Wer hat Erfahrungen mit der Langzeitanwendung von Johanniskraut?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, evistie!
Bei den Johanniskraut Praeparaten aus dem Supermarkt und Tees ist die Dosis zu klein um bei einer Depression wirklich Besserung zu erzielen.

Die Praeparate aus der Apotheke (Laif 900mg oder ein anderer-kenne den Namen nicht- 450mg) koennen ueber den laengeren Zeit genommen werden. Wiss. Studien beweisen dass auch bei der Langzeitanwendung keine Suchtgefahr besteht wohl eine Besserung moeglich ist. Wenn das Praeparat nach 10 Tage keine Besserung bringt, sollte man sich bei seinem Arzt beraten lassen.

Es hat mir nach einem Todesfall in der Familie sehr geholfen. Ich nahm Laif 1/Tag und habe die Therapie nach etwa 10 Wochen abstellen koennen. Es war aber von meiner Arztin verschrieben weil wir versucht haben erst mit den harmlosen Mittel daraufzuschlagen. Bin ehe froh dass es wirkte....

Wenn du auch nach 4 Monate keine Besserung verspuerst, solltest du unbedingt eine andere Therapiemaassnahme in Betracht ziehen. Die Ursachen sollte man dann auch auf der Grund gehen. Ich wuerde in so einem Fall einen guten, eigentlich erfahrenem Therapeuten mit homoeopathieschen Kenntnissen aufsuchen. Sie haben gute Moeglichkeiten einige depressive Krankheitsbilder mit mehreren Mittel auszuheilen, der Wahl muss aber von einem Therapeut nach ausfuerlicher Anamnese festgelegt werden.

Gruesse und gute Besserung!

Da solltest du am beseten mal deinen Arzt fragen. Vorallem zusammen mit anderen Medikamenten.

Lg

Soweit ich weiß tritt bei Einnahme von Johanniskraut keine bekannten Gewöhnungseffekte auf. Auch bei längerer Einnahme ist nicht bekannt das es irgendwelche schädlichen Wirkungen zeigt. Obwohl ich sagen muss das bei langanhaltenden und leichten bis mittelstarken vorkommenden Depressionen der Besuch beim Arzt die bessere Alternative ist. Dieser kann die Ursache dann besser bekämpfen als ein Hausmittel was nach meiner Meinung keine allzu große Wirkung zeigt.

LG

Hilft hoch potentiertes Johanniskraut tatsächlich bei Raucherentwöhnung?

Eine Freundin von mir hat von Ihrer Ärztin den Tipp bekommen, während der Raucherentwöhnung hochpotenziertes Johanniskraut einzunehmen, um den Körper zu beruhigen. Wer hat damit Erfahrungen?

...zur Frage

Wieviel mg Johanniskraut zur Stimmungsaufhellung?

Wer hat eigene Erfahrung mit Johanniskraut zur Stimmungsaufhellung und kann sagen, wieviel mg man davon täglich einnehmen sollte, damit es auch wirkt? Auf den verschiedenen Packungen der Hersteller sind total unterschiedliche Angaben und Konzentrationen pro Tablette. Wäre toll, wenn mir jemand einen ungefähren Richtwert nennen könnte, danke!

...zur Frage

Wer hat positive Erfahrungen mit Neuroplant 600 (johanniskraut) gemacht

...zur Frage

wie lange kann ich Johanniskraut bedenkenlos nehmen?

gibt es bei Johanniskraut irgendwann Probleme wenn man es zu lange nimmt? Beispiel: verliert es die Wirkung, oder man wird süchtig, oder Nebenwirkungen?? wer hat schon langzeit- Erfarhungen (so mehrere Monate bis zu einem Jahr!!) und kann mir genaueres über die wirkung, eventuellen Problemen usw. sagen??

...zur Frage

Laif 900 (johanniskraut) empfehlenswert?

Hallo Leute, Ich bin 18 und meine Therapeutin meinte dass ich Depressionen hab. Antidepressiva wollte ich nicht nehmen, da haben wir uns auf johanniskraut geeinigt (Präparat laif 900) ist das schädlich? Es enthält auch einige füllstoffe. Hier die liste:

Johanniskraut Trockenextrakt, (3-6:1), Auszugsmittel: Ethanol 80% (V/V) 900,00 mg Carboxymethylstärke, Natriumsalz (Hilfstoff) Croscarmellose, Natriumsalz (Hilfstoff) Eudragit E 100 (Hilfstoff) Macrogol 4000 (Hilfstoff) Magnesium stearat (Hilfstoff) Natrium hydrogencarbonat (Hilfstoff) Riboflavin (Hilfstoff) Silicium dioxid, hochdispers (Hilfstoff) Talkum (Hilfstoff) Titan dioxid

Klingt irgendwie schädlich:/ Aber ist es das auch? Was meint ihr soll ich es nehmen und habt ihr schon erfahrungen damit?

Danke:)

...zur Frage

Erfahrungen mit johaniskraut

Hey Leute ich hab da mal eine Frage. Ich hab mittelschwere Depressionen und möchte ein pflanzliches Arzneimittel von der Apotheke holen. Und zwar 'Johanniskraut'. Hab gehört das mildert die Depressionen.. Hat jemand schon Erfahrungen damit? Und was ist das 'beste' in der Apotheke(rezeptfrei). Auch preis dazu schreiben, falls bekannt. Und wie nimmt man das überhaupt ein? Danke schon mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?