Wer hat Erfahrung mit Zahnfüllungen aus Kompomer?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Habe zwei Stellen gefunden, die Dir vielleicht weiterhelfen:

Kompomer-Füllungen

Das sind zahnfarbene, durch Zementsätze verstärkte Kunststoff-Füllungen.

Vorteile:

Quecksilberfrei, Zahnfarben

Nachteile:

leider nur geringste Haltbarkeit aller Materialien, Risiko von Spaltbildung an den Füllungsrändern, nur für kleinere bis Mittelgroße Füllungen geeignet, nur Übergangslösung (Ausnahme: Milchzähne und kleine Füllungen) als zeitlich begrenzte Füllung z.B. bei Schwangeren.

(http://dr.borgnis,de/amalgam.html)

... und auf der Seite des Medizinischen Beratungsdienstes für Zahnärzte:

Kompomere sind kunststoffähnliche Materialien, die für Milchzahnfüllungen und als temporäre (provisorische) Füllungen beim Erwachsenen Anwendung finden.

Die Verarbeitung von Kompomeren durch den Zahnarzt ist nicht sehr aufwändig. Das Material wird durch die Anwendung von speziellem Licht ausgehärtet und in der gleichen Sitzung poliert.

Kompomerfüllungen weisen eine helle weißliche Farbe auf, unterliegen beim Kauen aber einem gewissen Verschleiß und erreichen eine Haltbarkeit im Mund von ca. 2 - 5 Jahren. Allergien werden nur selten beobachtet. Lehnt ein Patient die Verwendung von Amalgam ab, will die Mehrkosten für eine aufwändige und langlebige Kompositerestauration aber nicht übernehmen, sind die Kompomere eine allerdings wenig langlebige Behandlungsalternative

Was möchtest Du wissen?