Wer hat Erfahrungen mit Karpaltunnelsyndrom, welche alternativen Behandlungsmethoden haben außer OP geholfen, welche Medikamente sind schmerzlindernd?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wahrscheinlich? Man geht davon aus?

Die Nervenleitgeschwindigkeitsmessung ist eigentlich aussagekräftig, so dass klar sein sollte, ob ein CTS besteht oder nicht.

Bei einem echten CTS (also durch die Messung bestätigt) hilft nichts anderes. Letztlich bleibt nur die operative Behandlung. Das ist aber wirklich keine Katastrophe, dauert eine halbe Stunde und ist nach 10 Tagen nicht mehr zu spüren. 

Die OP ist auch eine dauerhafte Lösung. 

Symptomatisch behandeln kannst du  (bis zur OP, oder bis es nicht mehr geht) mit Lagerungsschiene für nachts und Schmerzmitteln. Auch Schmirakulix aller Art. Alle diese Maßnahmen haben eins gemeinsam: Sie behandeln die Auswirkungen für eine gewisse Zeit, beheben aber nicht die Ursache. 

Irgendwann fällt dir Zeug aus den Händen, die Finger kribbeln, die Schmerzen werden stärker. Spätestens dann solltest du einen OP- Termin ausmachen. Es besteht die Gefahr von dauerhaften Nervenschäden. 

Wenn du meine Meinung hören möchtest: Wenn die Diagnose gesichert ist: OP- Termin, Augen zu und durch. Es wirklich nicht schlimm. Und hinterher ist es gut. 

Nele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
07.02.2017, 22:36

Wahrscheinlich? Man geht davon aus?

Die Ärzte sind sich sichert, aber aus eigener Erfahrung weiß, dass sie nicht immer recht haben.

Bei einem echten CTS (also durch die Messung bestätigt)

Messung bestätigt.

Das Problem ist, ich hatte schon mal einen Bandscheibenvorfall im Halswirbel der erfolgreich operiert wurde. Jedoch sind da jetzt auch Verengungen. Ich muss noch abklären ob das die Ursche sein kann.

Schmerzmitteln.

Welche?

Auch Schmirakulix aller Art.

Empfehlungen?

Alle diese Maßnahmen haben eins gemeinsam: Sie behandeln die Auswirkungen für eine gewisse Zeit, beheben aber nicht die Ursache. 

Ja das ist mir klar. Doch ich war schon mal jahrelang zu zu Hause wegen diverser gesundheitlicher Probleme.

Jetzt habe ich gerade eine Umschulung gemacht und arbeite seit über einem Jahr in einer Zeitarbeitsfirma; habe jetzt gerade die Chance im April/Mai vom Entleiher übernommen zu werden.

Wenn ich jetzt ausfalle, dann kann ich mir das abschminken.

Sollte es unerträglich werden, dann werde ich mich trotzdem operieren lassen.

0

Ich wurde operiert, nachdem nichts anderes mehr half. Das ist jetzt fast vierzig Jahre her und seitdem habe ich nie wieder diesbezügliche Beschwerden gehabt. Ist keine große Sache und ganz sicher besser, als noch monatelang irgendwelche Dinge auszuprobieren, die möglicherweise doch nicht helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Nerven fehlt es an Kalium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouPing
08.02.2017, 06:24

Hey WosIsLos

Bei einem CtS ist den Nerven das Kalium völlig wurscht-die Ursache ist eine völlig andere. 

0

Was möchtest Du wissen?