Wer hat Erfahrung mit Korrupten Polizisten? Gibt es das oft?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Korrupt ist hier der falsche Ausdruck. Bei deinem Fall geht es schlicht um Diebstahl, bzw. Unterschlagung. Wenn du dir sicher bist, zeige den Beamten an. Wie beweisbar das alles ist, zumal du etwas unterschrieben hast, bleibt abzuwarten.

Ja du hast recht, aber ich glaube ich habe sehr schlechte Karten!

0

Korruption bedeutet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung. Ich nehme an, in deinem Fall hat ein Beamter etwas verschlampt. Mit Korruption hat dies nichts zu tun. Eingelagerte Sachen werden oft durch Häftlinge herumtransportiert. Bei der Ausfolgung fehlt dann eine Kleinigkeit und keiner will es gewesen sein. In so einem Fall muss das bei der Übernahme protokolliert werden. In Folge ist die Republik zu verklagen. Viel Stress um ein paar Euro....

Es handelt sich hier um ein paar kleine Schachteln, mit Edelsteinen im Geamtwert von 5.000.- Euro!! ER hat noch alles in seinem Büro, aber wie gesagt, er sagt dass nichts fehlt und dass es nur 17 und nicht 20 Schachteln waren!

0

Das ist ein häufiges Problem, der durchschnittliche unbescholtene Bürger betrachtet die Polizei als ihren Freund und Helfer, jedoch kann es passieren, wenn man unerfahren ist im Umgang mit der Polizei, dass die eigenen Worte verdreht werden und man erst im Nachhinein anhand seiner Aussage feststellt, so habe ich das nicht gesagt. Man verfasst diese ja nicht selbst und ein bisschen Polizist ist da immer drin, manchmal ist da auch ein bisschen viel Polizist drin.

Natürlich hat er das abgestritten und da wird man jetzt auch nichts mehr machen können, da de Polizist in seiner Glaubwürdigkeit höher steht als du und er dazu auch noch deine Unterschrift darunter hat, deshalb würde ich nie was bei der Polizei unterschreiben, du bist dazu nicht verpflichtet, sondern lediglich dazu deinen Namen zu nennen und ich würde mir alles durchlesen.

Ja da hast du Recht! Es war ein Übernahmeprotokoll das er mir vorgelegt hat und hat gleich gesagt, "hier, unterschreib hier!" und im Nachhinein hab ich gesehen dass es nicht stimmt! Aus Erfahrung wird man klug, kostet aber manchmal Geld und Nerven!

0

Ja da hast Du aber Recht, aber jetzt ist es zu spät und nur aus Erfahrung wird man klug, das kostet aber heftig Lehrgeld!!!

0

Polizisten mit Bart?

Hey habe mich für die Bundespolizei beworben.. ich befürchte aber, dass ich mir dann den Bart abrasieren muss und das wäre für mich echt schlimm als leidenschaftlicher Vollbartträger.

Hat da wer Erfahrung? Oder ne Ahnung? LG

...zur Frage

Wie oft Wasserfilter in Kaffeevollautomat wechseln?

Wie oft sollte man den Wasserfilter in einem Kaffeevollautomaten wechseln? Wer hat Erfahrung?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Sauerkrautsaft?

Soll ja verdauungsfördernd sein. Wie oft kann man den trinken und wie viel ist optimal?

...zur Frage

Nach Warschau fahren mit Maut vermeiden?

Ich habe vor in den Ostertagen nach Warschau (Polen) mit meinem Auto zu fahren, da ich Polen bisschen kennenlernen will, fahre ich nicht durch die Autobahn sondern Landstraße. Ist es gefährlich durch Dörfer zu fahren? Ist die Polizei dort korrupt? Sind die Straßen dort schlecht? Wie sind die Preise für Lebensmittel/Restaurant da? So wie in Tschechien?

...zur Frage

Freundin hat mir geraten mir eine slowakische Frau zu suchen, wer hat Erfahrung mit Slowakinnen?

Möchte nicht an fremden Früchten naschen.

...zur Frage

Attest für Schule gefälscht

Hallo. Ich habe am 5.12.14 in einer Doppelstunde gefehlt und habe nun ein gefälschtes Attest am 16.1.15 abgegeben. Nun hat der Wirtschaftsleiter (ich besuche ein berufliches Gymnasium, Fachrichtung Wirtschaft) dies herausgefunden und hatte eben ein Gespräch mit mir. Zuerst habe ich den Fall abgestritten aber dann gestanden. Seine Antwort war, dass die vorliegende Tat der Rektorin weitergereicht wird und dann entschieden wird, was passiert. Seine Aussage beinhaltete einen möglichen Schulverweis, Anzeige (natürlich wegen Urkundenfälschung) vom betroffen Arzt als auch von der Schule. Zu mir: ich bin 19 Jahre alt. Meine Frage ist nun, wie ich Vorgehen soll beziehungsweise was wahrscheinlich passieren wird? Danke schon mal im Voraus. Edit: ich bin in der 13. Klasse, habe im letzten Halbjahr ziemlich oft gefehlt, was in diesem Jahr jedoch nicht der Fall ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?