Wer hat Erfahrung mit einer Schlittenprothese im Knie...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe vor 9 Jahren im li. Knie eine erhalten. Ich meine, dass ich am nächten Tag keine Belastung durchführen sollte. Ab 3 Tag sollte eine Teilbelastung erfolgen, die im weiteren Verlauf ,mit Reha auf 100% gesteigert wurde. Die stat, Behandlung dauerte 8 Tage, danach schloss sich eine REHA von 21 Tagen an. Seitdem keien Beschwerden.

Dankeschön für Deine Antwort. Der Arzt sagte es wird nur ein kleiner Schnitt gemacht und die Schlittenprothese wird geklebt und sitzt dadurch so Bombenfest, dass nichts mehr verrutschen kann und darum auch sofort belastet werden soll. Kann mir das auch kaum vorstellen, daher meine Frage.

0
@engelhaar

Die Medizin mach Fortschritte. Bei mir ist der Schnitt 7cm. Der Orthropäde wird Dir aber schon die richtige Anweisung geben. Für den Eingriff wünsche ich Dir "ALLES GUTE" und das Du das Gelenk wieder ohne Schmerzen belasten kannst.

0

Hallo zusammen; ich habe während 2er Jahre insgesamt 7 Traumatologen konsultiert. (auf Mallorca) Mein re in Meniscus wurde vor 1 1/2 Jahren artrosc. op. und die Arthrose dabei auch berücksichtigt. Resultat: schlimmer gehts nimmer ! Dann folgten 5x2 Hyaluronsäure Spritzen. 0,0 Effekt. Letzte Station Clinica Picasso. Nach MRT und Radio Epfehlg. : Schlitten Prothese nur innen rechts. Jetzt sind es genau 5 Wochen seit OP. Ich habe bereits wieder das 4. mal 9 Löcher schmerzfrei Golf gespielt. (neue Schuhe ohne Tacos und Swing etwas umgestellt-rechten Fuss beim Ansprechen schon auf Spitze gestellt) einfach sensationel.(natürlich gehe ich jeden 2. Tag in Reha(physio-Elektro-Laser)- meine Empfehlung Pedro Deck

Hallo , ich bekam am 4.3.09 eine Schlittenprothese am li. knie , am zweiten Tag durfte ich bereits laufen und auf die Motorschiene, nach 9 Tagen nach Hause mit 90 Grad Beugung auf der Motorschiene, jetzt warte ich auf meine Reha

Was möchtest Du wissen?