, über kurz oder lang erwischt es da jeden. Nun hat mich aber eines verunsichert: Ein Arbeitskollege sagte mir, KTS kann es nur sein, wenn der Schmerz im Daumen und/oder Zeigefinger sind. Der Nerv zum Mittelfinger verläuft gar nicht durch den Karpaltunnel - und da bin ich nun wieder so schlau wie zuvor :-(

Wer weiss genaueres über KTS? Oder was könnte es sonst sein? Es ist so, ich habe keine Angst vor der OP, aber wenn es nicht notwendig ist, dann lässt man es ja wohl lieber bleiben!

...zur Frage

gutartiger Hirntumor - alternative zur PP

Hallo, würde gern wissen was es alles für alternativen zu eine Hirntumor OP gibt, Medikamente, oder Naturheikunde.. was auch immer, ich meine, es müsdten andere mögliche Methoden geben anstatt mein Kopf aufzumachen?

Danke im Voraus

...zur Frage

karpaltunnelsyndrom 5. op?

hallo :-)

kurz der hintergrund:

ich bin 18 jahre alt und wurde bereit an beiden händen jewals 2 mal am karpaltunnel operiert , bei jeder OP zeigten sich entzündungen , verwachsungen etc. Konserative Methoden wurden zwischendurch auch probiert ( schienung, kortison) zeigte aber nie erfolg

nun nach der letzten OP an der linken hand hiess es der nerv wäre schon gut geschädigt gewesen und der arzt hätte alles versucht , wir waren beide mit dem ergebnis zufrieden( einige monate beschwerdefrei)

Jetzt hab ich seit wochen WIEDER starke beschwerden ( kuppe des mittelfingers ist mittlerweile fast durchgehend taub) und auch alle “tests” sind wieder positiv z.b auf den nerv klopfen

endlich zu meiner frage: lohnt es sich mich wieder beim arzt vorzustellen ? kann man da noch helfen ? kennt irgendwer behandlungsmethoden für sowas ? 😂

vielen dank im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?