wer hat erfahrungen mit erwerbsunfähigkeits rente?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sofort Einspruch erheben und dann wird deine Mutter nochmal von anderen gerichtlich beeideten Sachverständigen untersucht und dann wird entschieden, ob deine Mutter die Pension bekommt oder nicht! Viel Glück und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Grad der Behinderung sagt erst einmal nichts über die Arbeitsfähigkeit aus. Blinde sind 100 % behindert und können trotzdem Vollzeit arbeiten. Erwerbsminderung stellt darauf ab, ob man noch zwischen 3 und 6 Stunden oder weniger als 3 Stunden pro Tag arbeiten kann. Nur dann gibt es EU-Rente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte aber beachten, das der Bezug einer EU-Rente keine finanzielen Vorteile bringen kann, wenn die zu erwartende Rente kleiner ist, als der Regelsatz von ALG2 zuzüglich Mehrbedarfszuschläge und angemessener Warmmiete. Ich bin auch EU-Rentner und bekomme neben der Rente Grundsicherung (Hartz4 für Rentner) und bleibe somit für immer Hartz4-Empfänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus welchem Grund wurde die Rente denn abgelehnt?

Für eine Rente braucht man 5 Beitragsjahre und muss in den letzten 5 Jahren vor Eintritt des Versicherungsfalls 3 Jahre mit Pflichtbeiträgen haben.

Sollte diese Voraussetzung nicht vorliegen, könnte sie auch voll erwerbsgemindert sein und bekäme keine Rente.

Falls der Bescheid noch keinen Monat alt ist, vereinbare einen Termin für ein Beratungsgespräch in einer Beratungsstelle in eurer Nähe.

Der Tag, an dem der Termin, der in der Zukunft liegen wird, vergeben wird, gilt dann als Datum des Widerspruchs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habibi22
12.02.2011, 15:47

aus welchem grund ja meine mutter könnte ca, 3std arbeiten anngeblich und ehm die rentenversicherung hat auch geschrieben das sie nicht mehr vermittlebar wäre auf dem arbeitsmarkt durch ihre einschränkungen aber dann schreiben die das sie die rente nicht durch kriegt obwohl sie 10jahre lang ihre rente eingezahlt hat

0

Hallo habibi22,

Sie müssen wohl erst Widerspruch gegen die Ablehnung einreichen (Fristen beachten!).

Wenn Ihre Mutter eine festgestellte Schwerbehinderung hat, kann sie sich auch an das Integrationsamt wenden. Dieses ist zwar hauptsächlich für Beschäftigungsfragen zuständig, aber ich denke, die könnten sich auch damit auskennen und Sie vielleicht beraten.

Nachfolgend ein Link zur Suche des Integrationsamtes in Ihrer Nähe:

http://www.integrationsaemter.de/webcom/showarticle.php/c-526/nr-6/lkm-767/i.html

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

80% bekommt sie maximal eine Teilrente, weil "spezialisten" der meinung sind, man könnte ja noch noch Büroarbeiten machn, ob das dann in der reallen Welt umsetzbar ist, ist dennen egal... EInzige chance Öffentlichkeit und Anwalt, einklagen und noch 2. -3. gut achten einholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danke erst mal für die infos

meine mama war schon bei 2 ärzte speziel für nerven erkrankungen und wegen ihrer rückenskuliose die sagten auch zur meiner mama tja mit arebiten können sie es vergessen. und so und büro arbeiten wird sie auch nicht vermittelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?