Wer hat Erfahrungen mit Bachblüten gesammelt hat es geholfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am Sylvestertag hatte mein Hund früher immer schreckliche Angst vor der Knallerei. Der Arme zitterte und verkroch sich...mit rausgehen war nichts mehr. Ich besorgte mir dann Bachblüten und gebe sie ihm drei tage vor Sylvester und es hilft tatsächlich. Am Sylvestertag ist er jetzt gelassener und zittert auch nicht mehr.

LG wertfrei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich ein Wehwehchen habe und die mit Bachblüten behandele, bilde ich mir natürlich eine, jedenoch so winzige positive Wirkung würde daher kommen. Aber alle, die ich kenne und die der Meinung ware, das Zeug würde helfen, haben es dann sehr schnell gemerkt: Es ist nicht so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob man die nimmt oder peng... Ich hab das mal ausprobiert, und ich habe absolut nix gemerkt. Außer, daß in meinem Portemonnaie weniger Kohle war als vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir mal vor, da fließt ein Bach an Blüten vorbei. Dieses Wasser wird genommen und wegen seiner Heilkraft (es hat ja die Blüten gesehen) als Heilmittel eingesetzt. Aber da die Erinnerungskraft dieses Wassers so groß ist, wird es vor dem Verkauf noch vielfach verdünnt.

Glaubst du, daß das irgendeine Wirkung auf deine Gesundheit hat? Die einzigen wirkungen findet man in der Gesäßtasche, wo es leichter wurde und auf dem Konto des Herstellers, das größer wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein hat mir nicht geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?