Wer hat Erfahrung mit Nahrungsergänzungen bei ADHS und kann mir Tips, bzw. Fachleute nennen?

7 Antworten

medikamente helfen nur in erste 2 woche,nacher braucht das kind immer mehr bis zu 6 am tag.das ist einer gift schmeis die medikamente weg, volkornprodukte,frisches obst und gemüse,tägliche bewegung im freiem,1 stunde am tag intesiv spielen, grenzen setzen.teste mal in 2 wochen hast du beste kind der welt

Hallo, ich finde eine Darmsanierung bei einem 6 Jährigen bei ADHS ist wirklich Quatsch. Auch eine hochdosierung mit Nährstoffen ist auf lange Zeit auch gefährlich. Ich habe schon einige Jahre Erfahrung in dem Bereich und kann sagen das eine Nährstofftherapie richtig eingesetzt immer Erfolgreich ist. Welche Nährstoffe und in welcher konzentration werden die denn eingenommen? LG Peter Loyda

Dein Kind ist ein Kind und kein versuchskaninchen an dem man jetzt mal alles von A-Z testen lässt und dann auch alles ausprobiert! Ich kann deine Rat/Hilflosigkeit verstehen aber bitte bringe doch Geduld auf und suche mit dem behandelnden Arzt das Gespräch und schildere ihm das du unzufrieden bist, da du keine Erfolge siehst

Natürlich ist mein Kind kein Versuchskaninchen. Selbstverständlich bespreche ich meine Frage auch mit der behandelnden Heilpraktikerin.(Finde mal einen Arzt, der etwas von Orthomolekularmedizin wissen will, geschweige denn, versteht.) ABER: ich würde ALLES testen, wirklich alles, um einen Weg zu finden, mein Kind nicht einfach mit Methylphenidat ruhig zu stellen. Ich will nichts auf eigene Faust probieren, würde jede Anregung mit der HP besprechen, suchte hier lediglich den Austausch mit Betroffenen.

0

Warum dürfen wir als Elternteil unseren Kindern kein Medikinet retard verabreichen ?

Wir haben heute vom Arzt erfahren das wir unseren Kindern kein Medikinet retard mehr verabreichen dürfen. Der Arzt Sagte dazu als Erläuterung das es unter das Betäubungsmittel Gesetz fallen würde. Nur vorher haben wir die Medizin schon verabreicht von dem Selben Arzt verschrieben bekommen und haben mit Ihm die Absprache gehalten das wenn unsere Kits die Kapseln nicht schlucken wollen, wir sie öffnen dürfen und verabreichen mit Wasser oder Tee. Die war alles in Ordnung bis heute da haben wir erfahren das wir kein Medikament mit ADHS verabreichen dürfen es kommt jeden Früh oder soll jeden Früh einer Vorbei kommen der die Medikamente Verabreichen kann oder Darf. Warum Ist das jetzt auf einmal so, kann mir jemand Helfen bitte nur Fachleute die mit ADHS zu tun haben, keine unnützen Kommentare dies ist eine Ernste Frage. Danke im Voraus.

...zur Frage

Trampolin und ADHS?

Unser Sohn(10 Jahre) hat ADHS, wir möchten uns ein Gartentrampolin anschaffen.Ich habe gelesen, dass Trampolinspringen für ADHS Kinder gut sein soll, habe aber auch gehört, dass ADHS Kinder durch das Springen noch impulsiver und aufgetreter werden. Wer hat ein ADHS Kind und ein Trampolin und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Risperdal bei Impulsivität und ADHS in Verbindung von Methylphenidat!

Hallo, also hier mal die Kurzform: Unser Sohn (9) hat vor 2,5 Jahren die Diagnose ADHS bekommen! Bei ihm äußerte es sich mit unmöglichem Verhalten (Dinge durch die Gegend werfen, Impulsivität, usw.) Seither nimmt er ca. 40 - 50 mg Medikinet! Es ging uns eigentlich bis Anfang des Jahres auch sehr gut damit! Nun haben aber einige Klassenkameraden herausgefunden, daß beim "Drücken mancher Knöpfe" unser Sohn völlig ausflippt und danach von Lehrkräften bestraft wird! Dies hat sich zum Pausensport entwickelt und somit werden auch die Nerven unseres Sohnes immer dünnhäutiger! Jetzt hat die Psychologin eine Einnahme von Risperdal vorgeschlagen um die Impulsivität zu unterdrücken! Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament gemacht oder steht gerade vor ähnlichen Hürden?? Die geplante Medikation würde so aussehen: Langsames Einschleichen immer Abends max. ca. 1 mg!

...zur Frage

Arzt hat meinem Sohn(16) ritalin verschrieben, ist das schädlich?

Mein Sohn hat zurzeit eine ziemlich stressige Zeit in der Schule. Er kommt schulisch garnicht hinterher, der Arzt hat einpaar Tests gemacht und hat meinem Sohn Medikinet retard 10mg verschrieben. Die soll er bis zu den Sommerferien 1 mal morgens nehmen. Ist das schändlich für mein Kind es einzunehmen? Kann sich das adhs verschlechtern und könnte mein Sohn Langzeitschäden bekommen?

...zur Frage

ADHS-Kind Behandlung mit Risperdal 2mg

Mein Sohn wird im Juli 15 und hat ADHS. Nach Ritalin und Medikinet bekommt er nun Risperdal. Dieses Medikament hilft ihm sehr gut, nur finde ich es nie in Verbindung mit ADHS und er hat darauf sehr zugenommen. Hat hier noch jemand Erfahrung mit Risperdal bei ADHS ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?