Wer hat Erfahrung mit Nahrungsergänzungen bei ADHS und kann mir Tips, bzw. Fachleute nennen?

7 Antworten

medikamente helfen nur in erste 2 woche,nacher braucht das kind immer mehr bis zu 6 am tag.das ist einer gift schmeis die medikamente weg, volkornprodukte,frisches obst und gemüse,tägliche bewegung im freiem,1 stunde am tag intesiv spielen, grenzen setzen.teste mal in 2 wochen hast du beste kind der welt

Hallo, ich finde eine Darmsanierung bei einem 6 Jährigen bei ADHS ist wirklich Quatsch. Auch eine hochdosierung mit Nährstoffen ist auf lange Zeit auch gefährlich. Ich habe schon einige Jahre Erfahrung in dem Bereich und kann sagen das eine Nährstofftherapie richtig eingesetzt immer Erfolgreich ist. Welche Nährstoffe und in welcher konzentration werden die denn eingenommen? LG Peter Loyda

Dein Kind ist ein Kind und kein versuchskaninchen an dem man jetzt mal alles von A-Z testen lässt und dann auch alles ausprobiert! Ich kann deine Rat/Hilflosigkeit verstehen aber bitte bringe doch Geduld auf und suche mit dem behandelnden Arzt das Gespräch und schildere ihm das du unzufrieden bist, da du keine Erfolge siehst

Natürlich ist mein Kind kein Versuchskaninchen. Selbstverständlich bespreche ich meine Frage auch mit der behandelnden Heilpraktikerin.(Finde mal einen Arzt, der etwas von Orthomolekularmedizin wissen will, geschweige denn, versteht.) ABER: ich würde ALLES testen, wirklich alles, um einen Weg zu finden, mein Kind nicht einfach mit Methylphenidat ruhig zu stellen. Ich will nichts auf eigene Faust probieren, würde jede Anregung mit der HP besprechen, suchte hier lediglich den Austausch mit Betroffenen.

0

Was möchtest Du wissen?