Wer hat Erfahrung mit Knoten im Unterbauch?

1 Antwort

Du bist unsicher und hast ein Symptom. "Krebs" (und dessen Nähr zu "Tod") ist dann eine von vielen Möglichkeiten. Da Unsicherheit Angst macht, fokussierst du dich auf diese schrecklichste Möglichkeit, obwohl ihre Wahrscheinlichkeit deutlich geringer ist als die der positiveren Möglichkeiten, zusammen genommen. Das ist charakteristisch für Angst, sie engt das Bewusstsein ein. (Evolutionär war das sinnvoll, sich auf den Feind zu konzentrieren, um alle zur Verfügung stehenden Kräfte dafür einzusetzen, ihn zu verjagen. Insofern war Angst überlebenswichtig. In deinem Fall ist sie das aber nicht, sondern macht dich nur nervös und ändert nichts an den Fakten.) Ich rate dir, dir die Angst zuzugestehen, aber auch den Aussagen zu trauen, dass es nichts Bösartiges auf sich hat mit dem Knoten. Und dann in aller Ruhe die Untersuchungen abzuwarten. Sicherheit gibt dir erst das Wissen, sowohl Angst als auch Naivität spielen dir Scheinwahrheiten vor. Alles Gute! Anell

Myome und Endometriose

Hey liebe Mädels ... Ich komme mal gleich zu meinen Anliegen und zwar habe ich sehr viele Myome an Anfang waren es nur 3 innerhalb von 3 Wochen haben sie sich sowas von vermehrt das ich fast 15 Stück habe der Arzt hatte bei 14 Stück aufgehört zu zählen auf dem Ultraschall dazu habe ich auch noch endometriose ich habe seit ich diese Myome habe immer wieder so ein ziepen im Unterleib was kurz aber sehr wehtut und wenn ich über mein Unterbauch und ,meine Seiten fasse fühlt es sich an als hätte ich überall blaue Flecken also total unangenehm dazu auch noch die Unterleib Schmerzen wahrend der Periode einfach nicht beschreibbar unnormal stark! wie sieht es bei euch aus wer hat auch damit erfahrungenund ich habe echt Angst da wir auch einen sehr großen Kinderwunsch haben was aber dadurch nicht klappt und nochmal ob möchte ich auch nicht hätte ih schon Bauchspiegelung wegen endometriose.... Naja danke schonmal für eure Antworten

...zur Frage

MEHLIGE Gebärmutter, was heißt das?

Hey Leute,

Heute hatte ich meine erste Bauchspiegelung. Die Ärztin hat Endometriose vermutet. So war es aber nicht. Als Sie zu mir in den Aufwach-Raum kam, meinte sie meine Gebärmutter sein MEHLIG, und ist gegangen. Natürlich hat Sie den Namen der Krankheit auch auf Latein gesagt, ich hab ihn aber direkt vergessen. In 10 Tagen habe ich den Termin zum Faden ziehen, und möchte nicht so lange warten.
Wisst Ihr vielleicht welche Krankheit das ist?

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
LG Bina

...zur Frage

Salmonellen oder Endometriose?

Wir haben uns letzten Sommer Sushi von einem Restaurant mit nach Hause genommen. Die Fahrt mit dem Auto war ca. 20-25 minuten. Meine Eltern, mein Freund und ich haben alles mal probiert und auch das selbe gegessen. Ca. 24 Stunden später haben sich Symptome wie starkes Erbrechen und Durchfall eingestellt allerdings nur bei mir. Dies hielt knapp 17 Stunden an, danach kam das Fieber und dann wurde alles langsam wieder besser. Nun scheint die Fage seltsam da das Ereignis schon länger her ist, allerdings hab ich dieses für mich schlimme Ereignis bislang auf etwas anderes geschoben und zwar Endometriose, da Erbrechen und Durchfall nur 2-3 Stunden vor Anfang meiner Periode eintraten. Ich hab schon jahrelang Übelkeit und teilweise Ohnmachtsanfälle vor Beginn meiner Menstruation aber noch nie wirklich Erbrochen. Trotzdem dachte ich immer dass es wahrscheinlich meine Menstruation war die diese schlimmen Symptome hervorgerufen haben und nehme seitdem die Pille um dies nie wieder durch machen zu müssen. Nun frage ich mich aber immer wieder ob vielleicht das Sushi dran schuld gewesen sein könnte, da ich ja auch Fieber hatte und die Symptome so lange anhielten. Aber kann ich mir da was geholt haben wenn meine Familie auch von dem Sushi gegessen hat? Kann nur ein Stück vom Fisch zu einer Lebensmittelvergiftung führen?

...zur Frage

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Dauerpille bei Endometriose?

Meine Freundin leidet an Endometriose- und sie leidet wirklich, vor allem an den Tagen. Nun hörten wir, dass man die Menstruation mit der Dauerpille ja unterdrücken kann und dass das zum Beispiel gerade bei Endometriose sogar sinnvoll ist (Schaden-Nutzen-Abwägung). Zahlt aber die Krankenkasse dann diese Dauerpille? Normal braucht und nimmt sie nämlich überhaupt keine Pille.

...zur Frage

Die Pille einnehmen ohne pause , hat jemand Erfahrungen?

Hey Leute ich War beim Frauenarzt. Ich hatte seit 2013 oft Blasenentzündungen und habe dann im Februar 2015 meine Pille dienovel abgesetzt da harnwegsinfektionen eine Nebenwirkung der Pille war. Habe immer noch schmerzen aber Blasenentzüdungen werden keine mehr festgestellt .. es liegt nun anscheinend an meiner Menstruation. Ich habe sehr starke Schmerzen musste mich vor paar tagen deswegen sogar übergeben .. jetzt meinte der Frauenarzt es könnte Endometriose sein und es könnte helfen dass ich eine schwache Pille nehme ..jedoch nicht 3 Wochen mit 1 Woche Pause wo die Menstruation kommen sollte sondern durchgehend also non stop dass man seine Blutung nicht bekommt.. er meinte es könnte helfen die endometriose zurück zu machen sozusagen dass diese verwachsungen weg gehen .. ich wollte einfach fragen ob jemand Erfahrung hat mit der Pille non stop zu nehmen ohne Tage zu bekommen über Monate oder sogar über Jahre und wenn ja wegen was ihr das tut und wie es euch damit geht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?