Wer hat Erfahrungen mit einem 34 Zoll Monitor fürs Gaming und welche Grafikkarte empfehlt ihr?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,
Ich selbst habe von einem 29 Zoll Dell Ultrawide (ebenfalls 21:9) auf einen Acer Predator X34 in der GSync Version gewechselt. Als Kaufgrund waren für mich zum einen die Auflösung von 3440x1440 Pixel und zum anderen die 100 Hz Bildwiederholrate.

Mein Ziel war es damit zu gamen und darauf zu arbeiten. Beides funktioniert wunderbar. In puncto Gaming ist jedoch zu beachten, dass manche Spiele das 21:9 Format noch nicht unterstützen, wie z.B. alle Blizzard Spiele. Ansonsten ist das Format überall angekommen. Teilweise kann es noch in Zwischensequenzen oder Ähnlichem zu schwarzen Balken links und rechts kommen, da diese meist nur auf 16:9 ausgelegt sind.

Gaming:

Die Grafikkarte sollte bei dieser Auflösung sehr gut bedacht sein. Ich, für meinen Teil, habe in meinem System eine 980 Ti, die vor allem bei Titeln wie The Witcher 3 ins Schwitzen kommt. Solltest Du jedoch eher MOBAS (League of Legends/Dota) bevorzugen, so reicht sicherlich eine schwächere Karte wie eine 970. Die 960 ist zu Beginn auch noch in Ordnung, jedoch würde ich irgendwann ein Upgrade in Erwägung ziehen.

Zum Arbeiten:

Das Arbeiten auf solch eine Bildfläche ist wahrlich ein Traum, da man vor allem zur Videobearbeitung wirklich massig Platz hat. Word Dokumente und Excel-Sheets passen mehrere nebeneinander natürlich.

Grundsätzlich kann ich einen 34 Zoll Monitor nur empfehlen, da er nicht ganz so leistungshungrig (in Bezug auf die benötigte Grafikpower) ist wie ein 4k Modell und dennoch viel mehr Bildschirmfläche als ein 1080p Monitor bietet.

Zum Samsung S34E790C:

Der Monitor ist eine super Wahl. Du solltest aber bedenken, dass dort chargenbedingt Backlight-Bleeding, also keine gleichmäßige Ausleuchtung, auftreten kann. Eine Rücksendung und Ersatz ist jedoch immer problemlos möglich gewesen.

Eine Zusammenfassung unterschiedlicher Testergebnisse gibt es hier:

http://curved-monitor-test.com/samsung-s34e790c-test/

Ich hoffe ich konnte helfen.

PS: Da die neuen Grafikkarten in den Startlöchern stehen, würde ich Dir raten noch 1-2 Monate zu warten, bis sich die Preise der alten/neuen Grafikkarten eingependelt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nutze zwar "nur" 32" mit 1080p als Hauptmonitor, reicht aber dennoch dicke. Nutze den FullHD-Monitor mit zwei weiteren kleineren links (22") und rechts (19") (gezockt wird aber nur auf dem Mittleren) - mit einer R9 280x.

Erfahrungen: Man hat beim Arbeiten nicht mehr Fläche zur Verfügung als bei einem 24" 1080p Monitor. Alles ist nur größer. Je nach Anwendung ist das positiv oder einfach nur ein nettes Feature, das man nicht wirklich braucht. Viel mehr empfehle ich zum Arbeiten einen zweiten (oder gar einen dritten), Monitor, das macht vieles einfacher und übersichtlicher.

Auch beim Zocken ist alles größer. Vorteil z.B. bei Shootern, dass man Gegner auch auf größere Distanz sieht oder das Fadenkreuz & der Gegner größer zu sehen ist. Ich zocke sowohl mit ~1m Abstand davon als auch gemütlich vom Bett mit dem Controller aus. Man erkennt trotzdem alles. Nachteil ist, dass es trotz hohen Einstellungen ein schwächeres Bild geben kann, weil die Pixel dementsprechend auch größer sind und man sie besser erkennen kann wie bei einem 24" Monitor -> Kantiges, pixeliges Bild. Dennoch ist das Bild gut.

Zu 21:9.
Arbeiten:
Die 34" fallen von der Höhe eher wie 27" aus. 21:9 bietet den Vorteil, dass man zwei Fenster auf einem Monitor nebeneinander wie bei einem "klassischen" Dualscreen setzen kann. Die Fläche wird zwar auch "halbiert", ist aber nicht so kritisch, da es die übermäßige Breite wett macht. Dadurch kann man sich einen Zweitmonitor ersparen, aber dennoch würdfe ich einen weiteren daneben setzen. Man kann nie genug Arbeitsfläche haben.

Filme schauen:
21:9 ist meistens die native Auflösung von Kinofilmen, deshalb ist es eigentlich Optimal, da man keine schwarzen Streifen oben und unten hat - solange das Quellmaterial auch die 21:9 Auflösung hat.

Spielen:
Wenn man Spiele hat, die das Format voll unterstützen, hat man auf jeden Fall den Vorteil, links und rechts mehr sehen zu können -> man hat mehr Überblick. Viele Spiele bieten aber entweder keine Unterstützung (dann hat man schwarze Balken links & rechts) oder nur rudimentäre Unterstützung (die Auflösung wird zwar wiedergegeben, man sieht aber nicht mehr, das Bild wird gestreckt). Kommt also ganz auf die Spiele an, auch wenn es immer mehr Spiele unterstützen. Zwar schon etwas älter, aber:

http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/Videos/21-9-LCD-in-der-Spiele-Praxis-Welche-Games-unterstuetzen-die-neuen-Displays-1061508/

Spielen kannst du dennoch alles (in FullHD zumindest), auch wenn die 21:9 Auflösung nicht unterstützt wird. Du hast dann schwarze Streifen links und rechts.

Leistung: Es kommt nicht auf die Größe, sondern auf die Auflöung an. In FullHD wird es für das meiste in Hoch-Ultra reichen. Höhere Auflösungen (wie  könnten schwächere Einstellungen benötigen. Bei den meisten Widescreens ist das aber gegeben, deshalb wird es mit der GTX960 auf Reduktion der Einstellungen hinauslaufen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer GTX 960 würde ich bei 1920x1080 Monitoren bleiben. Klar kannst du da auch Monitore mit 4K anschließen, aber die Karte ist zu schwach um auf höheren Auflösungen noch ultra Details einzuschalten.

Und wenn du die Auflösung reduzierst obwohl der Monitor mehr kann, wird das Bild matschig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
platin90 06.06.2016, 10:39

Danke für deine Meinung. Sagen wir, ich würde mich noch eine neue Grafikkarte zulegen. Welche wäre deine Empfehlung und warum?

0
burninghey 06.06.2016, 10:44
@platin90

Das kommt darauf an, wie viel du ausgeben kannst. 

In drei Wochen kommt die Radeon RX480. Gleicher Preis wie die 960 (200-250), aber stärker als die 970.

Wenn du mehr ausgeben kannst, dann die 1070 die in einer Woche bei den Händlern eintrifft.

Die Auflösung des Samsung ist 3.440 x 1.440 wenn du da volle Details in allen Spielen willst reicht die 960 nicht.

1

Bei einem Bildschirm kommt es größtenteils auf die Auflösung an, also ob 1080p, 1440p oder 2160p/4K.

Je nach Spiel könnte es mit der 960 knapp werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
platin90 06.06.2016, 10:28

Damit wir konkret über Produkte und spiele sprechen.
Das aktuellste Spiel bei mir ist "The Division"

Als Monitor habe ich derzeit den Samsung S34E790C ins Auge gefasst.

0
DerVerfasser 06.06.2016, 10:50
@platin90

Auf höchsten Einstellungen wird die 960 wohl nicht ausreichen, da musst du dann wohl den besseren Karten wie der 1070 oder rx 480 in Auge fassen.

0

Schau dir doch mal diesen Test hier an http://goo.gl/i5bhlq. Mit der 960 könnte das noch hin hauen aber es ist nicht verkehrt sich nach einem Upgrade umzuschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
platin90 06.06.2016, 11:33

Danke für dein Kommentar. Hast du selbst Erfahrungen mit einem 34" beim Gaming gemacht und was wäre deine Empfehlung bei einem Upgrade?

0
TremenKor 06.06.2016, 11:36
@platin90

Benutzt habe ich bis jetzt nur einen 24er Zoll Monitor. Es kommt natürlich immer darauf an.Reaktionszeit und ob man das "wirklich" braucht. Ansonsten gibt es ja noch die 3 oder 2 Monitor alternativen.

0

Was möchtest Du wissen?