Wer hat Erfahrungen mit Depressiven Ehemann und gleichzeitig an ihrer Mama hängen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist extrem schwer, Deinen Text zu lesen. Fehlende Satzzeichen, viele Klammern, keine Absätze und fehlende Grundinformationen.

Wenn Dein Ehemann selber die Beziehung beendet hat, solltest Du jetzt schlicht und einfach an Dich denken. Mach Dich nicht verrückt, denn es ist nicht gerade unwahrscheinlich, dass Dein Mann bei Dir ein schlechtes Gewissen hervorrufen möchte.

Denke Du an Dich. Dein Ehemann scheint ja seiner Arbeit regelmäßig nachzukommen und Freunde wird er auch irgendwo haben. Die werden sich schon rechtzeitig einschalten, wenn wirklich Not am Mann ist.

Wenn Du jetzt nicht den Absprung schaffst, machst Du Dich selber kaputt, auch wenn das hart klingen mag. Veränderungen sind immer schwierig, aber ich denke, dass es momentan nicht Du sein solltest, wenn es um Hilfestellung für Deinen Mann geht.

Vielleicht kannst Du gemeinsame Freunde ansprechen und fragen, ob sie sich etwas vermehrt um Deinen Mann kümmern mögen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
21.04.2016, 10:59

Ach ja ... und denke an die Regelung "Getrennt von Tisch und Bett". Wenn Du die Scheidung in einem Jahr möchtest, dann solltest Du Dich jetzt möglichst von Deinem Mann fern halten. Abgesehen davon klingt Deine Schilderung jetzt nicht so, als wäre da noch etwas an der Ehe zu retten.

0
Kommentar von Schusterin1983
21.04.2016, 11:57

Alle sagen er schaut fertig und unglücklich aus, wie ich bereits geschrieben habe. Natürlich mache ich mir um ihn sorgen. Er ist mein Ehemann und keine Affäre oder so.

Er ist von heute auf morgen weg gelaufen und dann ging es ihm besser ohne mich. Nur jetzt nach 4 Wochen stürzt er ab. Klar ich melde mich nicht bei ihm. Ich bin total ruhig. Im Prinzip dachte ich dass ihm damit viel besser geht. Ich weiss ja nicht wie hier alle ticken aber liebe kann ich nicht von heute auf morgen abstellen und ich mache mir nun einmal Sorgen um ihn. Ich habe Angst dass er abstürzt und seine Eltern ihn nicht mehr auffangen können.

0

Es ist etwas schwer deinem Schreiben zu folgen. Du schreibst zuviel in Klammern und fällst ohne jegliche Vorgeschichte mit der Tür ins Haus. Du solltest vielleicht das was du schreiben willst ordentlich aufsätzen und erst wenn es für uns verständlich ist, dann hier rein kopieren.

Was ich herauslese ist, das sich dein Mann von dir getrennt hat und das er wohl absackt. Gründe etc.erkenne ich aus deinem Schreiben keine. Da du ihm helfen willst, solltest du mit ihm reden und wenn er Depressionen hat, sollte er zu einer Therapie gehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schusterin1983
21.04.2016, 12:22

Er will keine Therapie sondern einfach nur die Sachen los werden die ihn krank machen. Diesmal bin ich es nun einmal ..... Aber dass es ihm jetzt wieder schlechter sogar noch schlechter geht das sieht er nun einmal nicht mehr.

0

Ich finde, Du solltest an Dich denken und tun, was Dir guttut.

Es war seine Entscheidung, sich von Dir zu trennen und Du bist weder dafür, noch für ihn verantwortlich.

Sieh zu, dass Du Dein Leben ohne ihn auf die Reihe kriegst!

Es ehrt Dich, dass Du ihm helfen willst, aber ich glaube, dafür bist Du nicht die richtige Person und wenn sich jemand nicht helfen lassen will, ist da eh nichts zu machen.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schusterin1983
21.04.2016, 12:21

Ja aber soll man wirklich die Zelte abreißen und einen depressiven Mann los lassen? Klar er ist zu seinen Eltern geflüchtet aber gut gehen scheint es ihn ja damit auch nicht. Er würde ja nicht so durch die Firma auf einmal laufen dass er so fertig aussieht?! Vor ein paar Wochen war er noch normal nach der Trennung sogar besser drauf und glücklicher.

0

du schreibst einfach so aus jedwedem zusammenhang  heraus deine jetzige stimmung nieder und willst von uns eine psychoanalyse deines partners (der dich hat sitzen lassen?).


das ist leider unmöglich. 


ehen lassen sich übrigens per SMS nicht beenden.. da brauchst schon einen gerichtstermin.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schusterin1983
21.04.2016, 09:32

Ja er hat eben schluss gemacht per SMS.

0
Kommentar von emily2001
21.04.2016, 09:36

Mach dir keine Sorgen, sei froh, daß er dich jetzt verlassen hat. Regele die Trennung (1 Jahr) und dann die Scheidung, und versuche nur so wenige Federn zu verlieren wie möglich!

Am besten vor der Scheidung alles Finanzielle regeln, sonst wird es teuer!

Emmy

0

Was möchtest Du wissen?