Wer hat Erfahrungen mit Erythema nodosum

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eventuell könntest Du mit Rhus Toxicodendron D12 eine Linderung erreichen, sonst würde ich eine hom. Fachkraft aufsuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mouse1982 22.03.2013, 08:40

Homöopathie hat keine Wirksamkeit.

0

vielleicht könnte dir ja ein Hautarzt iwie helfen???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist schonmal ein Arzt auf die Idee gekommen,die Ursache deiner chron. Darmentzündung zu erforschen,oder bekommst du nur was um die Symtome zu übertünschen??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nate1491 22.03.2013, 08:08

Also Arzte haben grundsätzlich keine Zeit. Die Ursachen von Colitis ulcerosa sind aber leider auch nicht bekannt. Es wird nur von Pharmaunternehmen geforscht, die sowieso kein Interesse haben diese Krankheit zu heilen, da sie mit den Medikamenten viel mehr verdienen. Bin auch bei einer Heilpraktikerin in Behandlung, die sich darauf aber auch keinen Reim machen kann.

0
Mouse1982 22.03.2013, 08:16
@nate1491

Bin auch bei einer Heilpraktikerin in Behandlung, die sich darauf aber auch keinen Reim machen kann.

Kein Wunder. Heilpraktiker haben keine Ausbildung und müssen nur knapp 4 Wochen für eine Überprüfung beim Gesundheitsamt lernen, danach dürfen sie sich Heilpraktiker nennen.

1
KIara008 22.03.2013, 08:19
@nate1491

Ursachen;

Ernährung mit Kuhmilch im Säuglingsalter; Menschen, die als Säugling nicht gestillt werden, erkranken häufiger an Colitis ulcerosa.

Umweltfaktoren; Schadstoffe, Infektionen

Genetische Disposition (Veranlagung)

Aufbau der Darmflora Hier v.a. Veränderungen in der Bakterienflora der Schleimhaut.

Vielleicht kannst du die Symtome lindern,indem die deine Ernährung umstellst.... Veränderungen des Immunsystems

0
Mouse1982 22.03.2013, 08:23
@KIara008

Ernährung mit Kuhmilch im Säuglingsalter; Menschen, die als Säugling nicht gestillt werden, erkranken häufiger an Colitis ulcerosa.

Unsinn. Beides unbelegt und esoterischer Unfug.

1
KIara008 22.03.2013, 08:37
@Mouse1982

Ist deine Meinung,die Zahlen der Erkrankten sagt was anderes...

Seit einigen Jahren wird in den westlichen Industrieländern eine Zunahme der Erkrankungen an Colitis ulcerosa beobachtet. In Deutschland leiden etwa 168.000 Einwohnern an Colitis ulcerosa. Hauptsächlich sind jüngere Erwachsene zwischen dem 15. und 40. Lebensjahr betroffen. Die Colitis ulcerosa kommt in den sogenannten Entwicklungsländern im Vergleich zu westlichen Industrieländern selten vor.

0
Mouse1982 22.03.2013, 08:41
@KIara008

Das ist durchaus richtig, aber wenn man z.B. in Afrika nur einen Arzt auf 1 Million Einwohner hat, wird das dort einfach sehr selten diagnostiziert.

Diagnostizierte Erkrankungen =/ Tatsächliche Anzahl an Erkrankungen.

Im Übrigen sagen deine Zahlen rein gar nichts darüber aus, ob das mit dem Stillen zu tun hat oder nicht.

Interessanter wäre es, wenn man z.B. die Tschernobyl-Generation nimmt, wo einige Jahre nicht gestillt wurde, ob hier eine erhöhte ANzahl vorliegt. Hast du dazu Zahlen?

1
KIara008 22.03.2013, 08:48
@Mouse1982

Tschernobyl ist doch wieder ein ganz anderes Thema....Werf mal nicht alles in einen Topf,nur um was unter meine Antworten zu schreiben...

0
nate1491 22.03.2013, 08:50
@KIara008

Das hat leider alles gar nichts mehr mit meiner Frage zu tun.

1
KIara008 22.03.2013, 08:58
@nate1491

Tut mir leid,dass ich gleich den Schweif meiner Stalkern hinter mir herzerre...Hast du denn Milch getrunken,nachdem du aus dem Säuglingsalter raus warst..?

0
Mouse1982 22.03.2013, 09:09
@KIara008

Hä? Du hast keine akademische Ausbildung genossen, oder? Natürlich hast du das nicht.

Im Zeitraum um Tschnerobyl wurden auch in Deutschland weniger gestillt, laut deiner Logik müssten diese dann eine erhöhte Krankheitsrate dieser Krankheit aufweisen.

1

Was möchtest Du wissen?