Wer hat Erfahrungen mit Kalkablagerungen an einem neuen Duravit Toilittenbecken?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo zusammen,

bei uns ähnlich.

Wir haben seit etwas mehr als einem Jahr zwei Duravit Starck3 Toiletten.

Die eine davon (Gästebad) nutzen wir kaum, hat aber nach kurzer Zeit einen schönen Kalkablaufrand (vom Spülring zur Wasseroberfläche) bekommen.

Auch nach 6h läuft noch etwas nach (Toilettenpapiertest).

An der Spülarmatur (Geberit) liegt es wohl nicht.

Gibt es Standards, wie lange die Toilette nachlaufen darf?

Kann man gegen Duravit vorgehen?

Im Nachhinein ist uns klar, dass wir das gleiche Thema in unserer Mietswohnung hatten (ebenfalls Duravit Starck3). Wir glaubten, dass dies an der Spülgarnitur liegt. Auf das Porzellan wäre ich nie gekommen.

Also ein Serien- bzw. Konstruktionsfehler.

Bei unseren Nachbarn ist die Toilette nach weniger Minuten "trocken" bzw.

es läuft kein Tropfen nach (mit der selben Geberit Spülgarnitur).

Der Duravit-Kundendienst hat sich angekündigt...

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe dieselbe Erfahrung mit dem Duravit starck3 Toilettenbecken. Das ist wohl eine Fehlkonstruktion.Schwarzer Rand nach kurzer Zeit. Gut sichtbar aber in einem Bereich, an den man mit einer Bürste nicht hinkommt.

Gelingt einem das abkratzen mit Holz oder so und man spült, dann sieht man, dass nach dem Vollspülvorgang der ganze Dreck wieder runterschwebt und sich absetzt.

Man muss mehrfach spülen, nach 4- 5 mal kommt nur noch wenig.

Wir putzen regelmäßig und, haben mehrere Toiletten im Haus. Diese Starck 3 ist die einzige mit diesem Problem.

Ausserdem: Die o. g. unhygienischen Praktiken finden bei uns nicht statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!!!!!!!! Ich schlage mich mit Duravit auch schon seit Paar Monaten rum: Starck-Serie, vor 7 Monaten eingebaut, das Wasser läuft 4-6 Stunden nach der letzten Betätigung der Spülung nach, da hilft auch keine Bürste, da es permanent runterläuft. Ertränke die beiden WCs in Zitronensäure, WC-Reinigern alle 3 bis 4 Tage - den Kalkstreifen werde ich nie los - die Aussage von Duravit " es ist normal"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oskar333
26.03.2013, 07:44

Hallo, wir haben z.Zt. das selbe Problem mit unserem WC. Die Firma Duravit schickt uns eine Reinigunsanleitung....finde ich total frech. Wie haben Sie dieses Problem geklärt? Oder haben Sie sich damit abgefunden? Im Gäste Wc steht ein Baumarkt Wc seit 9 Jahren uns damit ist nichts. Wir haben unser Bad im September 2012 komplett renovieren lassen d.h das WC ist seit 6 Monaten eingebaut und sieht aber wie 15 Jahre aus....Ich bin echt sprachlos... Über eine Rückinfo würde ich mich sehr freuen.

0

Zur Ergänzung nach den ersten Antorten: Natürlich reinige ich das WC regelmäßig und spüle auch gleich nach dem Geschäft. Und das fachgerecht... habe es gelernt. Der Kundendienst von Duravit sagte, die Streifen wären konstruktionsbedingt durch nachlaufendes Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nix da Beschwerde, man muß das Klo selbstverständlich immer putzen! Nicht nur einmal im Jahr. Nach jedem KlogangToilettenbürste gebrauchen und spätestens 1x wöchentlich gehört ein Reiniger ins Klo! Männerurin ist zudem viel aggressiver und stinkiger, da muss dann ordentlich gescheuert werden!

Und diese bekannten Urinsteinstreifen entstehen, weil Männer meist aus Bequemlichkeit nach dem Pissvorgang nicht sofort abziehen! Ich kenn solche Kaliber! Die pinkeln den ganzen Tag ins Klo und lassen die Brühe dann erstmal bis abends stehen. Wenn man das so macht, dann hat man unverzüglich diese hässlichen Streifen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von capcom2203
24.06.2011, 08:26

Ihhhh ..... "und lassen die brühe bis abends stehen" wie wiederlich ist das denn? das Stinkt doch wie sau ... oO

0

Ich hatte genau das gleiche Problem. Obwohl immer regelmässig geputzt sah das Duravit nach kurzer Zeit schlimm aus. Zur gleichen Zeit wie das Duravit wurde auch ein Villeroy&Boch eingebaut (neue Eigentumswohnung). Da lief das gleiche Wasser durch und wurde auch gleich geputzt, aber das war immer noch strahlend weiss.

Der Kundendienst von Duravit hat sich dann auch mit nachlaufendem Wasser und anderen fadenscheinigen Ausreden der Verantwortung entzogen.

Ich würde Duravit in Zukunft meiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ulliz, mit reklamationen hat das nichts zu tun, du mußt halt regelmäßig putzen, zitronensäure war schon mal nicht schlecht, es hilft auch Essigsäure, nimmt man ja auch zum entkalken von diversen Elektrogeräten, Wasserkocher etc. oder Du nimmst ein Kalklöser - klappt bestimmt - gruß Spechtbunt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bürste immer benutzen und keine Speisereste in die Toilette. Eine milde Scheuermilch reicht aus, muss kein aggressiver WC- Reiniger ins Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?