Wer hat Erfahrungen mit Alsifemin 100 als Unterstützung bei den Wechseljahren?

1 Antwort

Hallo sandra99,

deine Frage ist zwar vom Mai 2008, aber ich werde trotzdem meine Erfahrung hier mitteilen, mit der Hoffnung, dass mehrere Frauen meinen Beitrag lesen werden und dass er weiterhilft. 
Als ich in die Wechseljahre gekommen bin, habe ich mich dafür entschieden meine Symptome durch menopausale Hormontherapie zu lindern. Auf Empfehlung meines Frauenarztes habe ich angefangen Famenita zu nehmen. Wenn ich ehrlich sein soll war ich am Anfang ganz skeptisch, da es in der Regel über solche Hormone negativ berichtet wird. 
Famenita hat mich dagegen ganz schnell überzeugt und nur innerhalb kurzer Zeit habe ich eine Besserung gesehen. 
Ich konnte wieder ruhig schlafen und regte mich nicht mehr über Kleinigkeiten auf, was die Beziehung zu meinen Freunden verbessert hat. 
Die anderen unangenehmen Symptome, wie z. B. Hitzewallungen, Kopfschmerzen, etc. wurden zum Glück auch gelindert. 

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Wirkung von Famenita und empfehle die Tabletten allen Frauen, die unter den Symptomen der Wechseljahre leiden. 

Nur für Frauen.......Wechseljahre!

Hallo ihr lieben Damen,

ich habe seid kurzer Zeit das ,,Vergnügen,, in den Wechseljahren zu sein :-(

Aufsteigende Hitze, Schweißausbrüche und Schlafstörungen. Gott sei Dank ist das ersteinmal alles. Beim Arzt war ich noch nicht. Kann mir evtl von Euch jemand einen Rat geben was ich selbst tun kann bzw. welche Hilfsmittel man nehmen kann ohne großartige Nebenwirkungen und die auch ganz sanft helfen??? Ich wäre Euch sehr dankbar. Ich bin zwar ,,schon,, 48 Jahre hatte aber bislang noch keine Beschwerden. Liebe Grüße von mir

...zur Frage

Wechseljahre, Behandlung Erfahrung?

Hallo ihr Lieben,

Ich war nun bei der Frauenärztin wegen meiner vielen Beschwerden (Hitzewallungen, Schlafbeschwerden, usw.) und sie hat mir bestätigt, dass ich in den Wechseljahren bin. Nun hat sie mich gefragt, ob ich eine hormonelle Behandlung möchte oder es mit anderen Mitteln probieren möchte. Ich persönlich bin offen für alles! Möchte eigentlich nur, dass die Beschwerden schnellstmöglich verschwinden, habe sie schon mehrere Monate und es ist einfach nur noch anstrengend...

Also meine Frage: Welche Mittel helfen euch so? Habt ihr Erfahrungen mit hormoneller Behandlung? Oder kennt ihr irgendwelche hilfreichen Hausmittel? Bin wirklich dankbar für jeden Tipp :-)

...zur Frage

Wechseljahre - Gebärmutter - Regelblutung

Eine Freundin ist seit längerer Zeit in den Wechseljahren. Die Regel kam zum letzten mal im Oktober davor die Monate war sie mal da und mal nicht. Aber seit der letzten im Oktober kam nichts mehr. Typische Beschwerden wie Schwitzen, Akne etc hat sie auch. Nun tut ihr seit ca. 5 Tagen die Gebärmutter in Abständen sehr weh. Ein ziepen und mal stechen richtig Krampfartig und seit gestern Abend ist Schmierblutung vorhanden. Kann das die Periode sein das die nochmal zurückkehrt oder eher aufgrund der Gebärmutter das das Blut mit den Schmerzen zutun hat. Ferndiagnose ist nicht immer leicht aber mich würde interessieren ob nach der Zeit die Periode einfach wieder kommen könnte. Morgen geht sie zum Arzt trotzdem würde sie vorher schon Erfahrungen von anderen an den Wechseljahren leidenden Frauen sammeln.

...zur Frage

Welches pflanzliche Mittel hilft wirklich gegen Hitzewallungen in den Wechseljahren?

Meine Schwester hat seit ein paar Wochen Hitzewallungen und ist sicher, dass das die Wechseljahre sind. Mit welchem pflanzlichen Mittel habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Gibt es überhaupt eins, mit dem man einen nennenswerten Erfolg hat? Bitte nur aus eigener Erfahrung sprechen!

...zur Frage

Ausschabung in den Wechseljahren ja oder nein?

Hallo,

ich bin seit ca. 1,5 Jahren in den Wechseljahren und habe die gängigen Beschwerden wie Hitzewallungen und gelegentlich Schlafstörungen, mit denen glaube ich jede Frau ab einem gewissem Alter zu kämpfen hat. Was mich aber seit einiger Zeit wirklich belastet sind meine extrem langen Blutungen. Eine Bekannte meinte neulich, dass eine Ausschabung hier helfen kann bzw Aufschluss über den Grund geben kann. Hat hier jemand Erfahrungen damit und kann mir davon berichten?

LG

...zur Frage

Welche Erfahrungen habt Ihr mit ASS Stada 100 zur Vorbeugung vor zweitem Herzinfarkt gemacht?

Hallo, mein Onkel hatte einen kleinen Herzinfarkt und soll nun ASS Stada 100 zur Vorbeugung vor einem zweiten einnehmen. Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Medikament gemacht? Ist es wirklich eine sichere Vorsorge, also kann er sich darauf sozusagen verlassen? Er hat nämlich immer noch nicht die Angst vor einem neuen los...Raucht und trinkt übrigens nicht, kein Übergewicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?