Wer hat Erfahrungen mit einem Zwerghamster gemacht?

3 Antworten

Ob ein Hamster ein "gutes Haustier" ist, hängt davon ab, was Du von ihm erwartest und was Du ihm bieten kannst:

Hamster sind nachtaktive Einzelgänger, die manchmal reine Beobachtungstiere bleiben, d. h., es kann vorkommen, dass sie nichtmal futterzahm werden (mein damals acht Jahre alter Sohn hat mal einem Freund, der mit einem unserer Hamster "spielen" wollte erklärt: "Ein Hamster ist eigentlich nur sowas wie ein Fisch mit Fell", womit mein Sohn den Nagel auf den Kopf getroffen hat).

Ein Hamster braucht ein Gehege von mindestens 100cm x 50cm. das ist das Mindestmaß gemäß Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz. Ich rate aber dringen von Gehegen mit unter 120cm Länge ab da man kürzere Gehege kaum vernünftig strukturieren kann.

In das Gehege (kein Gitterkäfig!) gehören: 

- Tiefstreubereich (für einen Zwerghamster sollten es zumindest in einem Teilbereich mindestens 25cm Streutiefe sein, gerne tiefer)

- Laufrad mit mindestens 20cm Durchmesser (falls das Gehege in einem Raum steht, in dem auch jemand schläft, am besten das Holz- oder Korklaufrad von rodipet.de, das sind die leisesten Räder, die es gibt).

- Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach (z. B. Hamsterhaus Harry von knastladen.de)

- Sandbad mit Chinchillasand, am besten zusätzlich eine mit Sand gefüllte Ecktoilette in einer Kammer des Hauses

- Mindestens ein zusätlicher Unterschlupf (Korkröhre, gebogene Weidenbrücke, auf die Seite gelegter und gegen Wegrollen gesicherter Blumentopf...)

Bei Zwerghamstern ist außerdem zu beachten, dass sie diabetesgefährdet sind und man deshalb kein Futter im normalen Laden kaufen kann. Geeignetes Futter gibt es bei die-nager-kueche.com oder mixerama.de

Sie sind nicht zum anfassen o.ä. da. Sind keine Kuscheltiere.
Ich hatte schon einige Zwerghamster. Jedes Tier ist verschieden. Aber sie haben es nicht so gerne, wenn man sie anfässt.

Hier kannst Du vieles nachlesen. :

http://www.diebrain.de/zw-index.html

Mit meinen zwei Zwerghamster hatte ich extrem schlechte Erfahrungen gemacht! Siehe doch mal bei meinen gestellten Fragen nach, dort stellte ich eine Frage zu dem Verhalten meiner ehemaligen Zwerghamster. Beispiele, wie sich ihr schlechtes Verhalten äußerte, schrieb ich auch.

LG Vani160903

Welches Haustier ist geeignet für den Käfig

Wir haben einen großen Käfig, 70 x 80 x 45 ,mit noch 2 weiteren etagen, und dort lebt unsere Missi drin, ein 3 Jahre alter Teddyhamster, da sie aber sehr alt ist denke ich das sie leider bald sterben wird. Danach hätte ich gern ein neues Haustier und dacht als erstes an ein Zwerghamster päärchen. Wäre der Käfig groß genug oder gibt es ein anderes Haustier das ich vllt zu zweit in dem Käfig halten kann, Daanke :)

...zur Frage

Wo kann man in der Schweiz gutes Futter für dsungarische Zwerghamster kaufen?

Ich habe gehört das "Der Zwerghamster Traum" von Bunny nicht so gut ist da er viel Zucker beinhaltet und dies schnell zu diabetes führen kann... Da es bei uns im Laden aber nur dieses gibt wollte ich fragen wo man gutes Zwerghamsterfutter in der Schweiz bekommt? Ich freue mich über jede Antwort:) LG

...zur Frage

Einen Kakadu als Haustier - wer hat Erfahrungen damit gemacht?

Habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit ihm gehabt?

...zur Frage

Haustier: Haussperling(Spatz), dsungarischer Zwerghamster(Hamster^^)?

Ich würde gerne ein Haustier haben. Meerschweinchen und Ds.Hamster hatte ich bereits.

DsHamster sind ja leider nachtaktiv das Koppelt sich nicht so gut, ich muss um 4:40Uhr aufstehen - daher brauche ich meinen schlaf.

Meerschweinchen sind irgendwie nicht so mein ding und Katzen gehen leider auch nicht.

Ich habe allerdings ein Video von einem zutraulichen und dressierten Spatzen gesehen. Sind das echt so gute Haustiere ?
Oder kann mir jemand noch was anderes nahelegen ?
Mfg. Tobi

...zur Frage

Hallo, ich habe am 8.9. 9 teddybabys bekommen. Ihr Käfig ist zweistöckig und die Mutter ist nun oben allein und ihre Babys unten. Ist es ok wenn ich sie Trenne?

Die Mutter interessiert sich nicht mehr richtig für ihre Babys jetzt weiß ich nicht was ich tun soll ob ich sie noch zsm lassen soll oder nicht da sie selbstständig essen und sich versorgen können

...zur Frage

Sind Haustiere Sklaven?

Es ist dutzenden von Jahren völlig normal, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist.

Wenn man sich das Ganze aber genauer anschaut, sind Hunde Lebewesen, die angeleint in die Natur gehen dürfen, wenn wir Menschen Lust dazu haben. Sie bekommen das Essen, was wir für sie auswählen, während wir am höheren Tisch mit dem ganzen gut riechendem Zeug sitzen. Es gibt am Tag die Beschäftigungen für einem Hund, die Lebensmöglichkeiten wie Schlafplatz &  Co., die wir für sie bereitstellen.
Hunde liegen komplett in unserer Macht. Von Hamstern oder anderen, die die meiste Zeit des Tages in kleinen Gittergefängnissen sitzen brauche ich gar nicht erst anzufangen.

Klar, es gibt sehr viele Menschen, die ihre Haustiere sehr, sehr gut behandeln, trotzdem sind diese Tiere nur von uns abhängig, da wir sie dazu gemacht haben. Sie brauchen uns, weil wir das so wollen. Hunde sind keine natürlichen Lebewesen. Hunde stammen von Wölfen ab, die sich sehr gut selbst am Leben erhalten können.

Ihr sagt vielleicht, dass jeder einzelne gekaufte Hund nur ein aus dem Tierheim "gerettetes" Tier ist. Das Problem ist aber, dass die Menschen dauerhaft neue Haustiere (und Lasttiere, aber das ist ein anderes Thema) züchten, wodurch immer weitere Tiere kommen, die versorgt werden müssen.
Ich habe mich gefragt, was ich als Einzelner dagegen tun kann, dass überhaupt erst neue Tiere gezüchtet werden und neben dem Punkt, dass man überhaupt erst keine Tiere kauft ist mir nur eingefallen, meine Meinung zu verbreiten und Leute davon zu überzeugen, sodass sich daraus die Welt, wenn auch nur ein Stück, ein bisschen in die bessere Richtung entwickelt.

So, das war meine Message.
Damit das hier auch als Frage gelten kann: Was haltet ihr davon? Seit ihr der gleichen Ansicht, habe ich irgendwas übersehen und währet ihr bereit, euch in der Hinsicht zu verändern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?