Wer hat Erfahrungen mit einer sog. Gebissführungsschiene gegen nächtliches " Zähneknirschen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe auch eine Schiene - nicht wegen Knirschen, sondern wegen eines zu festen- und falschen Aufbisses. Ich habe sie 3 Wochen lang getragen und dann weggelassen. Wegen einer extrem verspannten Kiefernmuskulatur und Knirschen im Kieferkochen, haben sich die Schmerzen wieder gemeldet. Jetzt trage ich die Schiene wieder-sie ist noch heile:-) und laut meinem Kieferchirurgen, wird diese Therapie auf die Dauer doch noch Auswirkungen haben. Man muss bei dieser Sache viel Geduld mit der Natur und der eigenen Körperreaktion haben!!!

Hallo Annalena, das mit der Schiene ist recht, schön und gut. Üblicherweise beseitigt eine Schiene aber "nur" die Wirkung des Zähneknirschens, nicht die Ursachen. Und diese sind oftmals Stress, Ärger und Co.. Es empfiehlt sich daher, das Thema an der Wurzel zu packen und insgesamt ruhiger zu werden. Mir selber als ehemaligem Knirscher haben da Entspannungsübungen aus dem Yoga und dem Autogenen Training geholfen. Gute Dienste leistete mir dabei das Buch "Sanfte Entspannung bei Zähneknirschen" von Petra Schwarz, JOY-Verlag. Grüße und eine gute Besserung BerndZ

Auch ich mußte eine Bissschiene tragen und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.Nach 3 Wochen tragen waren meine Probleme beseitigt. Das ist jetzt 6Mon. her und seit dieser Zeit mußte ich sie nicht mehr einsetzen.

Hallo Annalena, die Empfehlung eine Knirscherschiene kann mehrere Ursachen haben.. 1. Abgeschliffene Zähne bedingt durch einen falschen Biß bzw. starkes Knirschen z.B. beim Sport oder während des Schlafens. 2. Kiefergelenksbeschwerden(auch durch starkes Zubeißen bzw. Knirschen verursacht) oder um diese zu vermeiden! 3. Schnarchtherapie (noch ziemlich neu) Die Schiene soll die Zähne vor weiterem Abnutzen schützen und das Kiefergelenk entlasten.. deshalb kann es sich morgens nach dem herausnehmen der Schiene etwas sonderbar anfühlen, aber man gewöhnt sich dran! Die Haltbarkeit der Schiene ist Materialabhängig, es gibt z.B. Vollplastik oder halb Gummi/Plastik, auch das richtet sich danach welcher Therapie die Schiene dienen soll.. Die Dauer der Therapie entscheidet dein Zahnarzt, bei uns ist es so, das wir den Patienten bitten die Schiene bis zum bitteren Ende zu tragen.. wenn dann keine Beschwerden mehr vorhanden sind und von unserer Seite keine Bedenken bestehen kann auf die Schiene verzichtet werden! Bei Zahnfehlstellungen und dadurch bedingt starke Abnutzungen der Zähne werden immer wieder neue Schienen angefertigt! Vielleicht ein Leben lang?! Ich hoffe ich konnte Euch helfen! LG nicole

Hallo nochmal, ich hab die Schnarchschienen vergessen, 3. Dabei handelt sich um 2 Schienen jeweils eine für Oberkiefer und Unterkiefer! Diese werden im Mund so justiert das die Zunge beim Schlafen nicht mehr in den Rachen "fällt", durch die dann die Schnarchgeräusche entstehen! Wie lange so eine Therapie dauert, kann ich leider nicht sagen, da diese Art der Therapie noch ziemlich neu ist und wir noch keine Erfahrungungswerte haben.. LG nicole

0

Ein Familienmitglied bei uns trägt diese Schiene wegen dauernder Schmerzen im Kiefergelenk durch nächtliches Knirschen.

Seit einem Jahr sind die Schmerzen "weg" und die zerbissene Schien musste nur einmal nach etwa zehn Monaten erneuert werden.

So genau kann ich das nicht sagen, bei mir war sie nach knapp 2Wochen durchgeknirscht, sprich zerbrochen - kein Witz!

Was möchtest Du wissen?