Wer hat Erfahrung mit der Blutegeltherapie bei Arthrose?

3 Antworten

arthrose ist degeneration, gelenkflächen werden "schrumpelig" statt glatt, arthritis ist entzündung, die zum teil immer eine begleiterscheinung der arthrose ist, wegen der reibung der schrumpeligen flächen. die entzündung macht schmerzen, und die können gelindert werden durch allerlei naturheilkundliche behandlungen, auch durch blutegel. ich würde aber mehr gewicht legen auf phytotherapie - pflanzenheilkunde - und klassische homöopathie, die bringen da mehr. außerdem gibt es gute erfahrungen mit bestimmten kombinationen dieser methoden in der form von injektionen subkutan - unter die haut - in der nähe bzw in reflexzonen der gelenke.

ein einzelner bericht irgendwo in den medien ist eine sache, fundierte kenntnisse und erfahrungen mit naturheilkunde sind eine andere und in jedem fall mehr wert als ein medien-bericht.

mit arthrose haben wir keine erfahrung, nur mit rheuma und den Blutegeln, er hat sich fast nicht mehr bewegen können und hatte dermassen schmerzen bis dann diese blutegel kammen. und schwupps war er wie ein junger gott :-)

"Blutegel sondern über den Speichel etwa 20 verschiedene Substanzen in die Wunde ab, darunter die Blutgerinnungshemmer Hirudin und Calin. Aus diesen Stoffen ergibt sich auch eine der wichtigsten medizinischen Heilwirkungen des Blutegels, in Verbindung mit der entzündungshemmenden Wirkung von Eglin. Eglin kann Entzündungen und Schmerzen lindern (z.B. bei Arthrose). Allerdings ist die exakte Wirkung aller anderen Stoffe noch nicht bekannt. Nach Erreichen der Sättigung fällt der Blutegel von selbst von seinem Opfer ab."

aus http://de.wikipedia.org/wiki/Blutegel

Wer hat Erfahrungen mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht?

Meine Frau leidet seit Jahren an schweren Rückenschmerzen, die auch in die Beine ausstrahlen. Es wurden Bandscheibenvorfälle diagnostiziert sowie Arthrose in den kleinen Wirbelgelenken. Mehrere Orthopäden konnten nicht helfen. Behandlungen nach Dorn-Breuss bringen kurzfristig Erleichterung, aber nicht langfristig. Das gleiche gilt für Ostheopatie. Jetzt habe ich von der Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht gehört. Wer hat Erfahrung mit dieser Methode ?

Herzlichen Dank für jede Antwort.

...zur Frage

Kniebandage bei Arthrose

Ich habe Arthrose im linken Knie und vermutlich auch im rechten. Ich habe einmal mit meiner Hausärztin gesprochen, die mir den eventuellen Einsatz einer Kniebandage empfehlte. Nun habe ich öfter gehört, dass sie nutzlos sei, da Arthrose bekannterweise nicht heilbar ist und ich möchte mir das nicht noch 38x anhören. Ich trage Einlagen im Schuh und übrig bleiben noch meine Knie. Hat Jemand Erfahrung gemacht mti Kniebandagen und möglicher positiver "Ergebnisse" wie weniger werdender Belastungsschmerz? Ich möchte mir nicht einfach ein teures Hilfsmittel anschaffen... Danke!

...zur Frage

Erfahrungen mit KernspinResonanzTherapie bei Arthrose?

Hallo!

Hat jemand Erfahrung mit dieser Behandlung? Für eine Behandlungsreihe muss man ca. 1.000,-  € zahlen, daher wüsste ich gern, ob sie tatsächlich was bringt.

Die MBST® - KernspinResonanzTherapie ist ein Verfahren, das den Stoffwechsel des Knorpels stimuliert, indem geschwächte, aber noch funktionsfähige Knorpelzellen durch hochspezifische elektromagnetische Felder zur Bildung von Knorpelgrundsubstanz angeregt werden können. 

Somit besteht die Möglichkeit einer wirkungsvollen Behandlungsalternative bei jeglichen Formen von Arthrose von Gelenken und Wirbelsäule.

...zur Frage

Nikken bei Arthrose?

Ich habe in meinem Schrank Bandagen von "Nikken" für diverse Körperteile (Rücken, Ellenbogen und Knie) . Helfen diese Teile eventuell bei Arthrose ? Hat da jemand Erfahrung? Danke.

...zur Frage

Naturheilmittel gegen Arthrose

Wer hat Erfahrung oder weis etwas über ein Naturheilmittel "Artospro" gegen Arthrose?

...zur Frage

Wie heißt das Serum das bei Pferden gegen Arthrose hilft?

Hallo, ich habe bei einem Film im Internet einmal ein Serum gehört, welches Mann aus dem Blut des Pferdes gewinnt welches Arthrose hat. Es wird dann in die Stelle gespritzt wo das Pferd halt Arthrose hat. Ich wollte mal wissen ob wer damit Erfahrung hat und wie gut es helfen würde. Natürlich würde es mich dann auch freuen wenn einer einen ungefähren Preis dieser Behandlung mir nennen könnte.Es wäre sehr nett wenn mir jemand antworten könnte. Lg Annalena

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?