Wer hat erfahrungen bei Mietschulden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dann muss das Gericht eine Entscheidung treffen, wenn ein Vergleich nicht möglich ist. Mit diesem Titel kannst du dann Zwangsvollstreckungsmaßnahmen einleiten.

Nur sind die dann auch nicht erfolgreich, falls die Mieter kein Geld haben, aber du hast weitere Kosten. Auf der anderen Seite kann sich die finanzielle Situation in ein paar Jahren ändern. Von daher musst du es letztlich selber abschätzen, ob es dir die Kosten wert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verfahren ziehen sich halt. - Ein konkreter Fall:

DM 1.100 aus DM-Zeiten rückständiger Miete nach Verrechnung der Kaution.

Nach drei Jahren ein Urteil Mieterin fruchtlos gepfändet; 6 Jahre später neue EV und Strafanzeige wegen uterlasssener Nachmeldung der veränderten wirtschaftlichen Verhältnisse; Arbeitgeber überweist pfändungsfreie Beträge, Arbetilosigkeit der Schuldnerin; 5 Jahre spätr neue EV - Pfändung beim Arbeitgeber. Schuldnerin hört auf zu arbetien udn zieht mit einem ebenso "faulen" Partner zusammen. 2 Jahre später stribt die Schuldnerin. Auf deren Konto ruht weiterhin die Pfändung Aus der Sterbegeldversicherung fließen

€ 3.800. Der Partner meldet über einen Anwaltt aus seiner Sicht berechtigte Interessen wegen der gemeinschaftlichen Lebensführung an.

In ersten Instanz bekommt er Recht; in zweiter Instanz wird der ältere Anspruch dem pfändenden Vermieter zuerkannt. 4 Wochen später ist das Geld von der Kreissparkasse Köln auf das Konto des rnieters überwieenen.

Der Gegener hatte alle Verfahrens- und Anwaltskosten zu tragen.

In all den Jahren keinen Gerichtssaal von innen gesehen, Schriftsätze zur Kenntis genommen; stes durch den Anwalt vertreten!

Kein Schaden entstanden - von solcher Verzinsung eines Anspruches durch eine Bank träumt man nur!

Merke: Was lange währt, wird endlich gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Vergleich abgelehnt wurde, dann wird in der Zukunft irgendwann ein Urteil gefällt.

Natürlich kann der eine oder andere Termin für eine Gerichtsverhandlung durch Anwälte verschoben werden, aber nicht endlos.

Habe einfach etwas Geduld, die Du ja auch bisher haben musstest.

Irgendwann kommt ein vollstreckbares Urteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Zahlung verklagen, aber wo nichts ist --- kann man NIX holen - du hast nur Kosten - 

sei froh wenn es keine Messies sind - die Wohnung lässt sich recht schnell weiter vermieten. 

Bei 4 Monaten in Verzug - Fristlose Kündigung ist raus? Räumungsklage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eumelmonster 07.10.2017, 17:17

die sind ja drausen  nur ich wollte  wie Anwalt mir versicherte  mein Geld  nur  jetzt  zieht es sich schon 3 jahre hin  und sehe immer noch nichts  verhandlung wird verschoben  und erste verhandlung war vergleich der bei der Gegenpartei abgelehnt wurde

0
johnnymcmuff 07.10.2017, 17:30
@peterobm

Hast Du schon gelesen, dass sich das schon über drei Jahre zieht? Das mit der Kaution dürfte schon gelaufen sein. Ich denke die wurde schon verwendet.

0
peterobm 07.10.2017, 17:33
@johnnymcmuff

jetzt schon - dann geht nur auf Zahlung verklagen 

wurde der Vergleich nur vom Richter vorgeschlagen und von der Gegenseite abgewiesen - 

0
johnnymcmuff 07.10.2017, 17:40
@peterobm

Auf Zahlung verklagen, aber wo nichts ist --- kann man NIX holen - du hast nur Kosten - 

Na ja, mit einem vollstreckbarem Titel hat man dann 30 Jahre lang Zeit, das Geld zu bekommen. Man kann immer mal wieder einen Gerichtsvollzieher hinschicken , was dann zu den Schulden hinzukommt.

Hat man allerdings einen Schuldner der sich vor Arbeit drücken kann und der sein Leben lang Hartz IV beziehen wird, dann sollte man sich überlegen ob man nicht lieber darauf verzichtet.

0

Kaltmietschulden? Damit erklärst du hier, dass deine ehemaligen Mieter die Heizkosten selbst getragen haben und die aktuellen Schulden über 4 Monate sich auf Grundmiete und Betriebskostenvorauszahlung belaufen. Hast du darüber hinaus eine Nutzungsentschädigung in Höhe einer oder mehrerer Gesamtmieten geltend gemacht, weil die eh. Mieter nach fristloser oder ordentlicher Kündigung nicht ausgezogen sind?

Wenn die Schuldsumme gerichtlich festgestellt wurde und nun deine Zahlungsklage verhandelt werden soll, weil der Vergleich durch die Gegenseite abgelehnt wurde, dann bleibt dir nur das Urteil abzuwarten. Wenn die Beklagten in Revision gehen, müssen sie einen Anwalt nehmen und den Gerichtskostenvorschuss bezahlen. Auch du müsstest einen Anwalt beauftragen, weil vor dem Landgericht Anwaltspflicht besteht.

Die Ablehnung des Vergleiches lässt zweierlei vermuten: Die Beklagten haben einen Grund und die Hoffnung den Prozess zu gewinnen oder der Anwalt der Beklagten will für die nächste Instanz seine Kosten sichern.

Wie kamen die Mietschulden zustande?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eumelmonster 13.10.2017, 17:11

die Mietschulden zu stande gekommen sind  ausgezogen wollten keine Wohnungsbesichtigung machen und haben die Schlüssel nicht abgegeben    3 Monate  stand die Wohnung leer

und konnte sie nicht vermieten

0
Gerhart 13.10.2017, 18:28
@Eumelmonster

Das sind ja ganz neue Töne. Nach meinem Verständnis haben die Mieter die Wohnung nicht zurückgegeben, obwohl die Kündigung wirksam war. Daher müssen sie Nutzungsentschädigung an dich zahlen, solange sie die Mietsache nicht an dich als Vermieter herausgeben. Vielleicht reichen die 3 Monate Schulden gar nicht?

Hattest du innerhalb 14 Tage nach Mietende der Fortsetzung des Mietverhältnisses nach § 4 BGB widersprochen?  Wer hat gekündigt? Hat ein Rechtsanwalt dich vor Gericht vertreten?

0

Hi,

du hast ein großes Problem mit deiner Ausdrucksweise, daran solltest du mal intensiv arbeiten.

Richter entschied vergleich

Vermutlich hat der Richter einen Vergleich vorgeschlagen!

Das ist etwas ganz anderes als eine richterliche Entscheidung!

Wenn der Vergleich abgelehnt wurde, wird der Richter ein Urteil fällen. Das musst du natürlich abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eumelmonster 07.10.2017, 17:20

Vergleich wurde  von der Gegenpartei abgelehnt ..sollte  eine neue Verhandlung sein nur die Gegenpartei  hat es vertagen lassen...sorry  wenn ich nicht so  in der Grematik so  gut bin  weil ich Legestemerin  bin

0
herja 07.10.2017, 17:22
@Eumelmonster

Das habe ich ja bereits beantwortet:

Wenn der Vergleich abgelehnt wurde, wird der Richter ein Urteil fällen. Das musst du natürlich abwarten.

0

Hatte auch schon so ein Problem mit Mietern. Wenn du dem Vergleich des Richters nicht zustimmst, dann geht die Sache in die nächste Instanz.

Du musst keinem Vergleich zustimmen, den die Richter gerne machen, um die Sache vom Tisch zu haben. Ist schliesslich nicht das Geld des Richters.

In der zweiten Instanz wird dann ein Urteil gefällt. Wenn deine Forderung als rechtens anerkannt wird. Dann ergeht ein Urteil an den Mieter, dass er die ausstehende Summe an dich zu zahlen hat.

Zahlt er trotz Urteil nicht, kommt ein Versäumnisurteil und du hast die Möglichkeit zu pfänden. Wenn nichst zu holen ist, musst du eben deine Forderung abschreiben. Den Titel den du hast, der hat 30 Jahre lang Gültigkeit. Innerhalb dieser Zeit kannst du immer wieder Pfänungsversuche über einen Gerichtsvollzieher machen lassen.

Auch Lohnpfändungen sind möglich, so dir der Arbeitgeber des Schuldners bekannt ist.

Am besten übergibst du diese Sache einem Anwalt.

Empfehlenswert wäre da eine Rechtschutzversicherung für vermietete Wohnungen. Die übernimmt dann die Kosten für Anwalt und Gericht, falls du nicht obsiegen solltest. Allerdings muss eine solche Versicherung schon bestehen, bevor der Schadensfall eintritt.

Die Beiträge für so eine Versicherung machen sich allemal bezahlt, wenn man bedenkt, welche Kosten in so einem Streitfall entstehen. Wenn dann noch eine Zwangsräumung ansteht kommen da ganz schnell einige Tausend Euro an Kosten zusammen.

In meinem Falle beliefen sich die Kosten bis zur Zwangsräumung auf über 12 000.--€, wie mir die Rechtschutzversicherung mitteilte. Die Mietrückstände habe ich bis heute nicht erhalten, weil der Mieter ohne Habe ist, also pfandlos.

Letztendlich muss ich über 20 000.--€ an Mietrückständen und Kosten für Sanierung verbuchen, die ich nicht mehr bekomme.

Von der ersten Klage bis zur Beendigung der Zwangräumung vergingen 2 volle Jahre in der alle Kosten für Miete, Nebenkosten ect. aufliefen, da der Mieter während dieser Zeit keinen Cent bezahlte.Ich musste alle Kosten für Strom, Heizung , Waser bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gerhart 13.10.2017, 18:30

Die 2. Instanz ist nicht die Folge der Vergleichsablehnung einer Partei !!!

0

Ok so wie Ich aus meinen Erfahrungen gelernt habe .

Vertraue deinen Geldbeutel und keinen Anwalt ,denn du machst die Anwälte  Reich .

Schau Dir die nächsten Mieter genau an  und Prüfe Sie  auf Herz und Nieren und dann ist man auch wieder der  Tepp.weil man dann als Arokanter Vermieter ist.  Also lieber Bewohnre Wohnung  vergammeln lassen  oder abreisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch doch mal einem nackten Mann in die Tasche zu greifen.

Es nützt doch nichts, jetzt noch gutes Geld dem schlechten hinterher zu werfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

genau aus dem Grund hast du doch normalerweise die Mietkaution.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eumelmonster 07.10.2017, 17:12

Nö  die brauche Ich für die Schäden

0
LouPing 07.10.2017, 17:26
@Eumelmonster

Hey Eumelmonster

Und du vermietest tatsächlich? Warum hast du keinen Anwalt? 

Wenn ja solltest du dich umgehend mit den Rechten und Pflichten eines Vermieter auseinandersetzen.

Die Mietkaution für Schäden zu verwenden ist unsinnig,du bist verantwortlich dafür Rücklagen zu bilden. Dabei kann dir u.a. ein Steuerberater helfen. 

Was ist wenn Mieter ausziehen und die Kohle ist weg? 

0
Gerhart 13.10.2017, 18:33
@LouPing

Rücklagen haben mit der Kaution überhaupt nichts zu schaffen !!

Wenn Mieter Schäden nach Mietende hinterlassen und diese  nicht beseitigen, dann greift die Kaution. Die Rücklagen können für die laufende Instandsetzung verwendet werden.

0

Was möchtest Du wissen?