Wer hat Erfahrungen mit dem Auszahlschein für Krankengeld ( Barmer )?

4 Antworten

erhalte bis zum 04.11. 15 Krankengeld vom Arbeitgeber.

Nein, das nennt sich Lohnfortzahlung vom AG. Krankengeld von der KK ist deutlich weniger als der Lohn vom AG.

Habe jetzt Auszahlscheine von der Barmer zugeschickt bekommen. Bis wann muß ich denn jetzt den Schein dort hin schicken , erst nach Ablauf der Krankschreibung (da es Krankengeld ja rückwirkend gibt ) ?

Sofort wenn der Arzt diesen ausgefüllt hat. Wenn die Krankheit länger dauert eben mehrere Scheine ausfüllen lassen und immer wieder hinschicken. Dass muss umgehend an die KK gemeldet werden - so wie voher auch die AU-Bescheinigungen dem AG.

 

Die Barmern zahlt auch nur einmal monatlich Krankengeld aus. Also man sollte nicht jede Woche einen  Schein ausfüllen lassen und  zur KK schicken.

0
@Pauli1965

Die Krankmeldung bzw. der Schein müssen aber vor Ablauf des alten Scheins / der alten Meldung bei der KK sein - auch wenn das Geld rückwirkend gezahlt wird. Wenn also der Arzt am 2.11. bis Monatsmitte oder Monatsende den Schein ausfüllt, muss diese Info umgehend an die KK weitergeleitet werden. Also zum Beginn der Folgebescheinigung - nicht zum Ende.

0

Ich bin auch bei der Barmer und kann es dir sagen: du musst 1 Schein nehmen und damit am 43 Krankentag zum Doc, der füllt dir das aus mit einem voraussichtlichen Enddatum. Spätestens an diesen Tag oder ein paar Tage früher musst du wieder zum Doc und fern ersten Zahlschein ausfüllen lassen. Dann gibt es wieder ein neues voraussichtliches Enddatum da kommt dann der nächste Zahlschein. So lange bis Doc oder Kk sagt du musst wieder arbeiten.

Vom Arbeitgeber bekommst du Lohn, kein Krankengeld. Die Krankenkasse zahlt auch nur einmal im Monat geld aus auf Auszahlungsscheine. Du nimmst den Auszahlungsschein beim nächsten mal mit zu  Arzt, der muss ihn unterschreiben und dann schickst du den Scheint zur KK. Daraufhin bekommst du dann Krankengeld.

2,5 Monate krankgeschrieben - kein Auszahlschein erhalten?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Frage zum Krankengeld. Glücklicherweise war ich vorher noch nie länger krankgeschrieben, deshalb habe ich auch absolut keine Ahnung wie es sich mit dem Krankengeld verhält.

Ich bin nun schon seit 2,5 Monaten krankgeschrieben. Möglicherweise mit verschiedenen Befunden/Diagnosen des Arzts, da man vorher von etwas anderem ausging.

Nun habe ich gerade aber etwas von einem Auszahlschein gehört den man beim Arzt abgeben müsse. Bisher habe ich immer alle nahtlosen Atteste bei der Krankenkasse abgegeben. Von der Krankenkasse habe ich bisher keinen Auszahlschein erhalten und morgen den nächsten Arzttermin. Wie soll ich mich verhalten? Soll ich der Krankenkasse weiterhin Atteste geben?

Mein Arbeitgeber hat in der letzten Berechnung nur bis zur 6ten Woche berechnet, von der Krankenkasse habe ich bisher noch nie eine Meldung erhalten. Daher weiß ich gar nicht, wie ich nun weiterhin an mein Geld komme. Sollten die Diagnosen auf den Attesten nicht gleich sein, dann müsste der Arbeitgeber doch weiter zahlen als die 6 Wochen oder nicht?

Kann man sein Geld rückwirkend bekommen solange man seine Atteste lückenlos abgegeben hat?

...zur Frage

Krankengeld und Auszahlschein

Hallo,

ich habe mal eine Frage bezüglich Krankengeld.

Also ich bin seit 30.3. krank geschrieben - ab dem 11.5. (Montag) wären die 6 Wochen Entgeltfortzahlung vorbei.

Ich war heute bei der Krankenkasse (13.5.) wegen eines Gespräches. Diese hat mir diesen Schein mitgegeben - auf dem ja der Doktor bescheinigen muss, wie lange ich voraussichtlich noch krank bin. Ich war aber bereits letzten Freitag (8.5) beim Doktor wegen einer erneuten Krankschreibung bis einschl. 24.5. und diese liegt auch der Krankenkasse vor.

Wegen des Krankengeldes jetzt die Frage: muss ich jetzt mit diesem Schein, den ich heute bekommen habe, zum Doktor oder muss ich erst wieder kurz vor 24.5. wegen DIESEM HEUTIGEN Schein?

...zur Frage

Ab wann muss der Arzt die neue Diagnose eintragen?

Bin auf Krankengeld, habe wieder 9 Tage gearbeitet und bin lt Barmer Gek weiterhin auf die
gleiche Diagnose krankgeschrieben. Habe seit meiner Wieder-Krankmeldung noch kein Krankentagegeld beantragt gehe aber am Dienstag den 04.11. in Krankenhaus und werde bei der Entlassung eine neue Diagnose bekommen da es diesmal ein anderes Fachgebiet ist. Soll ich am Montag den 03.11. nochmals mit dem Auszahlungsschein zu meinem Hausarzt gehen damit er diesen ausfüllt. Die Krankschreibung läuft vom 28.10. 14 bis 19.11.2011. Wäre sehr dankbar für einen Rat.

...zur Frage

Krankengeld Auszahlschein nachträglich ausfüllen lassen?

Hallo, ich war längere Zeit krankgeschrieben und habe Krankengeld bezogen. Nun bin ich aber seit zwei Wochen wieder gesund, aber habe es leider versäumt, meinen letzten Auszahlschein vorher vom Arzt ausfüllen zu lassen. Kann ich das auch jetzt noch tun oder hätte ich mich darum kümmern müssen als ich noch krankgeschrieben war?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?