Wer hat Erfahrung mit Existenzgründung, um aus dem ALG2 heraus zu kommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als erste besuche ein Gründerseminar. Dor bekommst du die ersten Infos. Dann schau bei Google unter KFW, IHK, BBI für weitere Infos. Versuche ein Einstiegsgeld zu erhalten. Eventuell kann bei Geld eine Mikrofinanzierung helfen. Das sage aber nicht beim Jobcenter. Sonst geben die kein Geld. Wenn ich dir noch weiter helfen kann frage gern noch einmal bei mir an. Viel Glück und lG Babs.Ich ja, in welcher Stadt bist du? Das kann für weitere Infos wichtig sein, weil es bei den Bundesländern unterschiede für Fördermittel gibt. LG

heidekorb 03.01.2012, 11:05

Hallo Babs, zunächst einmal Danke für die erste Antwort, die wirklich auf meine Frage antwortet... ;-) Ein Gründerseminar der IHK habe ich bereits besucht, auch ein komplettes Seminar "uninahe Existenzgründung", aber bei beiden gab es keine Infos zum speziellen Problem ALG2. Zudem fand ich das Seminar bei der Handelskammer sehr auf Handwerk und Verkauf abgestimmt, da konnte ich meine Pläne gar nicht so recht einordnen.

Ich "fürchte" mich momentan tatsächlich im Vordergrund vor dem Zeitproblem, da ich während der Phase der Vorbereitung weiter arbeiten und sicherlich auch Bewerbungen schreiben muß. Ich kann ja offenbar auch nichts verbindlich planen, da ich ja, wenn sich mir eine Stelle bieten würde, diese anzunehmen verpflichtet wäre. Ich lebe in Niedersachsen, in der Nähe von Winsen/Luhe. Ich hatte auch schon einen Termin für ein (kostenloses) Erstgespräch beim Berufscoaching, mußte den Termin wg. Krankheit aber verschieben und habe noch keinen neuen absprechen können. Dort wurde mir bei der Anmeldung schon gesagt, dass zumindest das Coaching zu großen Teilen vom Jobcenter übernommen werden kann. Trotzdem wüßte ich halt, bevor ich mich traue, wirklich anzufangen, gern, was es (gerade im Spezialfall ALG2) für "Fallstricke" oder auch vom Jobcenter evtl. nicht erwähnte Möglichkeiten es evtl. gibt. Liebe Grüße,Nina

0
Kectour 03.01.2012, 20:30
@heidekorb

Hallo, Fallstricke gibt es nicht. Du darfst nur kein Gewerbe anmelden bevor du das Startgeld ( Überbrückungsgeld) bekommst. Also die Zusage reicht nicht. Wenn du an 1.2.2012 das Geld bekommst darfst du auch erst ab diesem Tag deine Selbstständigkeit beginnen. In welchem Bereich willst du gehen?Vorsicht : Wenn du Hilfe suchst werden sehr viele „ Gönner „ auf dich zu kommen. Zahle nie irgend etwas im voraus. Wenn du sicher bist das du selbständig in deinem Bereich bestehen kannst, siehe zu das du so schnell wie Möglich das ok bekommst und fange an. Bewerbungen schreiben und Vorstellungen kannst du ablehnen und begründen. Wenn ich weiß was du machen willst kann ich dir im voraus schon einige Tipps geben was du vorbereiten kannst damit es schneller geht. LG babs

0

Sprich doch mit dem Jobcenter, dass du vom Bewerben verschont bist, während du die Selbständigkeit vorbereitest. Das ist doch auch in deren Interesse.

Ich habe als Handelsberater mit so vielen kümmerlichen Existenzen zu tun,das ich von einer Selbstständigkeit abrate. Suche Dir einen guten Arbeitsplatz. Die Zeit ist günstig! Ausserdem bist Du sozial abgesichert. G.G.

Vor Beginn einer Selbstständigkeit steht immer eine gute (gewinnversprechende) Idee und ein Konzept.

heidekorb 03.01.2012, 10:44

Ein Konzept hab ich, reich kann ich mit meiner Idee nicht werde. Der Gewinn würde sich in Grenzen halten, aber ich könnte wohl davon leben und hätte eine Arbeit, die mich zufrieden macht. Die Formulierung meiner Frage war wohl auch etwas blöd, es geht mir nicht nur darum, unbedingt aus dem ALG2 weg zu kommen, ich möchte mich schon lange selbständig machen. Ich würde bloß halt gern wissen, welche speziellen Punkte zu bedenken sind, wenn man während des Bezugs von ALG2 eine Existenzgründung plant und hatte auf konkrete Tipps gehofft.

0

Es gibt soviel kümmerliche Existenzen deren Inhaber vor Schulden nicht in den Schlaf kommmen. Mein Rat ist: Versuche auf dem Arbeitsmarkt eine vernünftigen Arbeitsplatz zu bekommen. Die Zeit ist günstig! G. G.

Was möchtest Du wissen?