Wer hat Erfahrungen mit einem Fahrsicherheitstraining?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da bin ich zwar ein gutes Stück jünger, aber ich habe ein Jahr nach meiner Führerscheinprüfung ein Fahrsicherheitstraining gemacht. Am Münchner Flughafen von BMW. Am besten zu zweit hingehen, da man sich ein Auto teilt. Ich hatte sehr viel Spaß dabei und kam zusätzlich noch in den Genuß einen 1er BMW zu fahren, die werden da nämlich gestellt:-) Also nur zu empfehlen. Hier der Link http://www.bmw.de/de/services/Fahrertraining/index.html

Fahrsicherheitstraining ist sicherlich zu empfehlen. Am besten mit dem eigenen Auto. Weil auf verschiedenen Stationen gefahren wird kommt der Spass nicht zu kurz da ist immer einer dabei der auch Spass versteht und macht. Man wird in Gruppen eingeteilt. Da kann man sich schon zur Richtigen einteilen lassen!

Mein Fahrsicherheitstraining ist vor etwas über einem Jahr beim ADAC in Grevenbroich gewesen.

Ich kann nur sagen, dass es sehr interessant war und man wirklich viel über das Fahrverhalten in kritischen Situationen lernt.

Mein Favorit ist die Schleuderplatte g

Also, es lohnt sich auf jeden Fall und der Beschenkte wird auch eine Menge Spaß haben!

Ich habe im Herbst 2008 bei "Wind und Wetter" ein eintägiges Sicherheitstraining der Deutschen Verkehrswacht mitgemacht, veranlasst durch die Berufsgenossenschaft meines Unternehmens. Man kam mit eigenem Pkw - und lernte auf verblüffende Art scher rasch, wie sich das Fahrzeug in bestimmten Situationen verhält und wie man mit diesen Situationen fertig werden kann: Holperstrecke, Bremsversuche auf gerader/nasser/kreisförmiger Fahrbahn, Ausweichen, Seitenwind, richtige Sitzposition und, und, und... Fazit. Erste Sahne! Bringt mir als Vielfahrer eine Menge - und wie die Kurskollegen sagten, war das auch effektiver und hochwertiger als das Training vom ADAC... HDS

Es ist zwar schon eine Weile her, aber ich möchte auf die gemachten Erfahrungen die ich während des Sicherheitstrainings gemacht habe nicht mehr verzichten. Es ist ein sehr sinnvolles Geschenk

Ich kann ein Fahrsicherheitstraining nur empfehlen, man lernt ohne in Gefahr zu geraten sein Auto kennen und hat wirklich sehr viel Spaß dabei. Die Investition lohnt sich!

SPONSORING DURCH BERUFSGENOSSENSCHAFT (BG) MÖGLICH

Je nach Beruf und Arbeitsumfeld ist es möglich, über die BG einen Zuschuss zu den Kosten zu bekommen. Nur durch den Arbeitgeber nachfragen lassen.

Es ist zwar schon eine Weile her, aber das Sicherheitstraining ist sehr gut und vorallem nützlich, man lernt sehr viel übers Auto, wie es reagiert bei Vollpremsung, Übersteuerung u.s.w. und der Spaß kommt auch nicht zu kurz

Du mußt aber aufpassen, wenn einer schon 20 Jahre Auto fährt dann kommt es komisch wenn man einen Kurs geschenkt kriegt, bei dem es einem gesagt wird wie es geht. Das ist wie wenn man einer Frau eine Gesichtsstraffung zum 40. schenkt. Nicht falsch verstehen, ich mein ja nur wir wissen ja wie eigensinnig Männer sein können. Rein Sicherheitstechnisch ist es bestimmt sinnvoll. Er muß sich halt auch mal was sagen lassen ;-)

Was möchtest Du wissen?