Wer hat Erfahrung mit Neurofeedback-Therapie bei Psychosen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

nicht direkt, kenn sowas grob vergleichbares aus schamanischem sektor. da die hirnwellen sich ja in jedem vorgang mitteilen, lernt man erstmal intensive selbstbeobachtung und findet heraus, welche sonst unbewussten vorgänge (automatische gesten, mimiken, augenbewegungen, atemänderungen) mit welchen zuständen bzw veränderungen zusammenhängen. damit kann man dann schonmal direkt erlebte zustände in relation setzen und somit sind sie nicht mehr so überwältigend. und wenn man die bewegungsmuster aus anderen zuständen kennt, kann man sich mit diesen in entsprechende zustände navigieren. klingt etwas kompliziert, aber mit allem was man da tut kann man ein klein wenig mehr über sich, wahrnehmung und bewusstseinszustände lernen. besonders da unsere gewohnheiten in momenten der unachtsamkeit prägend für unser leben werden, kann eine derartige methodik störende teilaspekte unsers selbst angehen. lg

hullebumm 26.02.2013, 22:54

Ich danke Dir für Deine Antwort, welche die erste und interessanteste ist. Möchte aber gern noch darauf hinweisen, dass meine Frage sich auf wissenschaftlich fundierte Methoden bezog. Nochmals vielen lieben Dank.

0

Ich geb mir jetzt mal selbst ne Antwort, dann kann ich die Frage nochmal stellen.

Was möchtest Du wissen?