Wer hat Erfahrung mit Tricolor-Katzen?

4 Antworten

Mit tricolor meinst Du sicher die landläufig genannten Glückskatzen. Es stimmt, sie sind von Haus aus krankheitsanfälliger. Hat das Tierheim auf die Augen gar nicht hingewiesen? Du kannst sie sicher zurückgeben, wenn Dir die Arztbesuche zu stressig (teuer) sind. Schau mal in den Vertrag mit dem Tierheim. Aber wer gibt schon ein Tier wieder weg, wenn er es einmal ins Herz geschlossen hat. So bleibt Dir nichts anderes übrig, als ständig mit der Katze zum Tierarzt zu gehen.

Ja, genau, Glückskatze. Zurückgeben kommt nicht in Frage (ist schon drin im Herz...). Wird eine teure Katze. Allerdings werde ich wohl den Tierarzt mal ansprechen, der die Katze trotz tränender Augen freigegeben hat. Ich sollte lediglich die Augen hin und wieder auswischen, das gibt sich aber irgendwann. Jaja...

0

Hallo, selbst habe ich jetzt auch eine kleine 9W. alte Tricolor seit Freitag, also noch ganz frisch. Fressen tut meine gut und auch Stubenrein ist sie. Den einzigen Kampf den wir im Moment haben, ist der, dass sich unser 9 Mon. alter Kater an sie gewöhnen muss. War mit ihr auch gleich Samstag beimTierarzt, da sie leichten Eitrigen Ausfluss an den Augen hatte. Jedoch hat mich mein Tierarzt gleich beruhigt, er meinte sie bekommt ihre Backenzähne, dann kann es dazu kommen. Auch bekam ich gleich Augensalbe. Meine Mutter hatte damals auch eine Tricolor, aber anfällig gegen Krankheiten kann ich in dem Sinne nicht weitergeben. Sie war genauso robust wie jede andere Hauskatze. Es kommt immer auf das Tier selbst an, wie bei uns Menschen. Der eine hat jede Minute eine neue Erkrankung, der andere bekommt nichts. Zum Thema Glückskatzen: Sie haben 4 Farben und nicht wie unsere nur 3. Beim Fressen verhält es sich genauso, einer frisst/isst alles und der andere nicht. Wünsche dir / euch noch viel Spass mit ihr.

LG Birgit

Hallo, hier Alice, ich glaube nicht, dass eine Tricolorkatze anfälliger ist als andere nur wegen der Farbe!!!Sie sind auch keine Glückskatzen, JEDE Katze ist eine Glückskatze. Red mit Deinem Tierarzt, oder wechsle den Tierarzt. Es kann schon sein, dass Du sie krank bekommen hast, mir ist das passiert. Das steht aber jetzt nicht zur Debatte.Zurückgeben würde ich sie auf keinen Fall.Tricolorkatzen sind eigentlich aussschliesslich Mädchen. Lass sie sobald es geht, sterilisieren und gut ist auch immer wenigstens eine zweite Katze zu haben. Fressen kannst Du ja umstellen, auf jeden Fall würde ich Nass- und Trockenfutter geben immer mit einem Schälchen Wasser daneben. Ev. manchmal NUR Katzenmilch und in der warmen Jahreszeit ev, Reste wegschütten. Diese kann Bakterien bekommen woran eine Katze sterben kann. Ist mir passiert. Du kriegst schon raus was sie gerne frisst. Aber alle wollen gerne Geflügel. Sag Bescheid!!

Bissiger Kater- Zweiten Kater dazuholen?

Hallo, ich habe einen eineinhalb Jahre alten Kater (Freigänger, kastriert), den ich als 2 Wochen altes Kätzchen gefunden und mit der Flasche aufgezogen habe. Da er nie Kontakt zu anderen Katzen hatte (Wenn er rausgeht geht er nie weiter als bis zum Hoftor oder maximal zum Nachbarsgarten) und ohne Geschwister aufgewachsen ist, ist er leider sehr aggressiv, krallt und beißt grundlos (Ich denke das liegt daran dass Kitten sich beim Spielen wehren wenn einer zu grob wird und sie sich dadurch gegenseitig bremsen- er hatte das ja nie). Jetzt haben wir uns in einen 6 Jahre alten, super verschmusten und ruhigen Kater aus dem Tierheim verliebt den wir gerne aufnehmen würden. Auf der einen Seite weil wir denken dass dieser Kater super zu uns passen würde, auf der anderen Seite haben wir die Hoffnung, dass unser Kater dadurch ruhiger wird, wenn er mal von einer anderen Katze seine Grenzen aufgezeigt bekommt.

Unsere Wohnung ist nicht so groß dass die beiden sich den ganzen Tag aus dem Weg gehen könnten, allerdings können beide raus.

Hat jemand Erfahrung mit so einem Fall? Kann das gutgehen oder geht der Schuss eher nach hinten los?

Vielen Dank und LG

...zur Frage

Katze aus dem Tierheim oder besser von Privat?

Ich hatte bisher 2 Katzen die auch sehr alt geworden sind. Eine habe ich im Straßengraben gefunden. Die wurde wohl von einem Auto angefahren. Ich hab sie mitgenommen und gesund gepflegt. Die andere ist mir auf einem Bauernhof einfach in den LKW geklettert. Seit letztem August habe ich keine Katze mehr würde aber gerne wieder eine haben. Mit Tierheim und von privat habe ich keine Erfahrung. Muss man im Tierheim was für die Katze bezahlen?

...zur Frage

Gutes Tierheim, Katzenrettungsorganisation Nähe Köln/Bonn (NRW)?

Hallo,
habe bei verschiedenen Seiten nachgeschaut, aber keine Einzelgänger-Katze gefunden, die zu mir passt.
Ich weiß es gibt wenige Einzelgänger, aber ich suche nach einem Kerl.
Kennt jemand eine Organisation oder ein Tierheim, o. Ä ?
Und hat Erfahrungen, etc.?
Freue mich über jede Antwort.

Schönen Nachmittag noch!

...zur Frage

Was tun bei eiternden Augen bei jungen Katzen?

Wir haben zwei junge Katzen, ca. 10 und 14 Wochen alt. Die ältere ist eine sogenannte Glückskatze (Tricolor), sie hat ständig mit trändenden Augen und leicht verschnupfter Nase zu tun. Nun haben wir mit einer antibiotischen Paste das wieder in den Griff bekommen, nun hat die kleinere das Auge zu! Lt TA darf sie auch dies Antibiotika bekommen, bei Bedarf, aber irgendwie wird das schlimmer - jetzt der 3. Tag. Wir haben morgen zwar Termin beim TA, trotzdem würde mich gerne interessieren, ob auch andere dies Problem haben. Soll auch vom Spielen und dabei Kratzen in die Augen kommen können?! Wie kann ich selber behandeln, lindern? Danke für Eure Tips.

...zur Frage

Was tun mit Kranken Katzen aus Tierheim?

Hallo ihr seid meine letzte Hoffnung! Wir haben vor 3 Monaten zwei kleine Kätzchen aus dem Tierheim geholt. Leider haben sie von Anfang an Giardien! Wir haben jetzt schon 4 Behandlungen hinter uns und die sind immer noch nicht weg. :-( ich befürchte, dass die nie weggehen. Wer weiß wie lange die das schon vorher hatten...

Die beiden sind in einem Zimmer „eingesperrt“. Ich weiß nicht mehr weiter. Das ist doch kein Zustand - weder für die beiden noch für uns.

Was würdet ihr machen? Ich hatte schon mal überlegt die beiden ins Tierheim zurückzugeben damit sie dort in Quarantäne gesund werden können. Ich bekomme es zuhause nicht mehr hin.

Bitte keine blöden Sprüche sondern wirklich gute Tipps. Wie gesagt ich kümmere mich seit 3 Monaten aufopferungsvoll um die beiden!

Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Katzen aneinander gewoehnen, wie lange kann das dauern?

Hallo. Habe mir gestern eine 2. Katze aus dem Tierheim geholt, weil die Schwester meiner Katze gestorben ist und sie war jetzt ganz alleine. Im Moment faucht meine Katze die neue nur an und versteckt sich, traut sich ned ans Futter usw... wie lange kann es dauern bis meine "Alte" die "Neue" akzeptiert? Hat jemand Erfahrung damit? Danke für Tipps!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?